INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lipo laden und Entladung
14.09.2014, 18:03 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.09.2014 18:04 von cb_baer.)
Beitrag #1
Lipo laden und Entladung
Hallo, ich habe mir ein kleines Messgerät gebaut, welches ich mit einem 3,7V Lipo betreibe. um auf die benötigten 5 V für meinen Arduino zu kommen habe ich diesen DC Wandler verwendet: Wandler
Zwischen Wandler und Akku ist ein Schalter um das Gerät ein und aus zu schalten.
noch vor dem Schalter habe ich ein Ladegerät eingebaut, dieses Hier: Ladegerät
Damit kann ich den Akku bequem per USB aufladen. Funktioniert soweit auch ziemlich gut. Nun frage ich mich aber ob der Akku sich eventeull über das Ladegerät entlädt da er ja dauerhaft Kontakt hat. Hat schon einmal jemand von euch mit soetwas gearbeitet und kann mir da eine Auskunft geben?

Meine 2. Frage hängt mit der Akkuladung zusammen. Da der Akku ja nur einen Einsatzbereich von 3-4,2V hat könnte ich mit einem Analogen Port die Spannug messen und mir so auf dem Display später die Akkuladung ausgeben lassen. Dazu müsste ich aber den Akku wieder dauerhaft mit dem Plus Pol des Akkus verbinden. Könnte der sich nicht auch da schon entladen? Oder Sperrt der Arduino soetwas?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.09.2014, 18:43
Beitrag #2
RE: Lipo laden und Entladung
(14.09.2014 18:03)cb_baer schrieb:  Hallo, ich habe mir ein kleines Messgerät gebaut, welches ich mit einem 3,7V Lipo betreibe. um auf die benötigten 5 V für meinen Arduino zu kommen habe ich diesen DC Wandler verwendet: Wandler
Zwischen Wandler und Akku ist ein Schalter um das Gerät ein und aus zu schalten.
noch vor dem Schalter habe ich ein Ladegerät eingebaut, dieses Hier: Ladegerät
Damit kann ich den Akku bequem per USB aufladen. Funktioniert soweit auch ziemlich gut. Nun frage ich mich aber ob der Akku sich eventeull über das Ladegerät entlädt da er ja dauerhaft Kontakt hat. Hat schon einmal jemand von euch mit soetwas gearbeitet und kann mir da eine Auskunft geben?

Meine 2. Frage hängt mit der Akkuladung zusammen. Da der Akku ja nur einen Einsatzbereich von 3-4,2V hat könnte ich mit einem Analogen Port die Spannug messen und mir so auf dem Display später die Akkuladung ausgeben lassen. Dazu müsste ich aber den Akku wieder dauerhaft mit dem Plus Pol des Akkus verbinden. Könnte der sich nicht auch da schon entladen? Oder Sperrt der Arduino soetwas?

Hi,
nun den Analogeingang um die Akkuspannung zu überwachen kannst ja zwischen Schalter und Spannungswandler anschließen dann ist zumindest diese Ecke nicht schädlich für den Akku.
Und ob das Ladegerät einen Rückwärtsstrom hat, also da hilft nur das nachmessen mit einem Amperemeter mit kleinem Bereich, so 2mA und weniger.
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.09.2014, 19:53
Beitrag #3
RE: Lipo laden und Entladung
Mensch, dass ich da nicht selber drauf gekommen bin. Hab doch ein Multimeter, einfach mal dranhalten das teil -.-*
Naja man kann ja nicht an alles denken XD.

Nun gehen wir mal davon aus dass ein wenig Strom zurück fliesst. Was Tue ich dagegen? das müsste ich doch mit einer Gleichrichterdiode in den Griff bekommen oder?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.09.2014, 20:26
Beitrag #4
RE: Lipo laden und Entladung
(15.09.2014 19:53)cb_baer schrieb:  Mensch, dass ich da nicht selber drauf gekommen bin. Hab doch ein Multimeter, einfach mal dranhalten das teil -.-*
Naja man kann ja nicht an alles denken XD.

Nun gehen wir mal davon aus dass ein wenig Strom zurück fliesst. Was Tue ich dagegen? das müsste ich doch mit einer Gleichrichterdiode in den Griff bekommen oder?

jooh...das Problem mit den Tomaties uffe Glubschies kenne ich auch...Big Grin

Ne das mit der Diode geht an der Stelle nicht so einfach weil sonst die Ladeschaltung die Akkuspannung nicht messen kann...Tongue Aber du könntest ein Relais paralell an die 5V USB Eingänge hängen und damit den Ladestromkreis schließen wenn Power anliegt.

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.09.2014, 21:48
Beitrag #5
RE: Lipo laden und Entladung
Das mit dem Relais ist gut. Würde der Kammerad funktionieren?
Link
Wenn jemand noch etwas kleineres hat wäre ich dankbar.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.09.2014, 21:52
Beitrag #6
RE: Lipo laden und Entladung
(15.09.2014 21:48)cb_baer schrieb:  Das mit dem Relais ist gut. Würde der Kammerad funktionieren?
Link
Wenn jemand noch etwas kleineres hat wäre ich dankbar.
..dat Relaichen würde ich nehmen... Superklein und zu dem PREIS...Wink , Schaltleistung mehr als ausreichend...zugreifen und wohlfühlen...Shy
Alles andere ist teurer oder größer...Angel

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.09.2014, 19:52
Beitrag #7
RE: Lipo laden und Entladung
Ohne da jetzt im Detail mit eingestiegen zu sein... Smile Statt nem Relais könntest du doch auchein PowerMOSFET (z.B. BTS621) nehmen ?...
Hätte ich hier noch nen ganzen Stapel liegen und die passende Platine ist auch schon unterwegs... Smile als Breakout...

Wissen ist das einzige Gut das sich vermehrt, wenn man es teilt...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.09.2014, 19:57
Beitrag #8
RE: Lipo laden und Entladung
(16.09.2014 19:52)derdemo schrieb:  Ohne da jetzt im Detail mit eingestiegen zu sein... Smile Statt nem Relais könntest du doch auchein PowerMOSFET (z.B. BTS621) nehmen ?...
Hätte ich hier noch nen ganzen Stapel liegen und die passende Platine ist auch schon unterwegs... Smile als Breakout...

Veto... auch ein MOSFET hat eine UDS wo dann die Ladeschlußspannung und somit den Füllgrad des Akkus beeinflußt wenn man das so sagen will...und die Gatespannung ? ...ich kenne einige MOSFET wo da erst mal 4V am Gate sehen wollen bevor sie leiten...also sooo easy ist das dann auch wieder nicht...
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Arduino und Lipo Überwachung sailerhermann 2 1.431 09.09.2014 17:30
Letzter Beitrag: sailerhermann
  Arduino mobil am LiPo JanHB 3 2.551 24.11.2013 10:25
Letzter Beitrag: burgi650

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste