INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Messsystem-Empfehlung
27.02.2015, 10:40
Beitrag #1
Messsystem-Empfehlung
Seit einiger Zeit suchte ich nach einem Oszi mit eingebautem Funktionsgenerator, möglichst akkubetrieben, also überall potentialfrei ansetzbar. Zunächst kaufte ich mir den kleinen Westentaschenoszi im Handyformat, wurde aber nicht glücklich damit, denn die Bedienung ist so etwas von fummelig. Also habe ich es wieder vertickt. Dann kam mir ein Hantek-Gerät unter, ein Klon des Handheldgeräts von TEK bzw. Fluke, ebenfalls mit Generator. Wieder ein Reinfall >> Rückgabe.

Mit der Akkuvariante war es halt nix. Leider ist diesbezüglich im einschlägigen Fachhandel zu seriösen Bedingungen kaum etwas bezahlbares zu finden. Nun wurde ich aber doch fündig, und sogar bei einem deutschen Fachhändler. Und es gibt z.Zt. ein Preisaktion der interessanten Art. Kurz: Ein Gerät und alles drin, was der Messknecht sich wünscht: Oszilloskop, Logicanalyzer, arbiträrer Generator (25MHz), DC-Quelle. Messfunktionen der komfortablen Art. Es hat ein phantastisches Display (800*480) und kann auch die üblichen seriellen Formate decodieren. Erste Tests haben mich überzeugt. Das alte Digitaloszi verschwand im Köfferli und dient nun seinerseits als Mobilteil für Einsätze im Feld, denn dieses gute Stück bleibt auf dem Labortisch.

Inclusive der vollen Funktionalität ist es ab 1100€ zu haben, schnellere Varianten oder Geräte mit 4 analogen Eingängen kosten entsprechend mehr: http://www.batronix.com/versand/oszillos...S2000.html

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.03.2015, 21:40 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.03.2015 21:41 von Bitklopfer.)
Beitrag #2
RE: Messsystem-Empfehlung
Hallo zusammen,
genau dieses Thema hat mich in letzter Zeit auch umgetrieben bzw. treibt mich noch um. Unter genauer Beobachtung stehen hier diese Geräte:
Rigol DS2102A
Keysight DSOX2012A
Rigol DS1104Z
Zugriff habe ich auf ein Rigol MSO1104Z-S
Aber im Visier weil eben am billigsten habe ich das Rigol DS1054Z
Wobei mich die Demo von dem Keysight Gerät auf der Messe am besten überzeugt hatte...

Die 100er Serie von Rigol beäuge ich schon ein Jahr lang. Was mir da nicht so schmeckt ist das die Trigger und Anzeigeoptionen obwohl schon im Gerät verfügbar bei der Freischaltung dann gleich einen dicken Aufpreis im Vergleich zum Grundpreis ausmachen (Rigol MSO1104Z-S, 1100 Euro + 600Euro), aber auch die anderen Hersteller sind auf diesen Zug aufgesprungen (Keysight DSOX2012A, 1300 Euro + 400Euro).

Vielleicht mache ich da auch mal voll Abstriche bei den Wünschen und begnüge mich mit dem preiswerten Rigol DSO1054Z für umme 355 Euro nachdem für die Arduino Bastelei mir bislang das Vellemann HPS140 ausreichend gute Dienste leistet.
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.03.2015, 12:45
Beitrag #3
RE: Messsystem-Empfehlung
Hallo zusammen,
also aktuell überlege ich mir ob ich mir nicht das Rigol DS1074Z holen soll, klein handlich und diesen Monat mit nem kleinen Rabatt für dann knapp 504 Eurölchen zu haben.
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.03.2015, 14:01
Beitrag #4
RE: Messsystem-Empfehlung
jo, Rigol baut feine Instrumente. Aber: ist das nicht ein Vierkanaler? Das brauchen wir doch eher selten, oder? Da finde ich eine Mixed Signal Variante interessanter.

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.03.2015, 18:47 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.03.2015 22:35 von Bitklopfer.)
Beitrag #5
RE: Messsystem-Empfehlung
(05.03.2015 14:01)Stefan schrieb:  jo, Rigol baut feine Instrumente. Aber: ist das nicht ein Vierkanaler? Das brauchen wir doch eher selten, oder? Da finde ich eine Mixed Signal Variante interessanter.

Richtig geraten Stefan,
doch um ehrlich zu sein...ich habe seit gut 10 Jahren einen 16Kanal Logikanalyzer rumstehen und nie benutzt. Und mit 4 Kanälen kannst auch ein paar digitale Signale darstellen oder notfalls einen Kanal als Trigger nehmen um die anderen 3 mit einem Vorgang zu synchronisieren...das tuts meistens auch.
Außerdem finde ich den LA im Rigol ein bischen unhandlich gegenüber dem eigenständigen Gerät. Gut wer nichts hat...okay.
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.03.2015, 00:24 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.03.2015 10:25 von Bitklopfer.)
Beitrag #6
RE: Messsystem-Empfehlung
Hallo zusammen,
darf ich euch meinen neuen Mitbewohner vorstellen:
   
Und zum austesten sind die erweiterten Funktionen die Aufpreispflichtig sind für die ersten 36 Stunden freigeschaltet:
   
..und wenn man ein paar Messfunktionen auswählt sieht man dieses Bild:
   

Das Geräusch vom Lüfter was hier schon angesprochen wurde ist natürlich da, aber der ist auch nicht lauter als der vom Laptop daneben. Vielleicht gibt es da Unterschiede zu dem kleineren Modell DS11054Z...keine Ahnung.
Auf jeden Fall ist das DS1104Z doch ein handliches Gerät das nicht sehr viel Platz benötigt.
Auf jeden Fall läßt sich das Scope intuitiv in den Grundfunktionen bedienen ohne das man das Handbuch zu Rate ziehen muß. Auch einen Screenshot wie die hier gezeigten gelingen auch ganz Easy indem man einen USB Stick einsteckt und die Prin Taste drückt - fertig ist das Bildchen. Ob man das Ganze noch über USB oder LAN steuern kann habe ich noch nicht getestet und hab da bisweilen auch noch kein Verlangen danach.

Nachdem die Händler sich bei dem Oszi mit den Preisen auf den Cent genau einig sind habe ich den Messerabatt den man bei Batronix diesen Monat noch bekommt in Anspruch genommen und dort geordert. Den Gutscheincode muß man dann lediglich auf der ersten Seite wenn man den Warenkorb zur Kasse trägt eingeben und es werden einem 6% abgezogen, nicht viel aber man nimmt was man bekommt.
Bei Interesse bitte PN an mich.
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.03.2015, 12:23
Beitrag #7
RE: Messsystem-Empfehlung
sehr schön, es sieht aus wie mein Skektrum-Analyzer. Nein, einen reinen Logic-Analyzer habe ich nicht, kenne sie eigentlich nur aus den Messgeräteschränken, Abteilung "da, aber nie benutzt". Also ich finde gerade die Kombination von Analogkanälen mit Binäreingängen sinnvoll. Wichtiger ist mir aber der eingebaute FG.

Gibt es eigentlich Digitalosizis mit einer höheren Vertikalauflösung als 8 bit?

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.03.2015, 15:03
Beitrag #8
RE: Messsystem-Empfehlung
(16.03.2015 12:23)Stefan schrieb:  sehr schön, es sieht aus wie mein Skektrum-Analyzer. Nein, einen reinen Logic-Analyzer habe ich nicht, kenne sie eigentlich nur aus den Messgeräteschränken, Abteilung "da, aber nie benutzt". Also ich finde gerade die Kombination von Analogkanälen mit Binäreingängen sinnvoll. Wichtiger ist mir aber der eingebaute FG.

Gibt es eigentlich Digitalosizis mit einer höheren Vertikalauflösung als 8 bit?

..also spontan fällt mir da gerade nur die 2000er Serie von Rigol ein die bis zu einer gewissen zeitlichen Auflösung 12Bit liefert und bei schnelleren Signalen 8 Bit. Davon stand eines auf meiner Favoritenliste bei der Kaufentscheidung...aber den dann fast doppelten Preis mit dann nur 2 Kanälen wollte ich dann doch nicht ausegeben.
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  SMD Bauteile lagern - Empfehlung Gelegenheitsbastler 3 2.106 13.04.2015 17:25
Letzter Beitrag: marcus

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste