INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Meerwasser Überwachung mit Arduino-Nano
18.12.2015, 19:11
Beitrag #17
RE: Arduino Meerwasser-Nano Überwachung
Vielen dank, klappt!

Hab allerdings das nächste Problem. Du sagtest ja mit delays kann man nichts machen, weil die Zeit dann nicht mehr korrekt läuft etc. Also habe ich mir die Geschichte mit millis angeguckt. Schonmal vorweg: Kann es zu Problemen mit der Uhrzeit kommen? weil es wird ja für beides millis verwendet.

Wollte das zum Testen so machen, dass sobald 10 sekunden vergangen sind ein integer hochgezählt und ausgegeben wird. Nach 10 sekunden wird zwar eine 0 ausgegeben, allerdings bleibt es bei dieser Null..

Steht außerhalb des Loops, als globale Variable:
Code:
unsigned long vergangen = 0;

Steht im Loop:

Variabeln:
Code:
unsigned long lampe = millis();     // aktuelle Zeit
      unsigned long abstand = 10000;      // Intervall zum Dimmen
    int w;

Bedingung:
Code:
if(t.min>=0 && t.min<=59 && h==19 && (lampe - vergangen >= abstand) )        
   {
        vergangen = lampe;
        lcd.setCursor(13,1);
        lcd.print(w);
        w++;
   }
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.12.2015, 17:58 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.12.2015 18:19 von Tim_171.)
Beitrag #18
RE: Arduino Meerwasser-Nano Überwachung
Hallo,
möchte die Blaulichtbeleuchtung gerne auch nach 23 Uhr noch mit meiner RC-Fernbedienung anmachen. Hat jemand einen Tipp wie man das realisieren könnte?
hänge momentan hier:

Code:
/*// **** RC - Empfänger ****
if(t.hour == 23 || t.hour == 24 || t.hour == 1 || t.hour == 2)
  {
    if (mySwitch.available())
    {
        if(mySwitch.getReceivedValue() ==  1119505)
        {
          int eins = 1;
          lcd.setCursor( , );
          lcd.print("an");
        }
    
       }

      if(t.hour == 23 && eins == 1 || t.hour == 0 && eins == 1|| t.hour == 1 && eins == 1|| t.hour == 2 && eins == 1)
      {
        eins == 0;
        blaulicht_eine_Stunde = 1;
        blaulichtphase =0;
      }
    
        if(blaulicht_eine_Stunde == 1 && blaulichtphase >= dauerb1 && hb))
        {
          analogWrite(LEDB, hb);
          hb++;
        }
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.12.2015, 18:40
Beitrag #19
RE: Arduino Meerwasser-Nano Überwachung
Baue deine Empfangsroutine als Funktion ausserhalb der Loop auf und fülle eine Variable. Die wertest du in deiner IF-Anweisung mit aus.
Also Zeit oder Variable = true.
Leider kann ich aktuell schlecht ein Beispiel schreiben.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.01.2016, 22:57
Beitrag #20
RE: Arduino Meerwasser-Nano Überwachung
So Programmiertechnisch klappt soweit alles.

Habe allerdings ein neues Problem, dass mir zu Anfang nicht aufgefallen ist, oder, wie ich vermute, es war gar nicht da: nun fiept es aus der Lampe.
Habe erst vermutet, dass es das Netzteil ist, dies ist aber nicht so.
Wenn ich alle LEDS bei 0 von 255 stufen habe, hört man nichts, wenn man nur die roten an hat, hört man auch nichts. Läuft mein Programm allerdings durch hört man ein nerviges fieben auf ziemlich hoher frequenz.

Kann es sein, dass dieses erst mit der Zeit aufgetreten ist? Oder liegt es eventuell an dem Arduino? habe von einem UNO auf einen MEGA gewechselt..

Viele Grüße!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.01.2016, 23:13
Beitrag #21
RE: Arduino Meerwasser-Nano Überwachung
(10.01.2016 22:57)Tim_171 schrieb:  So Programmiertechnisch klappt soweit alles.

Habe allerdings ein neues Problem, dass mir zu Anfang nicht aufgefallen ist, oder, wie ich vermute, es war gar nicht da: nun fiept es aus der Lampe.
Habe erst vermutet, dass es das Netzteil ist, dies ist aber nicht so.
Wenn ich alle LEDS bei 0 von 255 stufen habe, hört man nichts, wenn man nur die roten an hat, hört man auch nichts. Läuft mein Programm allerdings durch hört man ein nerviges fieben auf ziemlich hoher frequenz.

Kann es sein, dass dieses erst mit der Zeit aufgetreten ist? Oder liegt es eventuell an dem Arduino? habe von einem UNO auf einen MEGA gewechselt..

Viele Grüße!
Was heißt fiepen und aus welcher Lampe?
Und wann tritt es auf?

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.01.2016, 19:12
Beitrag #22
RE: Arduino Meerwasser-Nano Überwachung
Oh stimmt, das habe ich noch gar nicht geschrieben.
Also das ganze Programm mit dem Arduino dient dazu eine selbstgebaute LED Lampe für mein Aquarium zu steuern.

Die lampe besteht aus einer KSQ mit 3 PWM anschlüssen, und 3 Ausgängen für LEDs. Habe jeweils an einen Ausgang 3 blaue, 4 weiße und 2 rote LEDs angeschlossen, diese kann ich dann durch dimmen mischen.

Gestern ist mir aufgefallen, dass aus der Lampe ein fiepen kommt mit hoher frequenz.
Wenn ich auf die PWM ports allerdings kein Signal gebe, sprich 0 von 255, hört man keinen ton.
Ich habe jeden ausgang einzeln getestet und mir ist aufgefallen, dass nur ein fiepen bei den blauen und weißen LEDs zu hören ist, bei den roten hört man, egal bei welcher Dimmung, nichts.

Nun ist die Frage woher dieses Geräusch kommt und wie ich es beseitigen kann..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.01.2016, 23:21
Beitrag #23
RE: Arduino Meerwasser-Nano Überwachung
(11.01.2016 19:12)Tim_171 schrieb:  Nun ist die Frage woher dieses Geräusch kommt und wie ich es beseitigen kann..
Da habe ich noch keine Erfahrung mit, aber das scheint ein bekanntes Problem zu sein. Schau mal hier:

http://forum.arduino.cc/index.php?topic=290241.0

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.01.2016, 07:03
Beitrag #24
RE: Arduino Meerwasser-Nano Überwachung
Da du doch nun einen MEGA verwendest, könntest du den Timer für die PWM umkonfigurieren. Wenn du die Frequenz hoch nimmst, dann wäre das "fiepen" nicht mehr zu hören. Weg ist es nie.
Das identische Problem hat man wenn man Lüfter via PWM ansteuert, mit dem Standardtimer rattern die auch, sauber laufen tuen die erst mit den 31kHz.

Hier mal ein Beipspielcode für den Timer:
Code:
/*
Konstanten , Pinbelegungen  Digital  
0  nicht belegen USB
1  nicht belegen  USB
2  trallalllaaaa   :)
3  PWM Lüfter
4  CS SD Karte
..
*/

void setup()
{
  TCCR3B = TCCR3B & 0b11111000 | 0x01;    /*sets Arduino Mega's pin 5,3,2 to frequency 31250.   Timer 3
                                            Setting             Divisor     Frequency
                                            0x01          1          62500      <-- gewählt für PWM
                                            0x02          8          7812.5
                                            0x03          64          976.5625   <--DEFAULT
                                            0x04          256          244.140625
                                            0x05          1024          61.03515625      */

}

Hope it helps, Ralf aka RMR
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  TimerOne und I²C und Arduino Nano Mathias 1 40 Heute 18:17
Letzter Beitrag: Mathias
  Arduino Nano --> ATtiny 84A Mathias 25 896 15.07.2016 16:26
Letzter Beitrag: hotsystems
  Programme vom UNO auf nano , mini Pro portieren Probleme anwo 19 1.176 17.04.2016 21:12
Letzter Beitrag: hotsystems
  I²C vom NANO zum PI Probleme mit High/Low Bit Tobias1984 4 331 29.02.2016 00:00
Letzter Beitrag: hotsystems
  Problem beim Upload auf Nano (vermutlich allgemein) Lemartes 9 836 01.02.2016 22:24
Letzter Beitrag: Lemartes
  Daten auf SD-Card werden nur geschrieben, wenn Nano am USB-Port hängt Nathea 6 481 24.01.2016 16:42
Letzter Beitrag: Nathea
  16Bit PWM bei Uno bzw. Nano a.part 2 517 23.11.2015 20:32
Letzter Beitrag: a.part
  Arduino nano und ESP8266 Junano 1 1.091 17.11.2015 07:02
Letzter Beitrag: Junano
  Nano dccduino Sketch aufspielen hgpa 9 1.731 26.08.2015 16:06
Letzter Beitrag: hotsystems
  Arduino Nano Arduinoneuling 9 1.802 14.06.2015 16:38
Letzter Beitrag: Bitklopfer

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste