INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lautsprecher kracht
22.06.2015, 13:39
Beitrag #1
Lautsprecher kracht
Hallo Leute,
habe eine Endstufe (Bausatz) zusammen gebaut und der Dingerich kracht und scheppert, dass es eine wahre Freude ist. Big Grin
Schaut mal den Schaltplan an vielleicht fehlen noch ein paar Zutaten von denen ich null Ahnung habe Huh
Wäre nett würde ein Ahnungsbessesener Cool mir weiterhelfen.
Ach ja ..... Betrieben wird die Endstufe mit 12 Volt Accu


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

Smile Schön dabei zu sein Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.06.2015, 15:14
Beitrag #2
RE: Lautsprecher kracht
(22.06.2015 13:39)bergfrei schrieb:  Hallo Leute,
habe eine Endstufe (Bausatz) zusammen gebaut und der Dingerich kracht und scheppert, dass es eine wahre Freude ist. Big Grin
Schaut mal den Schaltplan an vielleicht fehlen noch ein paar Zutaten von denen ich null Ahnung habe Huh
Wäre nett würde ein Ahnungsbessesener Cool mir weiterhelfen.
Ach ja ..... Betrieben wird die Endstufe mit 12 Volt Accu

Hallo bergfrei,
aus welcher Quelle und welchem Ausgang beziehst du denn das Eingangssignal zu deiner Endstufe ?
Denn ich vermute mal das die übersteuert wird. Die Endstufe scheint eine Spannungsverstärkung so um den Faktor 100 zu haben.

Und btw. auf deinem Schaltbild gehören die + und - Zeichen an den Eingängen auf dem Papier vertauscht. Sonst stimmt das Schaltbild mit dem Musteraufbau im Datenblatt überein.
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.06.2015, 17:04
Beitrag #3
RE: Lautsprecher kracht
Hallo, Servus und dankeschön !!
Ja das ist übersteuert, ich wollte es nicht wahrhaben. Habe ich doch in die Zuleitung einen Poti eingefügt den ich drehen kann wie ich möchte. Es tut sich nichts. Big Grin
Habe jetzt den Player hinzugefügt.
Es ist ein MP3 Player und statt des Ohrhörer lege ich das Signal über ein Poti auf den
Verstärkereingang. Neuer Schaltplan anbei.
Weshalb kann ich am Poti drehen wie ich will und nichts tut sich ?Huh
Danke für deine Hilfe.
LG
Gerd


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

Smile Schön dabei zu sein Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.06.2015, 19:08
Beitrag #4
RE: Lautsprecher kracht
(22.06.2015 17:04)bergfrei schrieb:  Hallo, Servus und dankeschön !!
Ja das ist übersteuert, ich wollte es nicht wahrhaben. Habe ich doch in die Zuleitung einen Poti eingefügt den ich drehen kann wie ich möchte. Es tut sich nichts. Big Grin
Habe jetzt den Player hinzugefügt.
Es ist ein MP3 Player und statt des Ohrhörer lege ich das Signal über ein Poti auf den
Verstärkereingang. Neuer Schaltplan anbei.
Weshalb kann ich am Poti drehen wie ich will und nichts tut sich ?Huh
Danke für deine Hilfe.
LG
Gerd

...ähm das sieht so aus als wenn du da die Masse nicht durchgehend gleiches Potential hat.
Also die Masse oder GND vom Arduino hat ein anderes Potential wie der MP3 Player...in so einem Fall sollte man den Power mit einem High Side Treiber schalten....analog zu dem Relais für die Endstufe. Weil schaltest du den MP3 ab dann sind auf dem seiner GND Leitung plötzlich knapp 5V.
Dann, wo geht der Schleifer vom Poti hin ?.... auf GND oder auf den Signaleingang von der PA = Power Amplifier ?
Auch hier gilt das die GND Leitung vom MP3 auf die GND Anschlüße von der PA gehen muß....und das Signal vom MP3 auf das heise Ende vom Poti und der Poti Schleifer auf den Pin 1 vom TDA 2003 sonst wird das nichts.
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.06.2015, 08:06
Beitrag #5
RE: Lautsprecher kracht
Hallo lieber Freund,
habe die Schaltung gedreht und gewendet und wurde fündig. Beim Poti wurde GND nicht mitgeführt. Big Grin (vergessen)
Nachdem ich das bewerkstelligt habe, funktionierte der Player permanent. Habe mal div. andere Verstärker angeschlossen und festgestellt, dass es eindeutig am Poti liegt. Werde jetzt noch einiges probieren (GND) und mich wieder melden.
Nur mal vorab.... Smile
Lieber Gruß
Gerd

Smile Schön dabei zu sein Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.06.2015, 10:12
Beitrag #6
RE: Lautsprecher kracht
(24.06.2015 08:06)bergfrei schrieb:  Hallo lieber Freund,
habe die Schaltung gedreht und gewendet und wurde fündig. Beim Poti wurde GND nicht mitgeführt. Big Grin (vergessen)
Nachdem ich das bewerkstelligt habe, funktionierte der Player permanent. Habe mal div. andere Verstärker angeschlossen und festgestellt, dass es eindeutig am Poti liegt. Werde jetzt noch einiges probieren (GND) und mich wieder melden.
Nur mal vorab.... Smile
Lieber Gruß
Gerd

...so lange man was findet besteht noch Hoffnung wie man sieht...Big Grin
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.06.2015, 10:33 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.06.2015 11:03 von bergfrei.)
Beitrag #7
RE: Lautsprecher kracht
.....danke ! Jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende ! Huh Sprich, jetzt muss ein Fachmann her ... Bk Smile

Schau dir mal die Zeichnung an.. Habe bewusst einiges weggelassen und nur das Wesentliche .. bla, bla..
Zchn. A Player läuft wie er soll.
10 Sek. an 10 Sek. aus.

int versorg = 7;
int player = 2;
// the setup routine runs once when you press reset:
void setup() {
// initialize the digital pin as an output.
pinMode(versorg, OUTPUT);
pinMode (player, OUTPUT);

}

// the loop routine runs over and over again forever:
void loop() {
digitalWrite(versorg, HIGH); // turn the LED on (HIGH is the voltage level)
digitalWrite (player, HIGH);
delay(10000);


// wait for a second

digitalWrite(versorg, LOW); // turn the LED off by making the voltage LOW
digitalWrite (player, LOW);
delay(10000);
// wait for a second
}

Zeichnung B
Sobald das Poti bzw. Player Ausgang an Poti und an Verstärker, schaltet versorg (nicht eingezeichnet) und player ständig ein und aus - Im Sek. Takt.
Siehst du was ? Egal... sobald das Signal an Player Eingang kommt (mit od. ohne Poti) schaltet er im Sekundentakt. Nicht 10 ein 10 aus - richtiges blinken 500 milli ein 500 milli aus. Angry Angry und 10 dazu Big Grin
Ich legs auf die Seite und hoffe auf Lösung Tongue
LG
Gerd

Schau her lieber Freund Smile und die Andern

Fehler gefunden. Du siehst einen Verstärker links davon einen LM 7805 der mir die 5 Volt für den Player und für den Pro Mini bereitstellt. Rechts davon ist ein Verstärker Baustein mit einem TDA 20 ??
Ich schlau wie Fugs Smile habe beide Bausteine auf ein Kühlblech montiert. Das geht natürlich nicht Big Grin Big Grin 12 Volt und 5 Volt...
Seperat montiert ... voila !! Bk ich danke dir..... hast mich auf die Huh Idee gebracht.
Gruß
Gerd


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       

Smile Schön dabei zu sein Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.06.2015, 12:34
Beitrag #8
RE: Lautsprecher kracht
(24.06.2015 10:33)bergfrei schrieb:  ....
Fehler gefunden. Du siehst einen Verstärker links davon einen LM 7805 der mir die 5 Volt für den Player und für den Pro Mini bereitstellt. Rechts davon ist ein Verstärker Baustein mit einem TDA 20 ??
Ich schlau wie Fugs Smile habe beide Bausteine auf ein Kühlblech montiert. Das geht natürlich nicht Big Grin Big Grin 12 Volt und 5 Volt...
Seperat montiert ... voila !! ...

...drum bedenke immer das die IC's im TO220 Gehäuse am Gehäuse wo man sie an den Kühlkörper schraubt Spannung führen...die mit sichtbarem Metall auf jeden Fall...gibt Ausnahmen mit Kunststoffgehäuse. Ja und um die zu isolieren gibt es Montagesets bestehend aus Isolierbuchse und Glimmerscheibe.
Sorry, aber das kann ich auf die Entfernung nicht ahnen... für mich ist das ein alter Hut wo ich schon lange nimmer drüber nachdenken muß...sowas habe ich Blut...Smile
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Lautsprecher bergfrei 7 4.679 01.03.2016 17:23
Letzter Beitrag: Mike

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste