INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mini Mega 2560
15.03.2015, 10:45 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.03.2015 11:36 von itsy.)
Beitrag #1
Mini Mega 2560
Projektname:
Mini Mega 2560

Hintergrund:
Derzeit verwende ich für meine Projekte eine kleine mit Fritzing selbst erstellte Platine mit einem gesockelten Arduino Mini Pro. Die Platine bietet beispielsweise einen 3,3V Spannungsregler, einen Sockel für einen NRF24l01, einen Transistor für das Schalten größerer Ströme als dies mit dem Ausgang des Arduinos möglich ist usw. Leider wird der Speicherplatz für Sketche und Variablen nun zu klein. Ein paar mehr Ein- / Ausgänge wäre ebenfalls schön.

Spezifikationen:
- Platine 50x50 mm
- Mega 2560-Chip
- 5 - 10 weitere Ein- / Ausgänge im Vergleich zum Mini Pro
- ICSP-Sockel
- Programmierung über FTDI-Adapter (wie Mini Pro)
- Sockel für NRF24l01 (PA)
- 5V Spannungsregler & Abgriff über zusätzliche Pinleiste
- 3,3V Spannungsregler & Abgriff über zusätzliche Pinleiste
- Transistsor zum Schalten höherer Ströme an einem Ausgang
- Wichtige Pins sollen über Pinleiste doppelt abgegriffen werden können

Vorgehen:
Als Basis verwende ich die EAGLE-Referenz von dieser offiziellen Seite >>KLICK<<.
Grundkenntnisse für EAGLE habe ich über ein Youtube-Video mit anschließendem Testen der Software (geringe Kenntnisse) erworben.

1. Identifizierung der Funktion einzelner Gruppen und Bauelemente
2. Entfernung einzelner Gruppen von nicht mehr verwendeten Bauelementen
3. Modifikation der Bauelemente verwendeter Gruppen (z.B. Stromanschluss nicht über große Buchse, sondern über Pins)
4. Ergänzung eigener Funktionalitäten (z.B. Sockel für NRF24l01 (PA))
5. Layout der Platine



Bei diesem Projekt hoffe ich natürlich auf Eure Unterstützung :-) Ich würde Schritt für Schritt mein Vorgehen hier zur Diskussion stellen, sodass auch Forenmitglieder mit eigenem Interesse an so einem gearteten Projekt parallel mitarbeiten können oder die Möglichkeit bekommen eigene Ideen umzusetzen.

Viele Grüße
itsy

Fangen wir einfach mal an!

Das ist der Grundschaltplan vom Arduino Mega 2560:

   


Diese Leds sollten ohne Auswirkungen entfernt werden können:

   


Auch diese Doppelleiste müsste einfach ohne Auswirkung gelöscht werden können:

   


Und wenn ich zukünftig über FTDI-Adpater programmieren möchte, sollte ich auch diese gesamte Schaltung ohne Auswirkung löschen können:

   

Liege ich soweit mit meinen Annahmen richtig?

Viele Grüße
itsy

Bei der Entfernung der Doppelpinleiste würde SS verloren gehen. Somit würde ich SCK, MOSI, MISO und SS auf eine separate Leiste führen?!

Wofür sind diese Symbole und kann ich sie für meine Projekt löschen?

   


Beim SDA und SCL gibt es Widerstände:

   

Im Schaltplan gibt es noch diese beiden separaten Widerstände die mit den gleichen Leitungen bezeichnet werden. Gehören diese dazu und wenn ja, warum sind sie dann noch einmal aufgeführt?

   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.03.2015, 12:46
Beitrag #2
RE: Mini Mega 2560
Die Stromversorgung

   


habe ich nun wie folgt umgebaut

   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.03.2015, 13:02
Beitrag #3
RE: Mini Mega 2560
(15.03.2015 10:45)itsy schrieb:  Projektname:
Mini Mega 2560

Hintergrund:
Derzeit verwende ich für meine Projekte eine kleine mit Fritzing selbst erstellte Platine mit einem gesockelten Arduino Mini Pro. Die Platine bietet beispielsweise einen 3,3V Spannungsregler, einen Sockel für einen NRF24l01, einen Transistor für das Schalten größerer Ströme als dies mit dem Ausgang des Arduinos möglich ist usw. Leider wird der Speicherplatz für Sketche und Variablen nun zu klein. Ein paar mehr Ein- / Ausgänge wäre ebenfalls schön.

Spezifikationen:
- Platine 50x50 mm
- Mega 2560-Chip
- 5 - 10 weitere Ein- / Ausgänge im Vergleich zum Mini Pro
- ICSP-Sockel
- Programmierung über FTDI-Adapter (wie Mini Pro)
- Sockel für NRF24l01 (PA)
- 5V Spannungsregler & Abgriff über zusätzliche Pinleiste
- 3,3V Spannungsregler & Abgriff über zusätzliche Pinleiste
- Transistsor zum Schalten höherer Ströme an einem Ausgang
- Wichtige Pins sollen über Pinleiste doppelt abgegriffen werden können

Vorgehen:
Als Basis verwende ich die EAGLE-Referenz von dieser offiziellen Seite >>KLICK<<.
Grundkenntnisse für EAGLE habe ich über ein Youtube-Video mit anschließendem Testen der Software (geringe Kenntnisse) erworben.

1. Identifizierung der Funktion einzelner Gruppen und Bauelemente
2. Entfernung einzelner Gruppen von nicht mehr verwendeten Bauelementen
3. Modifikation der Bauelemente verwendeter Gruppen (z.B. Stromanschluss nicht über große Buchse, sondern über Pins)
4. Ergänzung eigener Funktionalitäten (z.B. Sockel für NRF24l01 (PA))
5. Layout der Platine



Bei diesem Projekt hoffe ich natürlich auf Eure Unterstützung :-) Ich würde Schritt für Schritt mein Vorgehen hier zur Diskussion stellen, sodass auch Forenmitglieder mit eigenem Interesse an so einem gearteten Projekt parallel mitarbeiten können oder die Möglichkeit bekommen eigene Ideen umzusetzen.

Viele Grüße
itsy

Fangen wir einfach mal an!

Das ist der Grundschaltplan vom Arduino Mega 2560:




Diese Leds sollten ohne Auswirkungen entfernt werden können:




Auch diese Doppelleiste müsste einfach ohne Auswirkung gelöscht werden können:




Und wenn ich zukünftig über FTDI-Adpater programmieren möchte, sollte ich auch diese gesamte Schaltung ohne Auswirkung löschen können:



Liege ich soweit mit meinen Annahmen richtig?

Viele Grüße
itsy

Bei der Entfernung der Doppelpinleiste würde SS verloren gehen. Somit würde ich SCK, MOSI, MISO und SS auf eine separate Leiste führen?!

Wofür sind diese Symbole und kann ich sie für meine Projekt löschen?




Beim SDA und SCL gibt es Widerstände:



Im Schaltplan gibt es noch diese beiden separaten Widerstände die mit den gleichen Leitungen bezeichnet werden. Gehören diese dazu und wenn ja, warum sind sie dann noch einmal aufgeführt?

Hallo itsy,
autsch da haste was größeres vor...und vor dem löten eines SMD Bauteiles darfste auch keine Angst haben...Tongue
Da ich auch an einer eigenen Arduino kompatiblen Platine hirne nachdem ich meine erste Platine als verbesserungs und erweiterungsbedürftig betrachte habe ich da auch schon gewisse Erfahrungen gemacht. Allerdings habe ich bislang strickt darauf geachtet das alle Bauteile bedrahtet sind was somit eine 2560er CPU ausschließt. Aber den ATmeg1284 gibt es ja im DIP Gehäuse. Soviel mal zu meinem Stand beim selbermachen.

Also ich versuch mal per Text deine Fragen zu beantworten und zwar der Reihe nach.

Die LED's kannst du entfernen, die eine ist nur eine Power ON LED und die andere die Arduino obliigatorische LED an Port 13. Also nice to have.

Die Doppelleiste sind auch nur die weiteren Ports...unwichtig.

Den USB Anschluß müßtest auch entfernen können, mein Derivat wird auch nur über einen USB-Seriell Adapter programmiert und an eine 6 polige Stiftleiste anschgeschlossen wie beim Pro Mini.

Die Vier Kreise sind wohl die Bohrungen auf der Platine...ein Eagle Fragment also.

Die Widerstände bei SDA und SCL sind die Pullupwiderstände ohne die der I2C Bus nicht funktioniert und die würde ich beibehalten.

Diese einsamme Widerstände wo du zeigst....davon gibt es im Schaltbild darunter noch ein paar. Das sind nicht verwendete Elemente aus einem Widerstandsnetzwerk und werden in Eagle eben so in die Landschaft gesetzt weil sie Hardwaremäßig eben da sind - aber eben nicht angeschlossen. Aber lass mal ein halbes Widerstandsnetzwerk weg...geht nicht Wink

Im übrigen spreche ich Eagle 6.4. die 7er Version gefällt mir noch nicht...die Icons wurden da so verstümmelt.

lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.03.2015, 13:49
Beitrag #4
RE: Mini Mega 2560
Hallo Bitklopfer,

hab vielen Dank für Deine Antwort.

Ja, ein wenig habe ich mir da schon vorgenommen - allerdings ohne Zeitlimit ;-)

Ob ich das Löten schaffe, weiß ich auch noch nicht, aber ich löte schon recht lange und einige wenige SMD-Bauteile habe ich ebenfalls bereits zum Test erfolgreich gelötet (mit Lötpaste). Irgendwann muss man ja mal anfangen und bei der gesetzten maximalen Größe der Platine geht es wohl auch gar nicht anders! Und bei den Preisen von Platine und Bauteilen wäre das Lehrgeld auch nicht so hoch ;-)

Größere Probleme sehe ich eher in der Bedienung von Eagle ... fange ja von 0 an!

Im Tutorial wurde immer mit Net gearbeitet. In meiner Version finde ich nur Wire, die häufiger mal Probleme machen soll, weil sie nicht unbedingt immer verbinden Undecided

Vielleicht könntest Du mir noch einen Tip geben, bevor ich mich weiter an die Umsetzung begebe.

Wie ich ein Kabel verbinde, indem ich ihm den gleichen Name gebe, habe ich bereits verstanden. In der Vorlage vom Arduino Mega 2560 finde ich beispielsweise bei der Doppelleiste die Pinnummer in grün (z.B. 52), dann die Bezeichnung ebenfalls in grün (z.B. SCK) und dann noch in grau eine Bezeichnung (z.B. PB1). Was ist nun was und wie hängt es zusammen?

Ich vermute, dass die Bezeichnungen in grün einfach die Bezeichnungen sind, die in Kupfer auf die Platine kommen - ohne andere Bedeutung oder Zusammenhänge. Wenn das so ist, finde ich es seltsam, dass die Bezeichnung quasi mit dem Kabel verbunden wird weil sie darüber liegt (oder wird sie nicht?)

Klicke ich das graue PB2 an, dann wird auch die Verbindung zum anderen PB2 markiert.

Viele Grüße
itsy
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.03.2015, 13:58
Beitrag #5
RE: Mini Mega 2560
(15.03.2015 13:49)itsy schrieb:  Hallo Bitklopfer,

hab vielen Dank für Deine Antwort.

Ja, ein wenig habe ich mir da schon vorgenommen - allerdings ohne Zeitlimit ;-)

Ob ich das Löten schaffe, weiß ich auch noch nicht, aber ich löte schon recht lange und einige wenige SMD-Bauteile habe ich ebenfalls bereits zum Test erfolgreich gelötet (mit Lötpaste). Irgendwann muss man ja mal anfangen und bei der gesetzten maximalen Größe der Platine geht es wohl auch gar nicht anders! Und bei den Preisen von Platine und Bauteilen wäre das Lehrgeld auch nicht so hoch ;-)

Größere Probleme sehe ich eher in der Bedienung von Eagle ... fange ja von 0 an!

Im Tutorial wurde immer mit Net gearbeitet. In meiner Version finde ich nur Wire, die häufiger mal Probleme machen soll, weil sie nicht unbedingt immer verbinden Undecided

Vielleicht könntest Du mir noch einen Tip geben, bevor ich mich weiter an die Umsetzung begebe.

Wie ich ein Kabel verbinde, indem ich ihm den gleichen Name gebe, habe ich bereits verstanden. In der Vorlage vom Arduino Mega 2560 finde ich beispielsweise bei der Doppelleiste die Pinnummer in grün (z.B. 52), dann die Bezeichnung ebenfalls in grün (z.B. SCK) und dann noch in grau eine Bezeichnung (z.B. PB1). Was ist nun was und wie hängt es zusammen?

Ich vermute, dass die Bezeichnungen in grün einfach die Bezeichnungen sind, die in Kupfer auf die Platine kommen - ohne andere Bedeutung oder Zusammenhänge. Wenn das so ist, finde ich es seltsam, dass die Bezeichnung quasi mit dem Kabel verbunden wird weil sie darüber liegt (oder wird sie nicht?)

Klicke ich das graue PB2 an, dann wird auch die Verbindung zum anderen PB2 markiert.

Viele Grüße
itsy

Bitteschön,,,,das ist auch mal wieder ein Thema das mich auch interessiert..Smile

..öhm Fragen über Fragen...
Gegenfrage,
Welche Eagle Version nutzt du ?
Wo genau hast du die Eagle Dateien gezogen ?
Dann kann ich mir das mal anschauen.
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.03.2015, 14:02 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.03.2015 14:03 von itsy.)
Beitrag #6
RE: Mini Mega 2560
Zitat:Welche Eagle Version nutzt du ?
Wo genau hast du die Eagle Dateien gezogen ?

Ich habe die Versio 7.2.0 direkt von CadSoft

Die Dateien für den Mega, welche ich als Basis verwende habe ich von hier:

>>KLICK<<

Und das meine ich:

   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.03.2015, 14:17
Beitrag #7
RE: Mini Mega 2560
(15.03.2015 14:02)itsy schrieb:  [quote]Welche Eagle Version nutzt du ?
....
Und das meine ich:

Also das (SCK) und die Zahl 52 sind einfache Texte also Kommentare wo der Zeichnungsersteller dort zur Erläuterung der Leitungsfunktion angebracht hat.
Das Graue PB1 ist ein Label der den Namen der Leitung als sichtbaren Text wiedergibt.
Weil du kannst in Eagle jeder Leitung einen Namen geben den man mit der Label Funktion sichtbar machen kann. Im übrigen kann man die Eigenschaften von solchen Elementen mit der I nfo Funktion abrufen, das ist das i in dem runden Bobbel Links oben in der Werkzeugleiste.
Vielleicht machen wir im Cafe einen Eagle Workshop auf.
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.03.2015, 14:28
Beitrag #8
RE: Mini Mega 2560
Ah, verstehe :-)
Habe ich grade gefunden und umgesetzt!

Wird denn der Text mit auf die Platine gedruckt? Hat ja die gleiche Farbe ...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Arduino Mega 2560 und Ethernetshield mit SD Card OLDARDUINO 0 56 29.11.2016 09:50
Letzter Beitrag: OLDARDUINO
  Arduino Mini Pro mit RCSwich und 433MHz Empfänger OLDARDUINO 6 262 03.11.2016 14:43
Letzter Beitrag: hotsystems
  6 Projekte fuer Arduino MICRO, UNO, MEGA ... andreas002 20 9.757 28.11.2015 18:34
Letzter Beitrag: andreas002
  Vorstellung meines Mini-Attiny Programmers Klaus(i) 3 1.312 13.10.2015 23:14
Letzter Beitrag: hotsystems
  Tasterabfrage mit Arduino Mega 2560 robotzzz 13 3.359 19.09.2015 20:43
Letzter Beitrag: robotzzz
  Beispiel: Mega Uhr RTC DS3231 Anzeige auf LCD1602 HaWe 3 4.711 04.08.2015 21:26
Letzter Beitrag: HaWe
  Arduino Mega Netzwerkkarte MTML/CSS Haustechno 3 1.271 03.08.2015 21:18
Letzter Beitrag: Haustechno
  10-20 Volt Sensor am Arduino MEGA Nopody33 4 1.486 03.08.2015 10:57
Letzter Beitrag: Nopody33
  1. Mini-Projekt : Temperaturgesteuerte Klappenverstellung SpeedShifter 26 6.869 23.05.2015 15:27
Letzter Beitrag: SpeedShifter
Photo Programmieren eines Mähroboters mit dem Arduino Mega 2560 Leipzig 6 2.285 31.03.2015 21:36
Letzter Beitrag: Thorsten Pferdekämper

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste