INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Luftfeuchtigkeitsregulierung mit Arduino
24.07.2014, 20:56
Beitrag #9
RE: Luftfeuchtigkeitsregulierung mit Arduino
klar die zeit macht viel aus aber noch mehr, dass es in meinem Keller fast immer feuchter als draußen ist und der Lüfter an sich auch einfach auf Dauerbetrieb gelassen werden könnte. mal schauen ob die Formeländerung sich auswirkt ;-)

my code may not be good looking
but I am satisfied
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.07.2014, 11:35 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.07.2014 13:01 von SkobyMobil.)
Beitrag #10
RE: Luftfeuchtigkeitsregulierung mit Arduino
Hallo,
ist ja ne´ lustige Geschichte. Interessant ist die Berechnung der absoluten
Luftfeuchtigkeit. Diese berechnes Du, ohne den Luftdruck zu beachten.
Magst Du mir einmal erklären, was das für Konstanten sind:

x= 13.233
y=7.5
z = 237
z = 273

Gruß und Dank
Andreas
P.S. bis auf "x= 13.233" kann ich es nachvollziehen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.07.2014, 19:24
Beitrag #11
RE: Luftfeuchtigkeitsregulierung mit Arduino
(25.07.2014 11:35)SkobyMobil schrieb:  Hallo,
ist ja ne´ lustige Geschichte. Interessant ist die Berechnung der absoluten
Luftfeuchtigkeit. Diese berechnes Du, ohne den Luftdruck zu beachten.
Magst Du mir einmal erklären, was das für Konstanten sind:

x= 13.233
y=7.5
z = 237
z = 273

Gruß und Dank
Andreas
P.S. bis auf "x= 13.233" kann ich es nachvollziehen

Die Formel hierfür ist nicht auf meinem Mist gewachsen. Ich habe sie als Näherungsformel irgendwo mal gefunden. Den genauen Ursprung kenne ich leider nicht mehr.
Wenn ich mir die errechneten Werte anschaue, dann scheint sie auch halbwegs zu passen.
selbstverständliche benötigt man für eine genaue Aussage über die absolute Luftfeuchte den Luftdruck.
In diesem fall denke ich aber, dass die Näherungsformel ausreichend ist. Vor allem weil ich die Formel für den innen und außen verwende. Kleine Fehler müßten sich bei der Entscheidung Lüfter an oder aus halbwegs aufheben.

my code may not be good looking
but I am satisfied
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.07.2014, 21:32
Beitrag #12
RE: Luftfeuchtigkeitsregulierung mit Arduino
Hallo,
hätte ja sein können. Wenn ich meine mit den InternetRechner vergleiche, dann haut das schon hin.
Ist auf alle Fälle ein Anfang.
Vielen Dank für Deine Mühe.
Gruß und Spaß
Andreas
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.09.2014, 19:53
Beitrag #13
RE: Luftfeuchtigkeitsregulierung mit Arduino
Hi,
der Eintrag ist zwar schon ein paar Tage her aber es stoßen sicher noch andere, wie ich, auf den Beitrag.
Ich benutze die Formel auch für meinen Keller und erziele ganz annehmbare Ergebnisse. Der Übersicht wegen habe ich sie in eine eigen Funktion gepackt. Vielleicht hilfts wem :-)

Code:
float getAbsHumidity(float relhum, float temp) {
  double x = 13.233 * relhum;
  double y = 7.5 * temp;
  double z = 237 + temp;

  y = y / z;
  
  float m = pow(10,y);
  
  m = m / z;
  
  return m * x;
}
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.09.2014, 20:59
Beitrag #14
RE: Luftfeuchtigkeitsregulierung mit Arduino
Hallo ,
ich bin neu hier und eher Anfänger in der Arduino-Programmierung.

Seit ca. 1 1/2 Jahren steuere ich meine Kellerlüftung mit Arduino. Ursprünglich habe ich Temp. und Feuchte aussen mit DHT22-Sensoren gemessen. Das funktionierte auch ganz gut . Nach einem knappen Jahr fingen die Dinger an kaputt zu gehen. Nachdem ich 6 Stück zerschlissen hatte war es genug.

Bin jetzt umgestiegen auf den wesentlich zuverlässigeren (aber auch teureren) Sensor HYT939. Dabei habe ich das Problem mit den I2C-Adressen. Deshalb habe ich getrennte Arduinos für die Messung aussen und innen, jeder berechnet die absolute Feuchte für sich. Je nach Differenz aussen und innen wird dann gelüftet. Funktioniert, ist aber ziemlich unelegant .

Ich würde gerne beide Sensoren an einem Arduino betreiben. Dafür muss ich die Basisadresse eines Sensors verändern. Ich habe zwar Anleitungen im Netz gefunden, trau mich aber nicht dran, das selber zu machen, da zeitkritisch. Kann mir da jemand helfen? Gibt es Händler, wo man ggf. gegen Aufpreis die Basisadresse des Sensors eingestellt bekommt?

Wäre sehr dankbar für Hilfe!
Grüsse
Jochen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.10.2014, 01:32
Beitrag #15
RE: Luftfeuchtigkeitsregulierung mit Arduino
Hallo,
ich nutze selber einige (3) von den HYT939. Wie man die I2C-Adressen ändert
steht im Datenblatt. Ist aber einige kitzlige Sache.

Was Du probieren kannst…
Die Sensoren benötigen ja 5V/3,3V Versorgungsspannung.

Du schließt beide Sensoren an den I2C-Bus eines Arduino an.
Die Versorgungsspannung holst Du Dir aber über einen DigitalPin.
Also:
A-HYT939 an I2C
B-HYT939 an I2C

A-HYT939 Versorgungsspannung an Pin D3
B-HYT939 Versorgungsspannung an Pin D4

Wenn Du den Arduino einschaltest, muß einer der Pin´s auf LOW gehen.
Sagen wir einmal Pin D3, Pin D4 auf HIGH.

Nun fragst Du die B-Werte des Sensor B-HYT939 ab.
wenn das geschehen ist, dann:

Pin D4 auf LOW
Zeitspanne
Pin D3 auf HIGH
Nun fragst Du die A-Werte des Sensor A-HYT939 ab.

Du fragst also immer den Sensor ab, dessen Spannungsversorgungs-Pin
auf HIGH ist.
Alles graue Theorie, aber so könnte es funktionieren.

Eine andere Möglichkeit ist ein I2C-Multiplexer, z.B. der PCA9548A.

http://www.nxp.com/documents/data_sheet/PCA9548A.pdf
http://www.kerrywong.com/2012/10/08/i2c-...d-testing/
http://www.bitwizard.nl/shop/i2c-splitter-PCA9548A

Gruß und Spaß
Andreas
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.10.2014, 13:48
Beitrag #16
RE: Luftfeuchtigkeitsregulierung mit Arduino
Hallo Jochen und Andreas,

auch ich habe schlechte Erfahrungen mit der Langzeitstabilität von Feuchtesensoren gemacht, und zwar hauptsächlich im Außenbereich, innen weniger. Mühe mit den DHT-Typen kann ich mir also ersparen? Der HTY939 scheint aber auch nicht so einfach zu beschaffen sein?

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Arduino Neuling: Zugeklappten Laptop mit Arduino aufwecken + Kiste aufklappen? Ikearegal 2 2.532 02.02.2014 07:59
Letzter Beitrag: Ikearegal

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste