INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LED Strip Störung
23.03.2020, 12:52
Beitrag #1
LED Strip Störung
Ich habe einen Nano und ein LED Strip mit 160 RGB LEDs 2812.
Alle LEDs gehen nacheinander an und bleiben an.

Code:
strip.setBrightness(255);

  for(int i=0; i<strip.numPixels(); i++) {
    strip.setPixelColor(i, 255, 255, 255);
    strip.show();
    delay(wait);
  }

Der Nano und der Strip sind parallel am Netzteil angeschlossen, nur der Datenpin ist zwischen dem Nano und dem Strip verbunden. Das Netzteil ist auf 5V eingestellt und liefert 5A. Unter Volllast zieht das Strip 4,7A.

Das Programm macht was es soll und alles funktioniert.

Nun mein Problem:
Verlänger ich das Kabel zwischen Strip und NANO/Netzteil um 2 Meter mit diesem Kabel Kabel so fängt nach der Hälfte des Strips alle LEDs an zu flackern und blinkt und glimpt vor sich hin, als ob es abgestürzt wäre.

Erst dache ich an einen Spannungsabfall. Stelle ich aber mein Netzteil auf 4V ein so funktioniert es wieder (abgesehen davon dasss dann die LEDs am Ende dunker/gelber werden). Reduziere ich die Brightness auf 150 funktioniert es auch.

1. Frage: Was ist die Ursache, der Spannungsabfall kann es demnach ja nicht sein?

2. Frage: Kann ich bei LED Strips den Strom auch zusätzlich von hinten (rückwärts) einspeisen oder muss ich in dann in der Mitte des Strips neu einspeisen um die hintere Häflte besser zu versorgen?

Harry

Wenn etwas nicht funktioniert -> Kondensator hinzufügenSmile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.03.2020, 13:05
Beitrag #2
RE: LED Strip Störung
Spannung, Strom und Widerstand.
Bei 5V braucht das Strip alleine 4,7A.
Erster Ansatz: eigenes Netzteil für den Nano.
Zweiter Ansatz: mit jedem Kabel das du zwischen Netzteil und Strip schaltest hast du zwangsweise Spannungsabfall - der ist abhängig von Leiterquerschnitt und Strom.
(Bei 4,7 A sollten es schon 0,8 mm² sein)

Ich würde bei 4,7 A Last niemals die Steuerung (Nano) auch noch dran hängen.

ESP32 Anfänger mit Migrations-Hintergrund (komme von RasPi & Python) Cool
Gruß aus Franken
Dietmar
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.03.2020, 13:09 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.03.2020 13:16 von Tommy56.)
Beitrag #3
RE: LED Strip Störung
(23.03.2020 12:52)Harry schrieb:  2. Frage: Kann ich bei LED Strips den Strom auch zusätzlich von hinten (rückwärts) einspeisen oder muss ich in dann in der Mitte des Strips neu einspeisen um die hintere Häflte besser zu versorgen?
Du kannst nicht nur, Du solltest (evtl. auch zusätzlich in der Mitte). Direkt an jeder Einspeisung ein 1000µF Elko ist auch nicht schädlich.

Was für einen Querschnitt haben Deine Zuleitungen?

Gruß Tommy

Edit: 160 * 60 mA = 9,6A

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.03.2020, 13:26
Beitrag #4
RE: LED Strip Störung
Der Kabelquerschnitt deines verwendeten Kabels ist nicht angegeben, allerdings sieht mir das deutlich zu dünn aus. Da hast du einen recht großen Spannungsabfall drauf und solltest dich über dein Ergebnis nicht wundern.
Und wie Tommy auch schon angemerkt hat, ist dein Netzteil zu schwach ausgelegt.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.03.2020, 14:07
Beitrag #5
RE: LED Strip Störung
Hi,

es sind 22 AWG angegeben.
22 AWG = 0.64mm = 0.3mm²

Gruß André
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.03.2020, 14:11
Beitrag #6
RE: LED Strip Störung
Wo nimmst Du diesen Wert her?

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.03.2020, 14:16
Beitrag #7
RE: LED Strip Störung
Hi,

aus dem Link des TO in #1. Dort gibt es Item Specifics / Description:, und da stehen 22 AWG.
Und dafür gibt es Online-Tools ...

Gruß André
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.03.2020, 14:20
Beitrag #8
RE: LED Strip Störung
Ok, danke.
Aber auf alle Fälle viel zu dünn für 9,6A.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  5V LED-Strip mit 20V Netzteil in Reihe schalten cert 29 4.118 24.07.2020 22:10
Letzter Beitrag: hotsystems
  LED Strip über Arduino und Fernbedienung steuern Michi_exe 1 1.219 03.12.2019 15:05
Letzter Beitrag: Tommy56
  Welcher Transistor für LED Strip Dimming dani 3 2.051 26.09.2018 17:47
Letzter Beitrag: Tommy56

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste