INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Klinkenstecker
04.02.2016, 18:55
Beitrag #1
Klinkenstecker
Hallo Leute,
blöde Frage, ich brauchs aber schriftlich Tongue
Also Stereoklinkenstecker - wenn ich Kanal rechts und links zusammen löte habe ich Mono. Statt Masse lege ich GND drauf. Beide Kabel auf einen NF Verstärker und ich habe Monoausgang - Stimmt's ?
Danke Euch
Bergfrei !

Smile Schön dabei zu sein Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.02.2016, 22:12
Beitrag #2
RE: Klinkenstecker
(04.02.2016 18:55)bergfrei schrieb:  Hallo Leute,
blöde Frage, ich brauchs aber schriftlich Tongue
Also Stereoklinkenstecker - wenn ich Kanal rechts und links zusammen löte habe ich Mono. Statt Masse lege ich GND drauf. Beide Kabel auf einen NF Verstärker und ich habe Monoausgang - Stimmt's ?
Danke Euch
Bergfrei !

Hi,
also einfach so zusammenlöten würde ich die Stereoausgänge nicht. Also ich würde da mal so 100 bis 330 Ohm pro Kanal in Reihe schalten bevor ich die Signale zusammenführe. Nicht das da noch ein Ausgang Schaden nimmt. Und ob das dann so richtig Mono ist...öhm...ähm...also ich bin da kein HiFi Futzi um das abschließend sagen zu können. Aber hören tuste dann sicher was...
lgbk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.02.2016, 23:21
Beitrag #3
RE: Klinkenstecker
(04.02.2016 22:12)Bitklopfer schrieb:  
(04.02.2016 18:55)bergfrei schrieb:  Hallo Leute,
blöde Frage, ich brauchs aber schriftlich Tongue
Also Stereoklinkenstecker - wenn ich Kanal rechts und links zusammen löte habe ich Mono. Statt Masse lege ich GND drauf. Beide Kabel auf einen NF Verstärker und ich habe Monoausgang - Stimmt's ?
Danke Euch
Bergfrei !

Hi,
also einfach so zusammenlöten würde ich die Stereoausgänge nicht. Also ich würde da mal so 100 bis 330 Ohm pro Kanal in Reihe schalten bevor ich die Signale zusammenführe. Nicht das da noch ein Ausgang Schaden nimmt. Und ob das dann so richtig Mono ist...öhm...ähm...also ich bin da kein HiFi Futzi um das abschließend sagen zu können. Aber hören tuste dann sicher was...
lgbk
Danke dir Bk, Es ist eh ein Monosignal was rauskommt, lediglich auf einen Stereostecker und da ich Mono haben möchte brauche ich, denke ich mal, auch keine R in Reihe schalten. Oder doch?
LGG

Smile Schön dabei zu sein Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.02.2016, 02:42
Beitrag #4
RE: Klinkenstecker
Hallo,
wenn Du eine Anlage hast, die Stereo kann, dann sind die beiden Kanäle (R/L)
mehr oder weniger gut elektrisch getrennt.
Beide Kanäle liefern ein anderes Audio-Signal… Was R rauskommt, ist nicht das
Gleiche, was L rauskommt.

Die Streicher (Geige) bei einem Orchester kommen immer auf dem L-Kanal.
Bei Mono ist das Signal auf dem R/L Kanal gleich, aber die Streicher "wandern"
nicht in die Mitte.

Also, wenn Du ein Mono-Signal als Quelle hast, dann kommt aus beiden Kanälen
das gleiche Audio-Signal.

Es reicht also bei einem Mono-Signal aus, nur einen "KlinkenKanal" zu
verdrahten.

Wenn Du jetzt die R/L-Kanäle einfach zusammen lötest, dann veränderst Du z.B.
die Eingangsempfindlichkeit, Eingansimpendanz und auch den Ausgangspegel.
Du hast ja 2 Audio-Geräte mit Eingang und Ausgang.
Wenn Du also die technischen Daten beider Geräte nicht hast, und auch nicht
weist wie diese anzugleichen sind, dann würde ICH das nicht machen.

Du mußt Dir einen Spannungsteiler basteln, der GENAU auf Deine Ein- und Ausgänge
abgestimmt sein muß.
Ohne diesen kann das funktionieren- muß aber nicht.
Gruß und Spaß beim Toasten
Andreas
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.02.2016, 15:32
Beitrag #5
RE: Klinkenstecker
(05.02.2016 02:42)SkobyMobil schrieb:  Hallo,
wenn Du eine Anlage hast, die Stereo kann, dann sind die beiden Kanäle (R/L)
mehr oder weniger gut elektrisch getrennt.
Beide Kanäle liefern ein anderes Audio-Signal… Was R rauskommt, ist nicht das
Gleiche, was L rauskommt.

Die Streicher (Geige) bei einem Orchester kommen immer auf dem L-Kanal.
Bei Mono ist das Signal auf dem R/L Kanal gleich, aber die Streicher "wandern"
nicht in die Mitte.

Also, wenn Du ein Mono-Signal als Quelle hast, dann kommt aus beiden Kanälen
das gleiche Audio-Signal.

Es reicht also bei einem Mono-Signal aus, nur einen "KlinkenKanal" zu
verdrahten.

Wenn Du jetzt die R/L-Kanäle einfach zusammen lötest, dann veränderst Du z.B.
die Eingangsempfindlichkeit, Eingansimpendanz und auch den Ausgangspegel.
Du hast ja 2 Audio-Geräte mit Eingang und Ausgang.
Wenn Du also die technischen Daten beider Geräte nicht hast, und auch nicht
weist wie diese anzugleichen sind, dann würde ICH das nicht machen.

Du mußt Dir einen Spannungsteiler basteln, der GENAU auf Deine Ein- und Ausgänge
abgestimmt sein muß.
Ohne diesen kann das funktionieren- muß aber nicht.
Gruß und Spaß beim Toasten
Andreas
---
Servus,
vielen Dank für deine große Mühe !
das war nicht die Frage....
Ich habe ein Monosignal auf einem Stereoplayer. Das Signal wird über einen Kopfhörerausgang abgegriffen und auf ein Monoverstärker 35 Watt. gelegt.
Da ich eh nur Mono habe aber über Stereo gehe und ich wiederrum Mono haben möchte lege ich beide Kanäle zusammen + GND um so ein Monosignal zu haben. Habs eh. S'ging nur um die Verdahtung. Alles OK ?
Tschüss
Gerd

Smile Schön dabei zu sein Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste