INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Laptop als Timer
19.01.2015, 17:41 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.01.2015 17:47 von Bitklopfer.)
Beitrag #17
RE: Laptop als Timer
(19.01.2015 15:27)bergfrei schrieb:  Es funktioniert !! - Danke, danke....
Nenne mir die Kneipe deines Vertrauens :-) (Genaue Adresse). Ich lasse dir dort ein paar Bierchen gutschreiben.
Ich halte mein Wort.
Liebe Grüße - nochmals danke
Gerd

Nabend Gerd,
Danke Danke....*verneig*...
also in Kneipen bin ich so wenig anzutreffen wie in Gebetshäusern aller Art.
Von daher kannst ja mal beim Feierabendbierchen an die arduino.cc Seite denken...Smile

Nun zur Lösung dieses Ärchers... nachdem du ja geschrieben hattest das bei 32 Sekunden schluß mit Lustig ist habe ich den Code mal danach umgedreht wo hier eine Integer Variable mit im Spiel ist weil die eben einen Wertebereich von grob +/- 32000 hat. Doch alle Variablen die irgendwo deklariert waren sind long integer gewesen die einen viel größeren Wertebereich haben. Und um nun den Bösewicht zu fangen habe ich mit Serial.print die beteiligten Werte mir anzeigen lassen und da stellte sich dann heraus das die EINSCHALTDAUER falsch berechnet wurde. Offensichtlich rechnet der Compiler bei der Definition der #define Anweisung wenn keine weiteren Angaben gemacht werden mit einfachen Integerwerten. Das man dies durch das hintenanstellen von Markern oder wie man das auch nennt beeinflussen kann ist mir irgendwann mal über den Weg gelaufen als es um Typumwandlungen etc. ging. Wenn man z.B. bei dem #define gleich die 33000 mS so angibt dann weis der Compiler das es eine long Variable ist, beim leichter lesbaren Format 33*1000 benötigt eben der Compiler die Hilfestellung das er erkennt das es über den Integerwertebereich hinausgeht.
Aber an der Stelle gibt es hier noch belesenere Kollegen die sich damit genauers auskennen.
In diesem Sinne viel Spass beim belichten....btw. ...wer macht heute noch Platinen selber wo es so günstige Angebote gibt...zudem dann mit allem Furz und Feuerstein wie Lötstoppmaske und Bestückungsdruck, vergoldet.,...und Durchkontaktiert sowieso...Smile

aso, das L darf wohl auch ein großes sein, erkennt man besser...Rolleyes

lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.01.2015, 18:44
Beitrag #18
RE: Laptop als Timer
Jetzt bin ich dir aber was schuldig - ich hätte mich gerne erkenntlich gezeigt.
So bleibt mit nix anderes über als nochmals ganz artig dankeschön zu sagen.
Werde mir das Geschriebene gründlich durchlesen.
So wozu Platinen selber machen. Sooooo preiswert sind's auch net.
Und, wenn bei der Erstellung ein Kurzschluss passiert wirds eh wieder teuer. Also erst probieren und wenns klappt
isses eh fertich. D' Österreicher sagt Baba nochmals danke und liebe Grüße
Gerd
PS: Den Timer Sketch habe ich vom Netz. D.h. der IT Mensch hat bisserl g'murkst Wink

Smile Schön dabei zu sein Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.01.2015, 20:02
Beitrag #19
RE: Laptop als Timer
(19.01.2015 18:44)bergfrei schrieb:  Jetzt bin ich dir aber was schuldig - ich hätte mich gerne erkenntlich gezeigt.
So bleibt mit nix anderes über als nochmals ganz artig dankeschön zu sagen.
Werde mir das Geschriebene gründlich durchlesen.
So wozu Platinen selber machen. Sooooo preiswert sind's auch net.
Und, wenn bei der Erstellung ein Kurzschluss passiert wirds eh wieder teuer. Also erst probieren und wenns klappt
isses eh fertich. D' Österreicher sagt Baba nochmals danke und liebe Grüße
Gerd
PS: Den Timer Sketch habe ich vom Netz. D.h. der IT Mensch hat bisserl g'murkst Wink

...iwo...Schwamm drüber...war ja keine Auftragsarbeit...Cool
und du weist ja, learning by doing weil dann weis man wo man den Murks gemacht hat...und fertige Software zu verstehen ist eh schwerer als selber was zu entwickeln.

Na dann schau dir mal diesen Anbieter an, bei dem werde ich meine nächsten Boards mal in Auftrag geben. Wenn du dann gegenrechnest was du alles für Gerätschaften benötigst um Platinen selber zu machen dann mußte schon viele viele Boards auflegen das sich das rechnet...von der erzielbaren Qualität mal ganz zu schweigen.
Und für kleine Einzelaufbauten mache ich dann eine gemischte Verdrahtung aus Silberdraht und Fädeldraht und wenn es mal dickere Ströme sind nehme ich mal einfach isolierte Litze und löte sie auf die Rasterplatine drauf.
Dieses
[Bild: Azu-Duino_1.jpg]
Board z.B. hat 22 Euro gekostet bei Abnahme von 10 Stück. Und das war noch teuer. Und die Qualität kann man selber einfach nicht herstellen...

lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.01.2015, 09:18
Beitrag #20
RE: Laptop als Timer
Durch die Telefonleitung reiche ich dir die Hand und sage dankeschön.
Preiswerter ist nur geschenkt - Eine Frage - bitte.
Macht die Fa. auch die Entflechtung. Also ich sende den Stromlaufplan und erhalte kompl. Platinen ?
Dann darfs natürlich etwas mehr kosten.
Apropos Auftragsarbeit - ich hätte da was im Hinterkopf und vielleicht (beinahe hätte ich Herausforderung geschrieben) könnten wir was zusammen machen.
Dann aber über priv. Mails und Stillschweigen. Wie wärs?
PS: Muss jetzt mein momentaner Mist kalkulieren.
Ich freue mich auf Antwort
Sage danke
Gerd

Smile Schön dabei zu sein Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Timer bergfrei 11 1.685 16.01.2015 14:50
Letzter Beitrag: bergfrei

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste