INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lüftersteuerung mit dem gewissen Extra (Haken?)
06.09.2019, 14:12
Beitrag #1
Lüftersteuerung mit dem gewissen Extra (Haken?)
Hallo zusammen,

bevor ich in die Welt der Arduinos eintauchen möchte ich sichergehen, dass mein Vorhaben mit der Arduino-Plattform realisierbar ist.

Was ich erreichen möchte ist die temperaturbedingte Steuerung von 4-Pin PWM Lüftern. Die Stromversorgung der Lüfter würde über ein separates Netzteil erfolgen. Der Hakten ist, dass ich die Temperatur nicht mit einem, an den Arduino angeschlossenen Sensor ermitteln, sondern diese Information in Form eines Zahlenwertes (Beispiel: 34) von einem anderen System (Unix) an den Arduino weiterreichen will.

Aufgrund der Empfangenen Temperatur soll nun vom Arduino geprüft werden, wie schnell die Lüfter sich drehen sollen und dies entsprechend umsetzen.

Bezogen auf die Temperaturen und Lüfter RPM sollen folgende Daten als Grundlagen dienen:

HD Temperatur Lüfter RPM
>= 40°C 3000
>= 39°C 2500
>= 38°C 1500
<= 37°C 800

Ist diese Vorhaben, wie oben beschrieben, mit dem Arduino umsetzbar?

Meine Vermutung lautet ja, bin mir jedoch nicht vollkommen sicher. Die Temperaturen müsste man, sofern ich es richtig verstanden habe, auf dem Unix System mit einem Terminal an den seriellen Monitor senden und den erhaltenen Wert dort anschließend auswerten und laut Definition (siehe Temperaturen und RPM) die Drehzahl der Lüfter regeln.

Freue mich auf eure Antworten und ggf. habt ihr, sofern möglich, noch andere Lösungsvorschläge.

Vielen Dank im Voraus.


Gruß,
ank0m
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.09.2019, 14:21
Beitrag #2
RE: Lüftersteuerung mit dem gewissen Extra (Haken?)
Ja, das funktioniert.

Allerdings benötigst du nicht den seriellen Monitor, sondern nur die UART (serielle Schnittstelle), die deine Daten vom externen System aufnimmt. Hier wird es dann vermutlich eine RS232, die du hardwaremäßig anpassen musst.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.09.2019, 14:25
Beitrag #3
RE: Lüftersteuerung mit dem gewissen Extra (Haken?)
Grundlegend sollte das funktionieren.
Den Temperaturwert nicht an den seriellen Monitor (der ist Teil der IDE) sondern an den virtuellen COM-Port des Arduino senden und mit '\n' (LineFeed) abschließen.
Damit kannst Du zur Entwicklung auf dem Arduino den seriellen Monitor zur Eingabe nutzen.

Ob Du genau die Umdrehungen bekommst, hängt weniger vom Arduino, als von Deinem Lüfter ab. Der Arduino kann PWM in 256 Stufen (0 ... 255) ausgeben.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.09.2019, 15:04
Beitrag #4
RE: Lüftersteuerung mit dem gewissen Extra (Haken?)
(06.09.2019 14:25)Tommy56 schrieb:  Ob Du genau die Umdrehungen bekommst, hängt weniger vom Arduino, als von Deinem Lüfter ab. Der Arduino kann PWM in 256 Stufen (0 ... 255) ausgeben.

Stimmt.
Unter Verwendung von Timer1 sind beim UNO sogar 512 oder 1024 Stufen möglich.
Auch die Frequenz der PWM lässt sich verändern.
Man muss dazu aber ein paar Controller-Register manuell programmieren.
Die Datenübertragung kann natürlich auch über andere Wege vom Unix-System zum Arduino erfolgen.
Ohne großen Aufwand wäre z.B. Infrarot möglich.
Andere nutzen für sowas direkt ein WLAN-Modul oder einen ESP8266 oder ESP32 Modul statt eines Arduinos.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.09.2019, 16:43
Beitrag #5
RE: Lüftersteuerung mit dem gewissen Extra (Haken?)
Vielen Dank für eure Antworten, freut mich zu lesen, dass diese Projekt mit dem Arduino realisierbarist.

(06.09.2019 14:21)hotsystems schrieb:  Allerdings benötigst du nicht den seriellen Monitor, sondern nur die UART (serielle Schnittstelle), die deine Daten vom externen System aufnimmt.

(06.09.2019 14:25)Tommy56 schrieb:  Den Temperaturwert nicht an den seriellen Monitor (der ist Teil der IDE) sondern an den virtuellen COM-Port des Arduino senden und mit '\n' (LineFeed) abschließen.

Dann werde ich mich mal in dieser Richtung schlau machen und auf dem Uno v3 testen sobald er geliefert wurde.

(06.09.2019 14:25)Tommy56 schrieb:  Ob Du genau die Umdrehungen bekommst, hängt weniger vom Arduino, als von Deinem Lüfter ab. Der Arduino kann PWM in 256 Stufen (0 ... 255) ausgeben.

Die Lüfter, welche ich verwenden möchte, können im genannten Drehzahlbereich betrieben werden.

(06.09.2019 15:04)MartinZ schrieb:  Unter Verwendung von Timer1 sind beim UNO sogar 512 oder 1024 Stufen möglich.
Auch die Frequenz der PWM lässt sich verändern.
Man muss dazu aber ein paar Controller-Register manuell programmieren.

Es genügt mir bereits, wenn die Lüfter in den von mir genannten Abstufungen betrieben werden. Trotzdem gut zu wissen, ggf. benötige ich dies für möglichen Zukunfsprojekte.

(06.09.2019 15:04)MartinZ schrieb:  Die Datenübertragung kann natürlich auch über andere Wege vom Unix-System zum Arduino erfolgen.
Ohne großen Aufwand wäre z.B. Infrarot möglich.
Andere nutzen für sowas direkt ein WLAN-Modul oder einen ESP8266 oder ESP32 Modul statt eines Arduinos.

Infrarot und WLAN fallen unter den Tisch, ich bevorzuge Kabelgebundene Übermittlungswege.
In Sachen ESP8266 bzw. ESP32 Modul werde ich mich auch mal schlau machen, ggf. ist dies auch eine Option.

Nochmals vielen Dank an euch für die ganzen Infos, für mich heist es nun erstmal weitere Informationen zusammentragen um die nächsten Schritte zu bewälltigen/Entscheidungen zu fällen.


Gruß,
ank0m
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste