INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mit NodeMCU-V3 L9110S Schrittmotor steuern
18.01.2021, 11:46 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.01.2021 11:48 von ICookie.)
Beitrag #9
RE: NodeMCU V3 mit L9110S Schrittmotor steuern
(18.01.2021 09:09)MicroBahner schrieb:  1,5A deutet bei einem Nema17 zumindest mal stark darauf hin. Genauer erkennt man es im Zusammenhang mit dem Spulenwiderstand bzw, der Spulennennspannung des Motors.
In dem Datenblatt steht:
- Nennspannung DC 3,6 V
- Phasenwiderstand bei 20 ℃ von 2,4 x (1 ± 15%) Ω

Damit kann ich nun leider eher wenig anfangen. Nennspannung < 5 V lässt eher auf Stromsteuerung schließen, oder?

(18.01.2021 09:09)MicroBahner schrieb:  Vor allem kann dieser Treiber gar keine Stromsteuerung - abgesehen von der zu niedrigen Strombelastbarkeit. Ein Steppertreiber für Stromsteuerung muss in der Lage sein den Spulenstrom zu regeln - unabhängig von der angelegten Spannung.

Dann werde ich die Treiber wohl eher zum Regeln von DC-Motoren verwenden. Dafür sollten diese reichen Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.01.2021, 13:21 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.01.2021 13:25 von MicroBahner.)
Beitrag #10
RE: NodeMCU V3 mit L9110S Schrittmotor steuern
(18.01.2021 11:46)ICookie schrieb:  Nennspannung < 5 V lässt eher auf Stromsteuerung schließen, oder?
Richtig. Der ist eindeutig für Stromsteuerung gedacht. Als Versorgungsspannung passen dann z.B. so 12..24V ( der A4988 verträgt max 35V )

Gruß, Franz-Peter
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.01.2021, 16:01
Beitrag #11
RE: NodeMCU V3 mit L9110S Schrittmotor steuern
(18.01.2021 13:21)MicroBahner schrieb:  Richtig. Der ist eindeutig für Stromsteuerung gedacht. Als Versorgungsspannung passen dann z.B. so 12..24V ( der A4988 verträgt max 35V )

Ja, hierfür verwende ich dann mein 12V Netzteil 2A.

Noch eine generelle Frage:

Verbraucht der Motor auch im Stillstand die 1,5 A?
Ich würde gerne zwei Motoren mit der gleichen externen Versorgung betreiben. Also nicht gleichzeitig, sondern nacheinander. Falls der Motor auch im Stillstand die 1,5 A benötigt, bin ich dann natürlich schlecht aufgestellt mit einem 2A Netzteil.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.01.2021, 16:48 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.01.2021 12:38 von Bitklopfer.)
Beitrag #12
RE: Mit NodeMCU-V3 L9110S Schrittmotor steuern
(18.01.2021 16:01)ICookie schrieb:  Verbraucht der Motor auch im Stillstand die 1,5 A?
Grundsätzlich ja, ein Schrittmotor steht auch im Stillstand 'unter Strom' Wink .

Allerdings sind die Verhältnisse bei einem Stromtreiber etwas komplexer. Der funktioniert ähnlich wie ein Step-Down Wandler. Da fliesst ja auch auf der Ausgangsseite ein höherer Strom als auf der Eingangsseite.
D.h. dein Netzteil muss den Strom nicht in voller Höhe aufbringen. Wichtig ist allerdings dabei, dass Du am A4988 Power-Eingang einen ausreichend dimensionierten Pufferkondensator anbringst. Die Stromspitzen am A4988 Eingang liegen schon bei 1,5A, aber immer nur kurzzeitig. Das muss dann der Pufferkondensator auffangen.

Gruß, Franz-Peter
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.01.2021, 18:00 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.01.2021 12:37 von Bitklopfer.)
Beitrag #13
RE: Mit NodeMCU-V3 L9110S Schrittmotor steuern
(18.01.2021 16:48)MicroBahner schrieb:  Wichtig ist allerdings dabei, dass Du am A4988 Power-Eingang einen ausreichend dimensionierten Pufferkondensator anbringst. Die Stromspitzen am A4988 Eingang liegen schon bei 1,5A, aber immer nur kurzzeitig. Das muss dann der Pufferkondensator auffangen.

Was bedeutet bei Dir "ausreichend dimensioniert"? 200µF?
Kann ich mit Kondensator dann beide Motoren steuern?

Lohnt es sich, den einen Motortreiber in den Sleep Modus zu versetzen, während der andere fährt?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.01.2021, 22:14 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.01.2021 12:37 von Bitklopfer.)
Beitrag #14
RE: Mit NodeMCU-V3 L9110S Schrittmotor steuern
(18.01.2021 18:00)ICookie schrieb:  Was bedeutet bei Dir "ausreichend dimensioniert"? 200µF?
Schonmal ein guter Wert. Je mehr, umso weniger von den Stromspitzen bekommt das Netzteil mit.
Die Kondensatoren sollten so nah wie möglich am jeweiligen Treiberbaustein sein.

(18.01.2021 18:00)ICookie schrieb:  Kann ich mit Kondensator dann beide Motoren steuern?
Hängt noch ein bisschen davon ab, wie sehr Du die Motoren belastet, denn dann werden die Stromspitzen länger, und damit steigt auch der Mittelwert, den das Netzteil liefern muss. Und 12V sind jetzt auch nicht so arg viel. ( Je höher die Netzteilspannung, desto kleiner der Mittelwert des Stromes - und desto besser das Drehmoment des Motors bei höheren Drehzahlen ). Könnte also evtl. etwas knapp werden.

(18.01.2021 18:00)ICookie schrieb:  Lohnt es sich, den einen Motortreiber in den Sleep Modus zu versetzen, während der andere fährt?
Um den Motorstrom abzuschalten, recht es, den enable auf HIGH zusetzen. Bei sleep wird die gesamte interne Elektronik des A4988 abgeschaltet - da braucht er beim Einschalten etwas, bis er wieder 'bereit' ist ( nach Datenblatt 1ms, in der kein Step ausgeführt werden darf ).
Allerdings musst Du bedenken, dass der Motor ohne Strom kein Haltemoment hat. Ich kenne deine Anwendung nicht, aber das musst Du berücksichtigen - da können auch Schrittfehler auftreten.

Gruß, Franz-Peter
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.01.2021, 12:05 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.01.2021 12:36 von Bitklopfer.)
Beitrag #15
RE: Mit NodeMCU-V3 L9110S Schrittmotor steuern
(18.01.2021 22:14)MicroBahner schrieb:  Schonmal ein guter Wert. Je mehr, umso weniger von den Stromspitzen bekommt das Netzteil mit.
Die Kondensatoren sollten so nah wie möglich am jeweiligen Treiberbaustein sein.
Reichen auch 100 µF? Habe gerade nur diese da, sonst muss ich eben zwei parallel schalten.

(18.01.2021 22:14)MicroBahner schrieb:  Hängt noch ein bisschen davon ab, wie sehr Du die Motoren belastet, denn dann werden die Stromspitzen länger, und damit steigt auch der Mittelwert, den das Netzteil liefern muss. Und 12V sind jetzt auch nicht so arg viel. ( Je höher die Netzteilspannung, desto kleiner der Mittelwert des Stromes - und desto besser das Drehmoment des Motors bei höheren Drehzahlen ). Könnte also evtl. etwas knapp werden.
Da ich leider kein größeres 12V Netzteil zur Hand habe, wird es wohl das werden. Sollte schon klappen, wenn ich die Motoren einzeln steuere und den anderen immer deaktiviere.

(18.01.2021 22:14)MicroBahner schrieb:  Um den Motorstrom abzuschalten, recht es, den enable auf HIGH zusetzen. Bei sleep wird die gesamte interne Elektronik des A4988 abgeschaltet - da braucht er beim Einschalten etwas, bis er wieder 'bereit' ist ( nach Datenblatt 1ms, in der kein Step ausgeführt werden darf ).
Allerdings musst Du bedenken, dass der Motor ohne Strom kein Haltemoment hat. Ich kenne deine Anwendung nicht, aber das musst Du berücksichtigen - da können auch Schrittfehler auftreten.

Ah, alles klar. Dann setze ich enable auf HIGH. Das "Haltemoment", welches die Motoren ohne Strom haben, sollte für meine Zwecke weit ausreichen. Des Weiteren ist es mir auch lieber, dass die Motoren nachgeben, statt der Halterung, falls man dagegen kommt. Normalerweise sollten die im deaktivierten Zustand keine Belastung mehr erfahren.
Schrittfehler sind auch nicht so schlimm - Ich bewege mit den zwei Motoren nur eine Halterung. Ob diese dann ein paar Grad anders steht, ist nicht so schlimm. Beim Einfahren lasse ich diese dann wieder gegen Endschalter fahren, dann sollte er seine Referenz wieder haben.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  ESP8266 NodeMCU aus verbundenem WLan löschen Faultier_1982 20 679 Gestern 23:44
Letzter Beitrag: Faultier_1982
  NodeMCU und LUA Programmierung RaspiUser0815 2 487 29.03.2021 14:32
Letzter Beitrag: RaspiUser0815
  NodeMCU als Repeater Franky1140 12 2.090 06.03.2021 16:16
Letzter Beitrag: Corvus
  NodeMCU -KNX ak68 16 4.274 24.02.2021 17:06
Letzter Beitrag: matty67
  GPS-Synchronisierung mit NodeMCU-ESP8266 Floke4 3 632 22.02.2021 19:33
Letzter Beitrag: rev.antun
  NodeMCU: zyklisch WDT reset miq19 1 504 21.02.2021 16:30
Letzter Beitrag: miq19
  NodeMCU-ESP8266 Floke4 13 1.198 25.01.2021 18:17
Letzter Beitrag: hotsystems
  NodeMCU GPIO15 Transistor Ansteuern rev.antun 14 1.630 06.01.2021 20:42
Letzter Beitrag: rev.antun
  Variablen NodeMCU ESP8266-E Speicher Sparen rev.antun 47 3.904 17.12.2020 00:58
Letzter Beitrag: rev.antun
  NodeMCU ESP8266 - IDE Verbindungsprobleme bei D0-Reset Verbindung ayykaramba 8 1.383 14.12.2020 12:09
Letzter Beitrag: N1d45

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste