INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mega 2560 und deren RX/TX
08.03.2016, 22:56
Beitrag #9
RE: Mega 2560 und deren RX/TX
(08.03.2016 22:50)hotsystems schrieb:  
(08.03.2016 20:14)Datatom schrieb:  ich habe auch den Arduino Mega 2560 und habe mich ebenfalls nach einen Max232 umgeschaut. Ich finde immer nur Konverter, die Bezeichnung Max232 finde ich auf Anhieb nicht. Meinen die beiden Bezeichnungen das gleiche Bauteil?

Ein Max232 wird zum Herstellen einer RS232 (Seriell zu TTL) verwendet.
Was möchtest du denn mit einer RS2323 machen?

Zitat:Ist dieses Bauteil als Max232 zu empfehlen?

http://www.amazon.de/USB-TTL-Konverter-M...ds=FT232RL

Das von dir gewählte Bauteil ist ein USB-Serial-Wandler der zum Flashen von Arduino-Modulen ohne eigenen USB-Anschluss gedacht ist. Das hat nichts mit einer RS232 bzw. Max232 zu tun.

Also, ich habe leider noch nicht so viel Ahnung. Sorry. Ich möche von meinem PC Daten zum Arduino Mega 2560 senden und auch von dort empfangen. Ich habe einen USB-RS232 Adapter an meinem PC und hatte gedacht, dass ich einfach TX und RX vom Adapter aus auf RX1 und TX1 auf dem Arduino stecke und so kommunizieren kann. Aber ich habe gelesen, dass man einen MAX232 benötigt.

Was fehlt mir denn noch an Bauteilen?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.03.2016, 23:04 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.03.2016 23:07 von hotsystems.)
Beitrag #10
RE: Mega 2560 und deren RX/TX
(08.03.2016 22:56)Datatom schrieb:  Also, ich habe leider noch nicht so viel Ahnung. Sorry. Ich möche von meinem PC Daten zum Arduino Mega 2560 senden und auch von dort empfangen. Ich habe einen USB-RS232 Adapter an meinem PC und hatte gedacht, dass ich einfach TX und RX vom Adapter aus auf RX1 und TX1 auf dem Arduino stecke und so kommunizieren kann. Aber ich habe gelesen, dass man einen MAX232 benötigt.
Was fehlt mir denn noch an Bauteilen?

Wenn du sowieso über USB gehst, warum nimmst du nicht direkt den vorhandenen USB-Anschluss des MEGA? Alles andere ist sicher für den Anfang sehr kompliziert.

Edit:
Aber für diese Übertragung kannst du auch den von dir verlinkten USB-Seriell-Wandler einsetzen. Da kannst du auf der Seriellen Seite den MAGA direkt anschließen.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.03.2016, 19:16
Beitrag #11
RE: Mega 2560 und deren RX/TX
Wenn der Adapter USB/Seriell 9-Poligstecker ist , dann musst du als Sicherheit einen MAX zwischen nehmen. Ich habe auch so einen und habe bei mir 5Volt Pegel gemessen, bei mir geht es ohne MAX.

Hast du einen USB/Seriell-Wandler ohne diesen typischen Seriell-Stecker dann hat er maximal 5 Volt.

Gruss
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.03.2017, 23:12 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.03.2017 23:16 von Franz54.)
Beitrag #12
RE: Mega 2560 und deren RX/TX
Ich habe auch noch eine Frage zu den Seriellen Schnittstellen des Arduino MEGA.
Pin 19 RX1
Pin 18 TX1
-------------------------------------------------
Pin 17 RX2
Pin 16 TX2
---------------------------------------------------
Pin 15 RX3
Pin 14 TX3

Ich habe jetzt gerade mal zum Test vom MEGA eine Verbindung über die Serielle Schnittstelle
Pin 00 RX0
Pin 01 TX0
zu einem UNO aufgebaut. Diese Schnittstelle wird aber genauso (Serial.print(xx) ) angesprochen wie die Serielle USB Schnittstelle zum PC. Huh

Wie spreche ich dann die RX/TX 1-3 gezielt an?


Das hier ist mein MEGA Programm zum Ansprechen der RX/TX 0 zum Uno. Das LCD zeigt nur parallel die Daten an, die zum UNO geschickt werden. Sind ja alles nur Testprogramme zum lernen.
Code:
// Serial Sender für den MEGA
#include <Wire.h> // Kommunikation mit Arduino IDE
#include <LiquidCrystal_I2C.h> // LCD Display
int a=0;
int b=255;
int c=0;
LiquidCrystal_I2C lcd(0x3f, 2, 1, 0, 4, 5, 6, 7, 3, POSITIVE);  // Set the LCD I2C address

void setup() {
Serial.begin(9600);
  lcd.begin(20, 4);  // initialize the lcd for 20 chars 4 lines, turn on backlight
  lcd.backlight();
  lcd.clear();
  lcd.setCursor(0, 1);
  lcd.print("LED 1 = ");
  lcd.setCursor(0, 2);
  lcd.print("LED 2 = ");
}

void loop() {
if (c==0) {
  a++;
  b--;
}
if (c == 1) {
  a--;
  b++;
}
if (a ==255) {
  c = 1;
}
if (a == 0) {
  c = 0;
}
Serial.print("A,");
Serial.print(a);
Serial.print(",");
Serial.print(b);
if (a == 99) {
lcd.setCursor(10, 1);
lcd.print("   ");
}
lcd.setCursor(10, 1);
lcd.print(a);
if (b == 99) {
lcd.setCursor(10, 2);
lcd.print("   ");
}
lcd.setCursor(10, 2);
lcd.print(b);
}
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.03.2017, 08:38 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.03.2017 08:41 von Bitklopfer.)
Beitrag #13
RE: Mega 2560 und deren RX/TX
(05.03.2017 23:12)Franz54 schrieb:  Ich habe auch noch eine Frage zu den Seriellen Schnittstellen des Arduino MEGA.
Pin 19 RX1
Pin 18 TX1
-------------------------------------------------
Pin 17 RX2
Pin 16 TX2
---------------------------------------------------
Pin 15 RX3
Pin 14 TX3

Ich habe jetzt gerade mal zum Test vom MEGA eine Verbindung über die Serielle Schnittstelle
Pin 00 RX0
Pin 01 TX0
zu einem UNO aufgebaut. Diese Schnittstelle wird aber genauso (Serial.print(xx) ) angesprochen wie die Serielle USB Schnittstelle zum PC. Huh

Wie spreche ich dann die RX/TX 1-3 gezielt an?

...

Hallo Franz,
also in solchen Fällen von Grundsätzlichem zum Arduino findest du hier die Beschreibung der Befehle. Dort findest du auch unter Communication - Serial die Erklärungen zu den anderen 3 Seriellen auf dem Mega.
Im letzten Link ist zwar das read dargestellt aber mit print/ln funktioniert das genauso.
Allerdings solltest du bedenken das die Standart Serielle Schnittstelle...also RX0 TX0 durch die Programmierschnittstelle schon belegt ist. Das kann sich dann leicht ins Gehege kommen.
lgbk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.03.2017, 10:57 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.03.2017 11:07 von Franz54.)
Beitrag #14
RE: Mega 2560 und deren RX/TX
Danke dir.
Ich bin nur gerade mal bei dem Thema Serial Kommunikation. Da muss ich aber erst mal 2-3 MEGA´s besorgen, dass ich das mal durchspielen kann, was mir gerade im Kopf herumgeistert. Ich will eine Kette von Megas machen, bei denen jeder über zwei seiner seriellen Schnittstellen immer mit dem Vorderen und dem Hinteren Mega in dieser Kette verbunden ist. Ein Datensatz beginnt immer mit einer Kennung "A" oder "B" oder "C" für den ersten - zweiten - drittel in der Kette. Schicke ich einen Datensatz mit Kennung "C" dann geht der Datensatz an den Mega A - der reicht weiter an den Mega B - der reicht weiter an den Mega C, und der C erkennt seinen Datensatz und bearbeitet ihn.
Ob man das dann für was brauchen kann weiß ich nicht, Big Grin aber es ist eine Aufgabe zum Programmieren, wo man dann auch was sieht Rolleyes

Wahrscheinlich ist die Vernetzung der Megas über WLAN sinnvoller Blush Aber das ist erst später ein Thema. Wenn ich zügig so weiter Einkaufe um diese Dinge alle zu testen, dann erschießt mich meine Frau irgenwann Confused Der Messgeräte Park für diese neuen Aufgaben muss ja auch nach und nach angeschaft werden. Rolleyes Aber es ist eine schöne neue Aufgabe und die Preise für den Arduino Zubehör sind ja Gott sei Dank im Kleingeldbereich Shy
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.03.2017, 12:32
Beitrag #15
RE: Mega 2560 und deren RX/TX
Wenn das mit der seriellen Durchreiche funktioniert, dann kannst Du das mit der Hardware auch gleich mit dem I2C-Bus austesten.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.03.2017, 13:07
Beitrag #16
RE: Mega 2560 und deren RX/TX
Ja, das ist auch noch ein Thema.

Franz
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Sad Sketch funktioniert auf dem Mega 2560 nicht Frank1234 16 642 26.03.2017 14:15
Letzter Beitrag: oOSpikeOo
  Einstieg Arduino Mega Markus0815 14 837 08.01.2017 13:40
Letzter Beitrag: Tommy56
  Arduino Mega startet immer wieder neu Badger1875 9 1.136 26.12.2016 17:56
Letzter Beitrag: Badger1875
  2 Mega 2560 R3 unterschiedliche Firmware? Gonmaus 2 361 11.12.2016 13:40
Letzter Beitrag: P.Martin
  Datenübertragung vom Arduino Mega 2560 zu Hterm Datatom 1 272 13.11.2016 23:08
Letzter Beitrag: hotsystems
  Arduino Mega 2560 läuft nicht Wolfgang50 6 454 13.11.2016 10:50
Letzter Beitrag: Wolfgang50
  Arduino Mega 2560 Manfred1981 4 518 11.11.2016 18:07
Letzter Beitrag: hotsystems
  Attiny45 Bootloader brennen mit Funduino Mega toto1975 63 3.823 23.10.2016 17:08
Letzter Beitrag: hotsystems
Question Mega 2560 defekt? triode 11 611 29.09.2016 07:21
Letzter Beitrag: hotsystems
  nrf24 an Mega 2560 jgrothe 2 316 10.09.2016 13:39
Letzter Beitrag: jgrothe

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste