INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Motorantrieb für Follow Focus
06.12.2014, 12:17 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.12.2014 12:34 von Plexxart.)
Beitrag #17
RE: Motorantrieb für Follow Focus
(06.12.2014 12:05)Thorsten Pferdekämper schrieb:  Die "1" am Ende gibt dem Motor nur 2ms Zeit für einen Step. Das ist wahrscheinlich zu wenig. Ich denke mal, dass das mindestens eine 8 sein sollte, also "drehen(encoderWert * 8, 8 )".
Der Motor macht wirklich ein paar komplette Umdrehungen? Das dürfte eigentlich nur passieren, wenn Du auch am Encoder ein paar Umdrehungen gemacht hast. Beim derzeitigen Coding macht der Motor das halt nach, wenn auch verspätet.
Gruß,
Thorsten

Hi
Möglicherweise habe ich mich falsch ausgedrückt, der Motor macht bei meiner Einstellung
Zitat:drehen(encoderWert * 8, 1 )
Schon ziemlich genau das was ich mir vorstelle, also er reagiert promt und fährt auch dort hin wo ich will, insoferne passts ja.
Nur manchmal wenn ich scheinbar zu schnell bin, arbeitet er das Script nachträglich in unmotivierten ganzen Umdrehungen ab. (So meine Erklärung des Phänomens)

Wenn ich allerdings deine Einstellung nehme
Zitat:drehen(encoderWert * 8, 8 )
dann macht er genau das was er vorher schon machte, er arbeitet ziemlich langsam und gemächlich den Befehl ab.

Gruß
Walter

Edith sagt:
Wäre der Encoder eine Möglichkeit ?
http://www.amazon.de/dp/B00IJ785IU/ref=d...7d057a6dfb
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.12.2014, 17:16
Beitrag #18
RE: Motorantrieb für Follow Focus
Hi,
probier trotzdem mal meinen neuen Coding-Vorschlag aus. Vielleicht macht das ja schon, was Du möchtest.
Ja, ein Endoder mit mehr Impulsen pro Umdrehung ist sicherlich besser, wenn Du eine 1:1 Umsetzung haben willst.
Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.12.2014, 18:32 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.12.2014 18:33 von Plexxart.)
Beitrag #19
RE: Motorantrieb für Follow Focus
Hi Thorsten

Zitat:probier trotzdem mal meinen neuen Coding-Vorschlag aus. Vielleicht macht das ja schon, was Du möchtest.

Also deinen neuen Code habe ich ja schon ausprobiert und der war eben wie gesagt bei der Einstellung

Code:
drehen(encoderWert * 8, 1 )
noch am nähesten zu dem was ich mir vorstelle.
Oder hattest du inzwischen eine andere Version gestrickt und diese dann vergessen zu posten ?

Ich hole mir auf jeden Fall mal einen Drehgeber mit einer besseren Auflösung und melde mich dann wieder. Ich will dir ja nicht unnötig hier Arbeit umhängen.

Wie gesagt das passt schon, schauma moi wies mit einem anderen Encoder funktioniert.

Schönen Abend noch.
Gruß
Walter
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.01.2015, 12:28 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.01.2015 15:50 von Plexxart.)
Beitrag #20
RE: Motorantrieb für Follow Focus
Servus Allemiteinand
Zu allererst mal ein schönes neues Jahr wünsche ich euch allen !

Es hat sich bei mir bezüglich Motorsteuerung einiges getan. Als erstes habe ich mir einen neuen Encoder bei Conrad gekauft.
Der hat allerdings das Nachlaufen des Motors nicht verbessert. Aber grundsätzlich erscheint mir jetzt die Steuerung präziser zu laufen.

Des weiteren habe ich mir auch einen neuen und stärkeren Motor zugelegt.
Leider funktioniert der ganze Schaltungsaufbau samt Sketch jetzt plötzlich überhaupt nicht mehr, was mich ein bisschen verzweifeln lässt !

Hier nochmals zur Erinnerung der letzte funktionierende Sketch:
Code:
#include <Encoder.h>


int pinE2 = 2;
int pinE3 = 3;

Encoder myEnc(pinE2, pinE3);

int pinDir = 8;
int pinStep = 9;

void setup()
{
pinMode(pinDir, OUTPUT);
pinMode(pinStep, OUTPUT);
}

void loop()
{
//den Wert einlesen
int encoderWert = myEnc.read();
//Wert des Encoders wieder auf 0 stellen
// Thorsten: Hierher verschoben, damit auch Drehungen
//                richtig mitgenommen werden waehrend der
//                Motor neu positioniert
   myEnc.write(0);

// Thorsten: Die groesser/kleiner 0 Abfrage brauchen wir nicht mehr
  //Motor drehen, Grösse der Schritte und Tempofrei wählbar
// Thorsten:
// Das naechste bedeutet "8 Motor-Steps pro Encoder-Step"
// ...und ein Motor-Step dauert 20ms (10ms jeweils fuer LOW und HIGH)
    drehen(encoderWert * 8, 1);
  }


//Drehfunktion für Schrittmotor
void drehen(int schritte, int tempo)
{

  
    if(schritte > 0)
    digitalWrite(pinDir,HIGH);
    else
    digitalWrite(pinDir,LOW);
    
    schritte = abs(schritte);
    
    for(int i=0; i < schritte; i++)
    {
      digitalWrite(pinStep, HIGH);
      delay(tempo);
      digitalWrite(pinStep, LOW);
      delay(tempo);
    }
}

Ach ja vielleicht hilfts ja, der Motor pfeift nur mehr und bewegt sich kein bisschen. Ich habe auch versucht die Parameter im Sketch und auch die Spannung am Motor zu verändern. Lediglich bei 10 Volt ist ein spürbares Brummen an der Achse zu spüren. Wobei der Motor allerdings eine Nennspannung von 2.7 Volt haben sollte.

Hier der Link zum Verkaufsportal.

http://www.watterott.com/de/Schrittmotor...mA-NEMA-14

Vielleicht findet sich trotz Feiertage wer, der mir helfen könnte.

Gruß
Walter

EDIT 16 Uhr:
Ich habe jetzt ein stärkeres externes Netzgerät angeschlossen und der Motor tut jetzt genau so wie der kleine Bruder.

Lediglich das nachlaufen des Motors ist noch immer da, vielleicht könnt da einer von euch den Sketch nochmals anschauen.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.01.2015, 18:12
Beitrag #21
RE: Motorantrieb für Follow Focus
Hallo Walter,

meines (bescheidenen) Wissensstandes ist die Variable tempo im Sketch = 0. Damit läuft der Motor einfach zu schnell, wenn er stehenbleiben soll.
Passe die Variable so an, dass sie größer wird, je näher die Abschaltung kommt. Es wäre dann gut, auf delay zu verzichten und die Wartezeit über die millis zu machen.

Gruß Rainer
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.01.2015, 19:55
Beitrag #22
RE: Motorantrieb für Follow Focus
Danke dir Rainer für deine Tips !

Leider habe ich nicht soviel Ahnung von der Materie um den Sketch jetzt richtig umzuschreiben. Ich habe da überall wo eine Null steht andere Parameter eingegeben, mit dem Resultat, daß es eher schlechter als besser wurde.

Mal schauen vielleicht meldet sich ja noch wer, der den Sketch diesbezüglich verbessern kann, weil von der Hardware würde alles Optimal sein.

Noch schöne Feiertage

Gruß
Walter
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.01.2015, 14:54 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.01.2015 15:01 von Thorsten Pferdekämper.)
Beitrag #23
RE: Motorantrieb für Follow Focus
(01.01.2015 18:12)dqb312 schrieb:  meines (bescheidenen) Wissensstandes ist die Variable tempo im Sketch = 0.
Aber nicht bei dem Sketch, der weiter oben zu sehen ist. Da ist tempo immer 1.

Zitat:Damit läuft der Motor einfach zu schnell, wenn er stehenbleiben soll.
Das würde bedeuten, dass das ganze was mit Trägheit zu tun hat. Das glaube ich nicht, es handelt sich ja schließlich um einen Schrittmotor.

Zitat:wäre dann gut, auf delay zu verzichten und die Wartezeit über die millis zu machen.
Was sollte das denn bringen?

(01.01.2015 19:55)Plexxart schrieb:  Ich habe da überall wo eine Null steht andere Parameter eingegeben, mit dem Resultat, daß es eher schlechter als besser wurde.
Das war relativ klar...

Zitat:Mal schauen vielleicht meldet sich ja noch wer, der den Sketch diesbezüglich verbessern kann, weil von der Hardware würde alles Optimal sein.
Mal versuchen...
Als erstes fällt mir auf, dass Du jetzt einen Encoder mit 64 Stellungen hast und der Schrittmotor hat immer noch 200. D.h. statt dem hier:
Code:
drehen(encoderWert * 8, 1);
...müsste jetzt sowas wie
Code:
drehen(encoderWert * 3.125 , 1);
...stehen.
Möglicherweise ist das nicht ganz perfekt, aber probier's mal aus.
Außerdem bin ich mir immer noch nicht sicher, dass der Schrittmotor wirklich einen Step in 2ms schafft. Spiele man mit der 1 am Ende rum.

Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.01.2015, 17:01
Beitrag #24
RE: Motorantrieb für Follow Focus
Servus Allemiteinand

@Thorsten
Danke für deinen Tip !
Leider ist es so, daß noch immer der Motor nachläuft. Und um das ganze zu präzisieren; er läuft nicht immer nach sondern halt sporadisch. Ich hätte gerne ein Video davon gemacht, allerdings weiß ich ja nie wann der Störeffekt kommt.

In meinem Forum habe ich ja auch nachgefragt, da hat ein User folgendes geschrieben:

Zitat:3) Wenn ich das Programm richtig lese, dann macht Walter das mit dem 0 setzen richtig, aber: es ist eine Verzögerung drinnen. Kommt in dieser Verzögerung ein Impuls, so wird er verschluckt. Auch wenn jetzt mehrere Impulse für eine Richtung rasch kommen, so werden die verschluckt, da ja nur größer oder kleiner ausgewertet wird.
Je mehr Impulse vom Drehgeber schnell hintereinander kommen umso größer die Gefahr, dass Impulse für den Motor nicht mehr ausgebbar sind. D.h. Drehgeberimpuls kommt, Motor dreht noch - Impuls wird ignoriert. Würde Mann aber jetzt die Anzahl der eingehenden Impulse zählen und diese dann an den Motor ausgeben, so kann es zu einem unerwünschten nachlaufen des Motors kommen. D.h. Drehgeberimpulse kommen - Motor arbeitet die Impulse langsam ab und bewegt sich auch noch, wenn der Drehgeber schon steht.

Vielleicht liegt das Problem auch in der Treiberkarte, ich hänge als Link jetzt das Pdf File dazu an.
http://www.pololu.com/file/0J617/drv8834.pdf

Noch eine kleine Frage zur Auflösung der Schrittgeschwindigkeit; ist der Sketch jetzt Vollschritt ? und würde es was bringen z.B. im Halbschritt zu fahren ?

Zum Schluss möchte ich euch nochmals herzlich für eure Mitarbeit danken !! Auch wenn es jetzt nicht so viel gebracht hat !

Gruß
Walter
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste