INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nano - gelöste USB-Buchse wieder anlöten?
22.12.2018, 12:59
Beitrag #1
Nano - gelöste USB-Buchse wieder anlöten?
Moin!

Vorweg erstmal vielen Dank für die vielen interessanten Beiträge hier im Forum - ich habe schon eine Menge quergelesen und für mein Projekt einiges gelernt dabei! :-)

Wozu ich gerade einen Tip gut brauchen könnte: Ich habe gerade einen neuen Arduino Nano in Betrieb genommen. Als ich das erste Mal den USB-Stecker herausgezogen habe, gab es ein leises "Knacks", und die Buchse hing am Stecker.

Gibt's da einen guten Weg, das wieder zu reparieren? Ich könnte mir vorstellen, daß ich nicht der erste bin, dem das passiert ...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.12.2018, 13:27
Beitrag #2
RE: Nano - gelöste USB-Buchse wieder anlöten?
Hallo,
In den meißten Fällen geht es.
Manchmal ist es aber nicht mehr zu retten.
Bei deiner Frage denke ich mir mal das du selber nicht so fit bist,
um es selber zu versuchen.
Du könntest eine Frage stellen ob dir das einer hier im Forum macht, mit angabe deiner Postleitzahl.
Oder du suchst mal bei z.B. in ebay Kleinanzeigen nach Handyreparaturen in deiner nähe.
Gruß, Markus

Immer in Stress
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.12.2018, 13:34
Beitrag #3
RE: Nano - gelöste USB-Buchse wieder anlöten?
(22.12.2018 12:59)Arduinero schrieb:  ....
Gibt's da einen guten Weg, das wieder zu reparieren? Ich könnte mir vorstellen, daß ich nicht der erste bin, dem das passiert ...

In vielen Fällen wurden dabei auch die Leiterbahnen abgerissen, dann ist eine Reparatur meist nicht "einfach" möglich.
Eine Neuanschaffung ist oft preiswerter.
Sind die Leiterbahnen noch vollständig vorhanden, ist die Reparatur mittels Lötkolben und geschickter Hand sicher möglich.
Oder wie Chopp schon schrieb, einen in der Nähe ansässigen Techniker befragen.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.12.2018, 13:55
Beitrag #4
RE: Nano - gelöste USB-Buchse wieder anlöten?
(22.12.2018 13:34)hotsystems schrieb:  Sind die Leiterbahnen noch vollständig vorhanden, ist die Reparatur mittels Lötkolben und geschickter Hand sicher möglich.

Unter der Lupe sieht noch alles OK aus. Ich vermute, die Buchse lag in der Produktion nicht satt auf und hatte daher nur minimalen Kontakt mit dem Lötzinn, so daß sie sich "schmerzfrei" von der Platine lösen konnte Undecided

Könnte ich die Buchse auflegen und ihren Metallkörper als ganzes mit dem Lötkolben erhitzen, um sie an den 4 Verbindungen gleichzeitig anzulöten?

Ich habe früher immer nur Platinen im 2,5-mm-Raster gelötet, SMD ist für mich neu.

(Falls es schiefgeht wäre es nicht so schlimm, ich hatte gleich einen Dreierpack Nanos gekauft. Aber ich hatte gehofft, ich würde nicht schon nach 30 min den ersten davon schrotten!)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.12.2018, 14:01 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.12.2018 14:21 von Chopp.)
Beitrag #5
RE: Nano - gelöste USB-Buchse wieder anlöten?
Nein, schlechte Idee.

Besser Kontakte mit Löthonig ( zur Not anderes Flußmittel ) einstreichen,
und dann Buchse drauflegen und verlöten.
Manche nehmen auch einen mini Gaslötkolben, oder verlöten in einen kleinen Backofen.
Bei mir hat sich Löthonig schon sehr oft bewährt. ( gibts bein Pollin Versand ).
Gruß, Markus

PS: geschrottet ist der ja noch nicht,
Notfalls kannst du mit einen USB Serial Wandler per Bootloder,
oder ISP Brenner ohne Bootloder flaschen.
So als Plan B Notfall....

Hallo nochmal,

Also Hier ist einmal die Erklährung von Löthonig.
Und hier ist ein klasse Video wie einfach das sein kann.

Mit den mini Gas Lötkolben hab ich selber auch schon mal eine def. USB Buchse
an meinen S5 Handy repariert.
Es ging, aber mit dem Löthonig komm ich besser klar.

Gruß, Markus

Immer in Stress
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.12.2018, 15:22
Beitrag #6
RE: Nano - gelöste USB-Buchse wieder anlöten?
(22.12.2018 14:01)Chopp schrieb:  Bei mir hat sich Löthonig schon sehr oft bewährt. ( gibts bein Pollin Versand ).

Danke, das werde ich mal probieren! Die im Video gezeigte Entlötlitze kannte ich auch noch nicht ... sieht aus, als wäre die ganz praktisch.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Nano spielt verrückt! AnFi 6 130 Heute 02:54
Letzter Beitrag: Chopp
  PWM-Signal reduzieren auf 5V und per Nano auswerten (PulseIn) dionys 13 995 21.12.2018 21:38
Letzter Beitrag: georg01
  Wemos TTGO XI 8F328P-I Nano V3.0 AnFi 8 1.430 20.12.2018 20:33
Letzter Beitrag: AnFi
  Fehlfunktion bei Nano + Servomotor im Batteriebetrieb Backtobasics 11 1.063 10.12.2018 11:11
Letzter Beitrag: Backtobasics
  Uno geht Nano nicht ... wieso? dani 14 2.001 29.09.2018 14:40
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  Nano, nur oben Bauteile Mathias 5 1.096 01.09.2018 20:50
Letzter Beitrag: hotsystems
  China Nano mit CH340C + Win 10 läuft nicht mirco432 6 1.074 22.08.2018 12:18
Letzter Beitrag: hotsystems
  I2C bus ( Nano + PCA9685 ) wie verbinden ? uweq 11 1.664 31.07.2018 21:27
Letzter Beitrag: uweq
  Arduino Nano / Bootloader per ISP zerstört Mathias 14 2.114 06.06.2018 22:13
Letzter Beitrag: hotsystems
  Neuer Bootloader für Nano ? Mathias 11 2.124 17.05.2018 17:35
Letzter Beitrag: Mathias

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste