INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mega2560 bei -20 C im Frost ??
25.09.2015, 00:03
Beitrag #1
Mega2560 bei -20 C im Frost ??
Hat jemand schon mal Erfahrungen gemacht wenn ein Mega2560 in einer Box im Winter dauerhaft draussen läuft und es wird bis -20 Grad C kalt??
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.09.2015, 00:44
Beitrag #2
RE: Mega2560 bei -20 C im Frost ??
Hy,

Sollte kein Problem werden, solange er keine Feuchtigkeit ab bekommt.

Bei kalten Temperaturen kannst ihn übertakten :-D
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.09.2015, 08:15
Beitrag #3
RE: Mega2560 bei -20 C im Frost ??
..oder einfach mal in den Gefrierschrank stellen und das Powerkabel kannst ja im Türgummi einklemmen...habe ich mit Temperatursensoren auch schon gemacht.
lgbk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.09.2015, 08:58
Beitrag #4
RE: Mega2560 bei -20 C im Frost ??
also, dass der läuft glaub ich schon,
ich befürchte eher, dass es dehnungsrisse auf der platine geben könnte wegen der temperaturschwankungen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.09.2015, 12:09
Beitrag #5
RE: Mega2560 bei -20 C im Frost ??
(25.09.2015 08:58)Pit schrieb:  also, dass der läuft glaub ich schon,
ich befürchte eher, dass es dehnungsrisse auf der platine geben könnte wegen der temperaturschwankungen.

..achwas....so schnell geht ein Board nicht putt, habe schon eine CPU Karte mit Kältespray während dem Betrieb so tiefgekühlt das sich Eis auf dem Board gebildet hat...und das lief immer noch.
lgbk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.09.2015, 12:50
Beitrag #6
RE: Mega2560 bei -20 C im Frost ??
Hallo Pit,

mit einen Mega2560 im Winter dauerhaft draußen habe ich keine Erfahrung.
Ich habe aber eine kleine Wetterstation mit einem 328er Controller und diversen Sensoren im Garten in Betrieb und diese Wetterstation hat die beiden letzten Winter ohne Murren oder Aussetzer überstanden. Es war aber auch so dass in meiner Region in den beiden letzten Wintern nie -20°C erreicht wurden.

Ein offenes gut durchlüftetes Gehäuse, in das aber keine Regenwasser eindringen kann, würde ich einem geschlossenen Gehäuse (IP66/67) vorziehen. Hierbei besteht aber die Gefahr dass die Kiste von div. Kleintieren (Spinnen) als Wohnung genutzt wird. Tongue

Eventuell muss man was tun um Betauung zu vermeiden oder die Elektronik mit einem Schutzlack versehen sodass evtl. entstehende Betauung der Platine nichts anhaben kann.

Weil der Mega2560 einen Keramikresonator als Taktquelle nutzt, sollte man im Hinterkopf behalten dass sich die Taktfrequenz bei größeren Temperaturänderungen ebenfalls etwas ändert. Es hängt von der Anwendung ab ob das Einfluss auf die zu erledigende Aufgaben hat.

Gruß
Arne

ExclamationMit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Problemstellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.Exclamation
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.09.2015, 15:28
Beitrag #7
RE: Mega2560 bei -20 C im Frost ??
-196°C mit 65Mhz

[Bild: 004c12719fe795be18b9d007ab21c577-b37f203e4038fbc9.jpeg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.09.2015, 15:29
Beitrag #8
RE: Mega2560 bei -20 C im Frost ??
(25.09.2015 12:50)ardu_arne schrieb:  Hallo Pit,

mit einen Mega2560 im Winter dauerhaft draußen habe ich keine Erfahrung.
Ich habe aber eine kleine Wetterstation mit einem 328er Controller und diversen Sensoren im Garten in Betrieb und diese Wetterstation hat die beiden letzten Winter ohne Murren oder Aussetzer überstanden. Es war aber auch so dass in meiner Region in den beiden letzten Wintern nie -20°C erreicht wurden.

Ein offenes gut durchlüftetes Gehäuse, in das aber keine Regenwasser eindringen kann, würde ich einem geschlossenen Gehäuse (IP66/67) vorziehen. Hierbei besteht aber die Gefahr dass die Kiste von div. Kleintieren (Spinnen) als Wohnung genutzt wird. Tongue

Eventuell muss man was tun um Betauung zu vermeiden oder die Elektronik mit einem Schutzlack versehen sodass evtl. entstehende Betauung der Platine nichts anhaben kann.

Weil der Mega2560 einen Keramikresonator als Taktquelle nutzt, sollte man im Hinterkopf behalten dass sich die Taktfrequenz bei größeren Temperaturänderungen ebenfalls etwas ändert. Es hängt von der Anwendung ab ob das Einfluss auf die zu erledigende Aufgaben hat.

Gruß
Arne


Genauso eine Wetterstation ist der Zweck.
Auf einem sehr grossen äusseren Fensterbrett soll das stehen.
Als Stromquelle denke ich an eine Powerbank wo ich den 2560 über USB mit Strom versorgen kann und die Powerbank soll durch 20*30 cm Solarfläche gespeisst geladen gehalten werden. Eine Lösung suche ich noch für die Funkübertragung von der Aussen auf die Innenseite des Fensters.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Arduino MEGA2560 Lernkit HDT 10 666 27.05.2016 15:34
Letzter Beitrag: hotsystems
  display ili9325, r61505, hx8347 an mega2560 Pit 0 679 15.02.2016 10:36
Letzter Beitrag: Pit
  Mega2560 keine USB Funktion Bobby32 3 736 11.01.2016 13:54
Letzter Beitrag: Bobby32
  Mega2560 + Netzwerk/SD Shield hängt sich weg Gandalf 1 690 12.09.2015 13:05
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  LCD Anzeige für Arduino Mega2560 an Arduino Due? DaniDD 1 813 03.06.2015 12:16
Letzter Beitrag: DaniDD
  WIN7 erkennt keinen Mega2560+Leonardo... alpenpower 4 1.038 30.05.2015 12:22
Letzter Beitrag: alpenpower
  7" SainSmart Touchdisplay +Mega2560 fhacke 6 1.829 17.04.2015 20:24
Letzter Beitrag: HaWe
  Mega2560 chip zerstört oder Bootloader fehler? marius.weinlein 6 3.752 28.10.2014 11:37
Letzter Beitrag: Corvus
  Sainsmart Mega2560 R3 Übersapnnung emulein 33 8.609 11.03.2014 18:57
Letzter Beitrag: Sloompie

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste