INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LED-Streifen("Flackern als Störquelle am Arbeitsplatz (Simulation)")
08.12.2014, 09:23 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.12.2014 09:57 von Fizzo361.)
Beitrag #1
LED-Streifen("Flackern als Störquelle am Arbeitsplatz (Simulation)")
Hallo Forum,
ich bin neu hier und bin davor auch schon durch unzählige Foren geflogen mit der suche LED-Strip ws2801 etc... doch diesmal soll ist mein Projekt nicht für mich sondern für ein Freund von mir, der mich drum bat.
Also ich möchte einen LED-Streifen der nur weiß leuchten soll und zudem noch Flackern also ungefähr so wie wenn eine Leuchtstoffröhe diesich langsam dem Ende nähert. Dies dient später als möglicher Störfall am Arbeitsplatz.

Dazu wollte ich mich bei euch lieber nochmal bei euch absichern ob ich auch das richtige Equip für mein Vorhaben habe.

- Also ich habe einen Arduino Uno von Conrad für 27€,
- dazu habe ich einen 60cm LED Strip mit 32 LEDs jeder von diesen kann über
einen ws2801 Controller/IC angesteuert werden.
- Kabel Stromadapter Buchse G55 DC 2,1mm/5,5mm CCTV

Ich würde jetzt wie folgt den LED-Strip anschließen:
GND = GND Arduino UNO
DI = Daten IN = pin 2
CI = Clock IN = pin 3
+5V = Kabel Stronadapter + GND erneut zum UNO

benötige ich sonst noch weitere Komponenten ? oder kann ich damit mein Vorhaben bereits Realisieren?

Achja und dann habe ich noch eine Frage benötige unbedingt die Libs von Abdafruit oder Co? sind die nicht etwas zu maßig für mein kleines projekt?
Oder anders gefragt kann ich ohne FastSPI und Co den LED-Streifen ansprechen?

Vielen Dank und ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen oder zu mindest kurz bestätigen das ich auf dem richtigen weg bin ^^

Vielen Dank und ein schönen Tag noch
Fizzo361

Zur Pin Belegung nochmal :
DI = Daten IN = pin 12
CI = Clock IN = pin 13

nicht wa ?

Gruß und vielen Dank
Fizzo361
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.12.2014, 11:51
Beitrag #2
RE: LED-Streifen("Flackern als Störquelle am Arbeitsplatz (Simulation)")
(08.12.2014 09:23)Fizzo361 schrieb:  Achja und dann habe ich noch eine Frage benötige unbedingt die Libs von Abdafruit oder Co? sind die nicht etwas zu maßig für mein kleines projekt?
Oder anders gefragt kann ich ohne FastSPI und Co den LED-Streifen ansprechen?
Warum? Mit der Adafruit-Lib ist's wirklich einfach. Es gibt auch ein Tutorial auf der Adafruit-Seite.
Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.12.2014, 11:59
Beitrag #3
RE: LED-Streifen("Flackern als Störquelle am Arbeitsplatz (Simulation)")
[/quote]
Warum? Mit der Adafruit-Lib ist's wirklich einfach. Es gibt auch ein Tutorial auf der Adafruit-Seite.
[/quote]
Ja das habe ich bereits zur kenntniss genommen, ich hab auch nicht wirklich Probleme mit der Programmierung eha hab ich Probleme mit der Verdratung und bin mir unsischer ob ich alle notwendigen Komponeten habe:
Oder muss ich noch etwas dazu kaufen?

hier noch der Link vom LED-Streifen:
http://www.amazon.de/WS2801-Streifen-Met...+led+strip


Gruß
Andreas Schröter
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.12.2014, 12:06
Beitrag #4
RE: LED-Streifen("Flackern als Störquelle am Arbeitsplatz (Simulation)")
Hi,
Du brauchst noch ein Netzteil. Wenn Du den Strom für 32 LEDs über den Arduino ziehst, dann geht bestimmt was kaputt.
Ich denke, dass das Netzteil in etwa 20mA * 3 * 32 = 1920mA liefern können sollte. Ich würde da ein 5V/3A-Netzteil nehmen.
Wenn Du den Arduino dann über dasselbe Netzteil antreibst, dann solltest Du es immer vom Arduino trennen, bevor Du den USB-Stecker in den Rechner steckst. ...also entweder oder!
Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.12.2014, 12:51 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.12.2014 12:59 von Fizzo361.)
Beitrag #5
RE: LED-Streifen("Flackern als Störquelle am Arbeitsplatz (Simulation)")
Hi Thorsten Pferdekämper,
vielen Dank für deine Antwort.
Genau das habe ich kurz vor deinem Post mir auch gerade ausgerechnet ^^
Dann gehe ich mir später mal solch ein Netzteil besorgen und kann mit dem Projekt beginnen oder?

Und mit der Pinbelegung liege ich auch richtig?
Am Uno-Board:
MISO: PIN 12
SCK: PIN 13

Vielen Dank und ein netten gruß aus dem sonnigen Berlin
Fizzo361

Ohh eins noch bitte Wink
kann ich den LED-Streifen mit Strom direkt über den UNO laufen lässen also das GND und +5V aufs Board gesteckt werden? oder muss ich ein Netzteil für den UNO und ein Netzteil für den Streifen verwenden?

Sorry für die ganzen fragen, aber lieber einmal zuviel als zuwenig ^^

Danke und bis später
Fizzo361
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.12.2014, 13:28
Beitrag #6
RE: LED-Streifen("Flackern als Störquelle am Arbeitsplatz (Simulation)")
(08.12.2014 12:51)Fizzo361 schrieb:  Und mit der Pinbelegung liege ich auch richtig?
Am Uno-Board:
MISO: PIN 12
SCK: PIN 13
Da müsste ich jetzt auch nachsehen. Zumindest so ungefähr. Probier's einfach aus.

Zitat:kann ich den LED-Streifen mit Strom direkt über den UNO laufen lässen also das GND und +5V aufs Board gesteckt werden? oder muss ich ein Netzteil für den UNO und ein Netzteil für den Streifen verwenden?
Du kannst das Netzteil gemeinsam für den Uno und den Streifen verwenden, aber die 2A dürfen nicht durch den Uno laufen!
Du solltest nicht die +5V vom Netzteil mit dem Uno verbunden haben, wenn Du es über USB mit dem Rechner verbindest.
Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.12.2014, 10:05
Beitrag #7
RE: LED-Streifen("Flackern als Störquelle am Arbeitsplatz (Simulation)")
Testlauf:
hallo ich wollte gerade mal mit meinem Arduino Mega 2560 und meinem ws2801 LEd strip testen ob überhaupt mal eine LED anfängt zu leuchten.
Code:
#include <FastSPI_LED.h>
    
#define NUM_LEDS 32
struct CRGB { unsigned char b; unsigned char g; unsigned char r; };
struct CRGB *leds;
#define PIN 4  
void setup()
{
      FastSPI_LED.setLeds(NUM_LEDS);
      FastSPI_LED.setChipset(CFastSPI_LED::SPI_WS2801);
      FastSPI_LED.setPin(PIN);
      FastSPI_LED.setDataRate(2);
      FastSPI_LED.init();
      FastSPI_LED.start();
      leds = (struct CRGB*)FastSPI_LED.getRGBData();
}    
void loop()
{
  Split();
}  
void Split()
{
memset(leds,0, NUM_LEDS * 3);
    for(int i = 0 ; i < NUM_LEDS; i++ )
    {      
      if(NUM_LEDS %2)
      {    
        leds[i].r = 0;
        leds[i].b = 255;
        leds[i].g = 0;
      }
      else
     {  
        leds[i].r = 255;
        leds[i].b = 255;
        leds[i].g = 255;
     }
    }  
    return;
}

allerdings passiert mit diesem Sketch leider nichts, das Strip habe ich so abngeschlossen:
+5V und GND ist klar
und
Clock: Pin 51
Data : Pin 52

habt ihr eine idee woran das liegen könnte?
Vielen dank und über Hilfe würde ich mich sehr freuen

Gruß
Fizzo361
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.12.2014, 11:03
Beitrag #8
RE: LED-Streifen("Flackern als Störquelle am Arbeitsplatz (Simulation)")
Hi,
Du hast das hier vergessen:
Code:
FastSPI_LED.show();
Ohne das zeigt das Ding gar nichts an.
Ich glaube auch, dass das setPin und setDataRate mindestens überflüssig ist.

Ich verwende übrigens die Adafruit_WS2801 Library. Ich habe den Eindruck, dass die einfacher zu verwenden ist.

Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Modellzeit / Tag-Nacht Simulation auf einer Modellbahn MK.Matthias 14 3.653 23.05.2016 23:15
Letzter Beitrag: SkobyMobil

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste