INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Moin aus Kiel
26.12.2014, 21:02
Beitrag #1
Moin aus Kiel
Hallo aus Kiel ,

ich bin der Frank , 54 Jahre alt , suche nach einem neuen Hobby und
habe heute sehr viel über den Arduino gelesen , und ich glaube :

JA , das könnte mich begeistern , so etwas habe ich gesucht ......
ich hoffe , das ich als blutiger Anfänger da durchsteige ? Confused

Grüße aus Kiel

Frank
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.12.2014, 23:58
Beitrag #2
RE: Moin aus Kiel
Hallo Frank,

willkommen im Forum :-) Noch ein Kieler, schön.

Klar, das ist alles halb so wild. Arduino nimmt einem viele Hürden, die man sonst beim programmieren mit Microcontrollern hat.

Hast du denn schon Vorkenntnisse betreffend programmierung oder Elektronik? Schon irgend ein Projekt in Planung oder Lektüre gekauft? Oder nur vor etwas mit Arduino zu experimentieren?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.12.2014, 20:32
Beitrag #3
RE: Moin aus Kiel
(26.12.2014 23:58)marcus schrieb:  Hallo Frank,

willkommen im Forum :-) Noch ein Kieler, schön.

Klar, das ist alles halb so wild. Arduino nimmt einem viele Hürden, die man sonst beim programmieren mit Microcontrollern hat.

Hast du denn schon Vorkenntnisse betreffend programmierung oder Elektronik? Schon irgend ein Projekt in Planung oder Lektüre gekauft? Oder nur vor etwas mit Arduino zu experimentieren?

Hallo Marcus ,

nee keine Erfahrung mit programmieren oder Elektronic ,
wollte aber schon immer mal damit anfangen , mal sehen vielleicht
klappt es ja hiermit .

Auf jeden Fall hab ich dann erstmal was zum Tütteln .

Gruss aus Kiel

Frank
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.12.2014, 12:20 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.12.2014 16:00 von marcus.)
Beitrag #4
RE: Moin aus Kiel
Hallo Frank,

ah, okey, aber macht nichts, mit Arduino lernt man beides eigentlich ganz einfach. Im Unterforum http://www.arduinoforum.de/arduino-Forum...-Literatur findest du zwei kostenlose eBooks, und es gibt noch ein paar weitere tolle (links reiche ich bei Bedarf nach).

Statt hier und im anderen Beitrag zu antworten, mache ich das nun mal hier, sonst ist einiges redundant :-)

Für die Schüler habe ich fertige Module (Helligkeitssensor, LED, Gerräuschsensor mit Schwellenwertregler etc.) gekauft da die Zeit es nicht erlaubt groß in die Welt der elektronischen Schaltungen einzutauchen :-)

Wenn die Zeit kein Faktor ist, kann man bei eBay und Aliexpress sehr günstig Teile und Bausätze aus Asien bestellen (Einfuhrumsatzsteuerfreibetrag 22€), wenn es eilt gibt es ja den Elektroladen am Exer und Conrad in Raisdorf.

Wenn du ein paar ulkige Projekte suchst die zudem auch für Einsteiger gut erklärt werden, ist das Fritzing Creator Kit toll. Es scheint sich eher an Schüler zu richten, aber das ist ja kein Nachteil. Nur kostet es eben ein wenig mehr,
http://www.exp-tech.de/fritzing-creator-...he-edition
85 mit, 75 ohne Original-Arduino, 14 Euro nur das Handbuch.
Oder hier ein Gutschein für den Fritzing Shop: http://hukd.mydealz.de/gutscheine/fritzi...kit-456392

Für den generellen Einstieg würde ich sonst neben einem Arduino uno ein LCDisplay, Ultraschall-Abstandssensor, Breadboard, Widerstände, Kondensatoren, Transistoren, H-Brücke, Servo, 8 Ohm Lautsprecher, Piezo, LEDs, Schieberegister usw. empfehlen, das findet man in den gängigen Sets. Auch einen fahrbaren Untersatz kann man sich spielend bauen, wenn ich mal Zeit finde kann ich mehr dazu schreiben und das kleine Testvideo eines der Schüler-Roboterfahrzeuge einstellen.
Gerne kannst du dir die Sachen aber auch mal vor Ort ansehen, oder ein paar günstige China-Teile bei mir mitnehmen, zum Selbstkostenpreis natürlich. (Im Moment bin ich aber in Deutschland unterwegs, also nur, wenns nicht eilt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.12.2014, 20:41
Beitrag #5
RE: Moin aus Kiel
Moin Marcus ,

vielen Dank für die ausführliche Antwort !!! Super !

Ja , ich werde mir so ein Teil erstmal zulegen und schauen , ob ich das raffe.
Zum Glück habe ich sehr viel Ausdauer , und gebe nicht so schnell auf .

Eine Idee habe ich schon : Würde gern das Schlafzimmerfenster , was auf
Kipp steht , sooo alle 2 Std. Schließen und wieder Öffnen lassen .

Ich kann nicht bei geschlossenen Fenster schlafen , aber die ganze Nacht
ständig auflassen , kühlt das Zimmer so stark aus .........

Habe schon viel in Sachen im Modellbau gemacht , und es gibt Servo`s
die locker 15 kg Stellkraft haben ........ Fehlt nur die Ansteuerung .

Das wäre super , wenn ich irgendwann mal vorbeikommen könnte , es
eilt wirklich nicht . Wenn es mal paßt , komme ich gerne !

Eine schöne neue Woche und ein wunderbares 2015 !!!

Gruss

Frank
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.12.2014, 21:06
Beitrag #6
RE: Moin aus Kiel
(28.12.2014 20:41)postbüttel schrieb:  ..
Habe schon viel in Sachen im Modellbau gemacht , und es gibt Servo`s
die locker 15 kg Stellkraft haben ........ Fehlt nur die Ansteuerung .
...

Hallo Postbüttel,
also das ist wirklich keine große Sache mit dem Servo. Du mußt nur die Plusleitung der Sromversorgung für das Servo auf extra Netzteil legen das auch mal so 3..5A aufbringen kann bei so einem dicken Brummer. Und den Arduino mußt du separat versorgen sonst fängt der an zu spinnen wenn das Servo losläuft.
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.12.2014, 22:14 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.12.2014 22:23 von marcus.)
Beitrag #7
RE: Moin aus Kiel
Hallo Frank,

ich habe einige 3,80€ Arduino und 2,20€ Nano, sag einfach bescheid :-)

Wie BK schon schrieb ist das mit dem Servo wirklich einfach. Zum Testen vor dem Einbau kannst du einen 9g Modellbauservo direkt am Arduino betreiben (gibts ab ca. 1,30€).

Im Kern muss man nur eine Bibliothek benutzen und dann dem Servo sagen wie viel Grad er ausschlagen soll. Beispiele finden sich direkt in der Programmierungebung und in jedem Tutorial.

Ein Zeitmodul und/oder ein Helligkeitssensor wären fur dein Projekt sicher auch noch interessant, ggf. Auch ein Thermometer oder Feuchtigkeitssensor.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.01.2015, 18:30 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.01.2015 18:34 von postbüttel.)
Beitrag #8
RE: Moin aus Kiel
(28.12.2014 21:06)Bitklopfer schrieb:  
(28.12.2014 20:41)postbüttel schrieb:  ..
Habe schon viel in Sachen im Modellbau gemacht , und es gibt Servo`s
die locker 15 kg Stellkraft haben ........ Fehlt nur die Ansteuerung .
...

Hallo Postbüttel,
also das ist wirklich keine große Sache mit dem Servo. Du mußt nur die Plusleitung der Sromversorgung für das Servo auf extra Netzteil legen das auch mal so 3..5A aufbringen kann bei so einem dicken Brummer. Und den Arduino mußt du separat versorgen sonst fängt der an zu spinnen wenn das Servo losläuft.
lg
bk

Halla BK

Vielen Dank für die Antwort !!!!!!!!!
Ihr seid alle Profis , ich habe noch null Erfahrungen mit dem Arduino , auch
nicht mit Programmieren oder Elektronik .......... Hmmm , kann ja noch kommen .

Ich muss ersteinmal so ein Anfängerset kaufen und dann mal schauen , freue
mich natürlich über jede Hilfestellung . DANKE !

Gruss
Frank

(28.12.2014 22:14)marcus schrieb:  Hallo Frank,

ich habe einige 3,80€ Arduino und 2,20€ Nano, sag einfach bescheid :-)

Wie BK schon schrieb ist das mit dem Servo wirklich einfach. Zum Testen vor dem Einbau kannst du einen 9g Modellbauservo direkt am Arduino betreiben (gibts ab ca. 1,30€).

Im Kern muss man nur eine Bibliothek benutzen und dann dem Servo sagen wie viel Grad er ausschlagen soll. Beispiele finden sich direkt in der Programmierungebung und in jedem Tutorial.

Ein Zeitmodul und/oder ein Helligkeitssensor wären fur dein Projekt sicher auch noch interessant, ggf. Auch ein Thermometer oder Feuchtigkeitssensor.

Hallo Markus ..........

ich bin noch zu garnichts gekommen , arbeite bei der Post , und ob Weihnachten
vorbei ist oder nicht , es wird nicht weniger bei uns ( immer mehr Pakete ).

Werde mir bald dieses Anfängerset kaufen , irgendwo muss ich ja anfangen .
Werde mich dann auf jeden Fall melden , da : null Ahnung Wink

Gruss
Frank
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Moin! Ich bin neu. FrogMechanic 9 2.850 24.03.2015 11:15
Letzter Beitrag: tito-t

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste