INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Meerwasser Überwachung mit Arduino-Nano
17.12.2015, 20:08
Beitrag #9
RE: Arduino Meerwasser-Nano Überwachung
Ah ok, stimmt!
Also so:

Code:
if(t.min>0 && t.min<20 && h==20)
   {
    lcd.setCursor(7,1);
    lcd.print(w);
    w++;
   }

Aber dann würde doch theoretisch kontinuierlich hochgezählt werden bis w 10 ist, oder nicht?
w bleibt allerdings 0. Die uhrzeit läuft aber schonmal weiter..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.12.2015, 20:15 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.12.2015 20:22 von hotsystems.)
Beitrag #10
RE: Arduino Meerwasser-Nano Überwachung
(17.12.2015 20:08)Tim_171 schrieb:  Ah ok, stimmt!
Also so:

Code:
if(t.min>0 && t.min<20 && h==20)
   {
    lcd.setCursor(7,1);
    lcd.print(w);
    w++;
   }

Aber dann würde doch theoretisch kontinuierlich hochgezählt werden bis w 10 ist, oder nicht?
w bleibt allerdings 0. Die uhrzeit läuft aber schonmal weiter..
Du musst die Variable "w" global deklarieren, nicht in der Loop, da wird sie ja immer wieder auf 0 gesetzt.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.12.2015, 23:35
Beitrag #11
RE: Arduino Meerwasser-Nano Überwachung
Perfekt, danke!
Hätte nur noch eine Frage zum Temperatur-Sensor. Hat die wasserdichte Variante bereits einen Vorwiderstand eingebaut? Beim "Datenblatt" von meiner Variante steht, dass die Versorgungsspannung von 3V bis 5V sein kann, hört sich somir für mich nicht danach an..

Schönen Abend !
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.12.2015, 00:21 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.12.2015 00:21 von hotsystems.)
Beitrag #12
RE: Arduino Meerwasser-Nano Überwachung
(17.12.2015 23:35)Tim_171 schrieb:  Perfekt, danke!
Hätte nur noch eine Frage zum Temperatur-Sensor. Hat die wasserdichte Variante bereits einen Vorwiderstand eingebaut? Beim "Datenblatt" von meiner Variante steht, dass die Versorgungsspannung von 3V bis 5V sein kann, hört sich somir für mich nicht danach an..

Mit Vorwiderstand meist du sicher den 4,7 kOhm Widerstand zwischen +5V und der Datenleitung. Nein der ist nicht eingebaut, den musst du selbst hinzufügen.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.12.2015, 09:57
Beitrag #13
RE: Arduino Meerwasser-Nano Überwachung
Habe leider keinen 4.7 kohm widerstand. Könnte ich die datenleitung auch an 3.3V klemmen und einen 3 ein Kilo ohm widerstände vorschalten?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.12.2015, 10:23 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.12.2015 10:29 von hotsystems.)
Beitrag #14
RE: Arduino Meerwasser-Nano Überwachung
(18.12.2015 09:57)Tim_171 schrieb:  Habe leider keinen 4.7 kohm widerstand. Könnte ich die datenleitung auch an 3.3V klemmen und einen 3 ein Kilo ohm widerstände vorschalten?

Hast du 10 k, dann 2 parallel.
Oder 3 x 3 k parallel und dazu einen 3 k in Reihe.
Oder nur 2 x 3 k in Reihe.
http://playground.arduino.cc/Learning/OneWire-DE

Bei 5 Volt solltest du bleiben.

Ich habe da keine Erfahrung wie sich das bei 3 Volt auf das Ergebnis auswirkt.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.12.2015, 13:55
Beitrag #15
RE: Arduino Meerwasser-Nano Überwachung
Sorry für die Skizze, hoffe man erkennt etwas. Da wo es schwarz umkreist ist, sollen dann die jeweiligen Anschlüsse des Sensors hin.
   

Passt das dann so mit der Schaltung? Sind 2 10k Widerstände.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.12.2015, 14:09
Beitrag #16
RE: Arduino Meerwasser-Nano Überwachung
Ja, ok, man kann es erkennen und das passt so.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  TimerOne und I²C und Arduino Nano Mathias 1 68 07.12.2016 18:17
Letzter Beitrag: Mathias
  Arduino Nano --> ATtiny 84A Mathias 25 909 15.07.2016 16:26
Letzter Beitrag: hotsystems
  Programme vom UNO auf nano , mini Pro portieren Probleme anwo 19 1.180 17.04.2016 21:12
Letzter Beitrag: hotsystems
  I²C vom NANO zum PI Probleme mit High/Low Bit Tobias1984 4 334 29.02.2016 00:00
Letzter Beitrag: hotsystems
  Problem beim Upload auf Nano (vermutlich allgemein) Lemartes 9 839 01.02.2016 22:24
Letzter Beitrag: Lemartes
  Daten auf SD-Card werden nur geschrieben, wenn Nano am USB-Port hängt Nathea 6 482 24.01.2016 16:42
Letzter Beitrag: Nathea
  16Bit PWM bei Uno bzw. Nano a.part 2 519 23.11.2015 20:32
Letzter Beitrag: a.part
  Arduino nano und ESP8266 Junano 1 1.105 17.11.2015 07:02
Letzter Beitrag: Junano
  Nano dccduino Sketch aufspielen hgpa 9 1.743 26.08.2015 16:06
Letzter Beitrag: hotsystems
  Arduino Nano Arduinoneuling 9 1.807 14.06.2015 16:38
Letzter Beitrag: Bitklopfer

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste