INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LCD EA DOGM204
20.02.2019, 17:22
Beitrag #1
LCD EA DOGM204
Hallo Arduino-Freunde,

seit einiger Zeit versuche ich das o.a. Display über I2C an einem Arduino Uno zum Laufen zu bringen. Es geschieht leider nichts!
Für einen ersten Versuch wollte ich das Display initialisieren und habe hierzu das Beispiel, wie im Beiblatt von Electronic Assembly angegeben, programmiert.

Die Anschlüsse habe ich auf einem Steckbrett geschaltet, wie in der Anleitung für I2C angegeben - es passiert nichts auf dem Display. SAO liegt auf VDD, die Adresse 7A sollte also richtig sein. Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass Andere auch Probleme hatten. Was mache ich falsch? Bitte um hilfreiche Hinweise.

Mein Code:
Code:
//-----------------------------------------------------
//File: DOGM204
//Auth: Michael
//DATE: 20-02-2019
//-----------------------------------------------------

/*used microcontroller:
Arduino Uno
SDA Pin PC4
SCL Pin PC5
*/

#include <Wire.h>
#include <arduino.h>

int address = 0x7A;


void setup() {

Serial.begin(9600);
Serial.println("Init start");
Wire.beginTransmission(address); // transmit to device #address
  
  Wire.write(0x3A);           //8-Bit data length extension Bit RE=1; REV=0
  Wire.write(0x09);           //4 line display
  Wire.write(0x06);           //Bottom view
  Wire.write(0x1E);           //Bias setting BS1=1
  Wire.write(0x39);           //8-Bit data length extension Bit RE=0; IS=1
  Wire.write(0x1B);           //BS0=1 -> Bias=1/6
  Wire.write(0x6E);           //Devider on and set value
  Wire.write(0x57);           //Booster on and set contrast (BB1=C5, DB0=C4)
  Wire.write(0x72);           //Set contrast (DB3-DB0=C3-C0)
  Wire.write(0x38);           //8-Bit data length extension Bit RE=0; IS=0
  Wire.write(0x0F);           //Display ON, Cursor ON, Blink On

Wire.endTransmission();       // stop transmitting

Serial.println("Init done");

}

void loop() {
  
Wire.beginTransmission(address); // transmit to device #address
  Wire.write('A');
  Serial.print('*');
Wire.endTransmission();       // stop transmitting
delay(500);

}

Ich habe schon Delays eingeführt (kenne noch aus früheren Versuchen das Busy-Bit und die Befehle einzeln ausgeführt mit jeweiligem beginTransmission und endTransmission - nichts hilft.

Wer hat so etwas schon einmal gemacht?

Vielen Dank im voraus
tourbiker
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.02.2019, 17:32 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.02.2019 17:40 von Tommy56.)
Beitrag #2
RE: LCD EA DOGM204
Probiere mal mit dem I2C-Scanner, ob der überhaupt die Adresse findet.
Wenn nicht, dann ist das Display entweder falsch angeschlossen oder defekt.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.02.2019, 17:34
Beitrag #3
RE: LCD EA DOGM204
Hallo,
hast Du einen Link zum Display?
Gruß und Dank
Andreas
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.02.2019, 17:57
Beitrag #4
RE: LCD EA DOGM204
@Tourbiker,
...ähm hast du auch das Display richtig beschaltet ? Da ist doch einiges an den Anschlüßen zu verdrahten... hier im Datenblatt ist das alles genau beschrieben.
Zumal da ein halber Sack voller Kondensatoren benötigt werden...
Auch wird mit der Beschaltung ausgewählt mit welcher Schnittstellenart das Display angesteuert wird....nicht wirklich was für einen schnellen Erfolg.
lgbk


An alle Neuankömmlinge hier, wenn ihr Code(Sketch) hier posten wollt dann liest euch bitte diese Anleitung durch.

Ich spreche fließend Schwäbisch, Deutsch das Notwendigste und für die Begriffsstutzigen erprobtes Tacheles mit direkten Hinweisen ohne Schnörkel...

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.02.2019, 02:48 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.02.2019 02:50 von SkobyMobil.)
Beitrag #5
RE: LCD EA DOGM204
Hallo,
das Ding hat der noch nicht am laufen...
Hier, unten- wird es unter Arduino nicht aufgeführt. D.h. im Sketch werden die Kommandos von Hand gesetzt. Wo kommt denn Dein Sketch her?

Ich hoffe es hilft:

Gruß und Spaß
Andreas
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.02.2019, 12:36
Beitrag #6
RE: LCD EA DOGM204
(20.02.2019 17:32)Tommy56 schrieb:  Probiere mal mit dem I2C-Scanner, ob der überhaupt die Adresse findet.
Wenn nicht, dann ist das Display entweder falsch angeschlossen oder defekt.

Gruß Tommy

Hallo Tommy56,

der I2C Scanner funktioniert, er findet die Adresse 0x3D. Im Schaltbild ist 7A angegeben, aber in dem Byte ist noch das oberste Bit als R/W mitgesendet. Müsste also richtig sein. Trotzdem tut sich nichts.

Gruß
Tourbiker
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.02.2019, 12:46
Beitrag #7
RE: LCD EA DOGM204
Auch wenn Du 3D nutzt, tut sich nichts?

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.02.2019, 12:50 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.02.2019 13:15 von tourbiker.)
Beitrag #8
RE: LCD EA DOGM204
(20.02.2019 17:34)SkobyMobil schrieb:  Hallo,
hast Du einen Link zum Display?
Gruß und Dank
Andreas

Hallo Andreas, was meinst Du mit "hast du einen Link?"

Die I2C Verbindung steht, der Scanner findet einen Teilnehmer mit Adresse 3D, also kann nicht alles tot sein. Verwendet habe ich das Schaltbild von Electronic Assembly. Sie haben 4 Anschluss-Beispiele für:
8 bit
4 bit
serial
I2C

Ich werde mal versuchen, das Display über herkömmliche 8 Bit Verkabelung anzusprechen. Die Art wird über 2 Modus-Anschlüsse angewählt.

Jemand hatte noch gefragt, woher ich die Initialisierungsroutine habe - die hat EA ebenfalls mitgeliefert. Was mir noch nicht klar ist:
Das Modul verfügt über 2 weitere Hardwareanschlüsse, RS und R/W. Die werden aber laut Schaltbild auf VDD gesetzt. Bei der 8 Bit Ansteuerung müssten die aber gemäß Tabelle "0" sein. Wird dann anscheinend über den I2C Bus angesteuert.

Ich versuche erst mal den Standard 8 Bit und kämpfe mich dann weiter...

Vielen Dank an Alle für die hilfreichen Informationen

Gruß
Tourbiker

Trotzdem bleibt das Display dunkel.

(23.02.2019 12:46)Tommy56 schrieb:  Auch wenn Du 3D nutzt, tut sich nichts?

Gruß Tommy

Nein, leider nicht. In der knappen Beschreibung steht, dass ich 2 Adressen einstellen kann.
SA0 (RS Pin 43) auf GND: 0x78
SA0 (RS Pin 43) auf VDD: 0x7A

Bei 7A liefert der Scanner 3D zurück.
Ich habe 3C, 3D, 78 und 7A als Adresse versucht.
Der Unterschied von 3D zu 7A kommt wohl daher, dass die Adresse halt 7 Bit hat und das Addieren des R/W Bits zur Adresse an unterster Stelle eine Verschiebung von 3D nach 7A bewirkt

Gruß Tourbiker

(20.02.2019 17:57)Bitklopfer schrieb:  @Tourbiker,
...ähm hast du auch das Display richtig beschaltet ? Da ist doch einiges an den Anschlüßen zu verdrahten... hier im Datenblatt ist das alles genau beschrieben.
Zumal da ein halber Sack voller Kondensatoren benötigt werden...
Auch wird mit der Beschaltung ausgewählt mit welcher Schnittstellenart das Display angesteuert wird....nicht wirklich was für einen schnellen Erfolg.
lgbk

Hallo Bitklopfer,

das Display habe ich nach Angaben von Electronic Assembly beschaltet, auch die Kondensatoren. Wobei ich das nicht ganz verstehe, es sind doch Spannungsteiler-Ausgänge, wenn es Eingänge wären, hätte ich mehr Bauchschmerzen gehabt. Ich habe auf jeden Fall beides versucht, mit und ohne Cs.

Gruß
Tourbiker
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste