INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Käffchen für alle !!
04.03.2015, 16:26
Beitrag #1
Music Käffchen für alle !!
Hallo an alle hier.

Ich mache dann mal den Anfang und stelle eine Kanne Kaffee, etwas Kuchen und ein paar Kekse in die Runde. Und etwas Hintergrundmusik hab ich auch schon mal an gemacht.

Es ist jetzt ein paar Tage her als mich Bitklopfer darauf angesprochen hatte wie ich denn die Idee von einer "geselligen Runde" in diesem Forum finden würde. Sowas wie einen Stammtisch zu dem man sich ungezwungen treffen kann und über alles Mögliche reden kann.
Meine Meinung dazu war auch positiver Natur und so ergab sich dass auch das Foren-Team über diese Idee unterrichtet wurde.
Als Ergebnis gibt es jetzt das Cafe Duino.

Was daraus wird liegt an der Teilnahmebereitschaft aller User und wir würden uns freuen wenn diese recht rege ausfällt.

Ich selbst bin vor fast einem Jahr auf dieses Forum aufmerksam geworden nachdem mich irgendwie das Arduinofieber gepackt hat. Angemeldet hatte ich mich dann Mitte letzten Jahres nachdem ich erst mal ein paar Monate nur mitgelesen hatte.

Meinen Einstieg in die "Digitale Welt" erlebte ich ca. 1980 mit einem Z80-CPM-Computer mit gigantischen 64kb RAM und zwei 5 1/4" Diskettenlaufwerken. Recht bald begann ich dann selbst Programme in Maschinensprache (Assembler) für die Z80-CPU zu schreiben. Das erste fertig gestellte Projekt damit war eine Heizungsregelung für mein Wohnhaus mit witterungsgeführter Kesseltemperaturregelung, zwei Heizkreisen + Warmwasserbereitung und einer DCF77 Funkuhr damit auch Wochenweise verschiedene Temperaturkurven möglich waren.
Mein erlernter Beruf ist "Meß- und Regelmechaniker". Etwas später durfte ich mir dann noch den Titel "Staatlich geprüfter Techniker" aneignen.
Elektronik und deren Schaltungstechnik haben mich eigentlich schon seit meiner Kindheit interessiert.

Inzwischen bin ich 56 und verdiene meine Brötchen überwiegend mit dem Thema Prozessleittechnik in größeren Industrieanlagen.

Viel Spaß im Cafe Duino
Arne

ExclamationMit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Problemstellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.Exclamation
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.03.2015, 17:33
Beitrag #2
RE: Käffchen für alle !!
ja, danke Arne, da nehme ich doch auch ein Tässchen. Wie ich sehe, hast du einen sehr ähnlichen Werdegang hingelegt, wie ich. Angefangen habe ich als Radio- und Fernsehtechniker, dann ging es in die Industrie. Zuletzt habe ich mir bei einer Hightech-Klitsche das Nervenkostüm restlos ramponiert und bin seit einigen Jahren Rentner. Bei mir waren Hobby und Beruf praktisch identisch. Auch ich habe im Alter von 10 Jahren mein Fahrrad mit einer Schalttafel ausgerüstet und die Puppenküchen der Mädchen elektrifiziert. Zum Schluß ging es dann noch bis in die heiligen Hallen der Großindustrie, was zusehends zum Alptraum wurde. Ansonsten habe ich die ganze Entwicklung von der Röhren-, über die diskrete Halbleitertechnik, bis hin zur Systemintegration mitgemacht. Im eigenen Elektroniklabor ist es aber doch am schönsten. Smile

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.03.2015, 18:17
Beitrag #3
RE: Käffchen für alle !!
Ja ja, die gute alte Röhrenzeit.
Ich weiß noch gut dass ich damals zu Grund- und Hauptschulzeiten mit einem Klassenkameraden immer dann wenn Sperrmüllabfuhr anstand durch den Ort gezogen bin und alte Radios bzw. Teile davon nach Hause geschleppt hatte.
Dort ist es dann manchmal gelungen aus mehreren nicht mehr funktionierenden Geräten ein funktionierendes zu machen. Reparaturversuche beschränkten sich in der Regel darauf die Röhren untereinander zu tauschen. Fasziniert war ich immer vom "Magischen Auge" (EM34 ?).

Ich glaube damals hatten viele Geräte wegen Spartransformatoren noch keine Netztrennung und das ganze Chassis stand unter Spannung.
Eine heiße Sache und heute undenkbar.

ExclamationMit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Problemstellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.Exclamation
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.03.2015, 19:41
Beitrag #4
RE: Käffchen für alle !!
jetzt, wo du es sagst: stimmt! So habe ich auch angefangen. An Geräte mit spannungsführendem Chasis kann ich mich allerdings nicht erinnern - allerdings auch nicht mehr an viele Röhrentypen. Ausnahme: Verstärkerröhren, die noch immer in den Gitarrenamps glühen. Die E-Gitarre gehört auch zu meinen Hobbys. Röhren sind zwar längst nicht mehr nötig, werden aber immer noch eingebaut. Und sie rauschen meist fürchterlich. Aber, das ist ein Thema für sich.

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.03.2015, 20:47
Beitrag #5
RE: Käffchen für alle !!
JESSAS, hier geht's ja schon ab...Tongue
Käffchen, Kuchen alles da....Shy
..wer hat die Schwarzwälder Kirschtorte denn versteckt ...hehehehe...
RAUS damit....Tongue <== schleckt..

Aber ich wollte hier nun keinen Offenbarungseid leisten sondern einfach ungzwungen über alles mögliche Fachsimpeln....und das war der Anlass wo ich mich mit Arne dann aufgerafft habe unsere Fachsimpeleien die wir seit einiger Zeit per PN führen allen Forumslesern zugänglich zu machen und damit natürlich auch weitere Anregungen zu erzeugen weil jeder ein Thema wieder anderster angeht. Von daher freue ich mich an der Ecke auf die fachliche Bereicherung.

So und wer macht nun das nächste Fass auf....mal Arne zuzwincker....Wink

lg
bk

P.S. zu meinen Vorrednern, also Röhren hatte ich damals ausgespart...

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.03.2015, 20:06
Beitrag #6
RE: Käffchen für alle !!
Zu so einer Einladung kann man nicht nein sagen, und bringe aus dem Norden noch ne Buddel Rum mit!!!

Aber erst mal Hallo zusammen.
Über eure fachlichen Beiträge brauche ich mich bei eurem Werdegang ja nun nicht mehr zu wundern. Bei mir sieht das alles ein wenig anders aus. Der Arduvirus hat mich vor fast genau einem Jahr getroffen. Nach kürzester Inkubationszeit wütet diese Krankheit nun mit starkem Fieber in mir und ich muss täglich daran arbeiten meine Frau und Familie nicht zu vernachlässigen. Beruflich bin ich Tischler und arbeite an zwei CNC Maschienen überwiegend im Treppenbau. Elektronik hat mich schon immer fasziniert aber die Zeit zum einlesen war lange nicht da. Durch den Modellbau, den ich recht intensiv betreibe stolperte ich über die Dinos uns sie halten mich seitdem fest.
So nun aber genug von mir gequasselt und Prost!

Gruß Sven

Nichts auf der Welt ist unnütz, es kann im schlimmsten Fall immer noch als schlechtes Beispiel dienen.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.03.2015, 11:13
Beitrag #7
RE: Käffchen für alle !!
Wenn solch illustre Runde zu Kaffee und Kuchen einlädt, sage ich auch nicht nein. Wobei ich auf den Kuchen am Morgen doch noch verzichten möchte Wink

Mit einem technischen beruflichen Werdegang wie bei euch kann ich nicht dienen. Beruflich bin ich kaufmännisch unterwegs und habe diesbezüglich mit Elektronik rein gar nichts zu tun, wenn man von der Bedienung des PC und der Kaffeemaschine absieht. Ein technisches Interesse habe ich seit Kindestagen, sofern man den Geschichten meiner Mutter über meine Inaugenscheinnahme der Innereien diverser Geräte Glauben schenkt. Die Geräte konnten danach auch direkt entsorgt werden Wink

Wie herum der Lötkolben zu halten ist, weiss ich etwa seit dem 10. Lebensjahr. Mein erstes Elektronik-Projekt habe ich dann im Alter von etwa 12 in Angriff genommen. Es handelte sich um die nicht ganz sauber geätzte Platine eines Labornetzteils, die mir ein Vater einer Schulfreundin schenkte. Die Bauteile und Drehspulinstrumente kaufte ich damals beim hiesig ansässigen Elektronikteile Laden, flickte weggeätzte Leiterbahnen und stellte das Projekt dann Mangels Masse wieder ein. Der Trafo war für mein Taschengeld unbezahlbar. Das änderte sich ein paar Jahre später. Ich holte das Projekt aus der Ecke, schloss den gekauften Trafo an, baute zusammen mit meinem Vater ein passendes Pultgehäuse und war nun stolzer Besitzer eines regelbaren Labornetzteils. Das ist inzwischen rund dreißig Jahre her, aber das Netzteil nutze ich heute noch. In der Zwischenzeit ist der Gerätefuhrpark um diverse Netzteile und (Tisch)Multimeter, Oszilloskope, etc. erweitert.

Auf die Arduinos bin ich gekommen, weil ich nach einer Möglichkeit gesucht habe, meine Modellbauakkus realitätsnah zu belasten, ohne eins meiner Flugmodelle dadurch zu gefährden, dass ein Akku während des Fluges die Grätsche macht. Die Anforderungen, die ich an das Gerät hatte waren für den Arduino (Mega) wie gemacht. Leider läßt es meine begrenzte Freizeit nicht zu, das Projekt in einem Rutsch zu entwickeln. Daher ist es bereits seit zwei Jahren in der Entwicklung und immer noch nicht fertig gestellt. Dafür wurden aber in der Zwichenzeit immer mal wieder andere Projekte ersonnen und umgesetzt. Für einige ist ein Arduino nicht geeignet. Da musste dann ein Raspberry Pi her halten.

Sehr gerne nutze ich für meine Projekte den Pro Mini oder auch den Nano, da diese angenehm klein sind und bei mir in den meisten Fällen fest verbaut werden. Die Unos dienen im Prinzip nur für die Entwicklungsphase oder etwas zweckentfremdet ohne Prozessor, um den ProMini mit einem neuen Sketch zu versehen.

Aktuell habe ich ein Projekt auf dem Tisch, bei dem bis auf wenige externe Bauteile sogar der ATtiny85 ausreicht, um die Aufgabe zu erfüllen.

Bevor jetzt der Kaffee vor lauter Monolog kalt wird, ist jetzt erst mal der Nächste dran.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.03.2015, 13:12
Beitrag #8
RE: Käffchen für alle !!
Hallo Leute,
finde ich gut hier. Ist mal nicht so technisch und die Leute können was über sich erzählen. Nur was erzähle ich über mich Huh
Okay, Einstieg in die Technik - besser erste "Berührung" im Sinne des Wortes:
Als Stift (so 5 oder 6 Jahre) habe ich einen prägenden Fehler gemacht. Zu dieser Zeit gabs (nur im Osten?) Bügeleisen mit Stromkabel wo auf einer Seite in Kaltgerätesteckern die Kontakte in einem Keramikgehäuse untergebracht waren.
Leider war das Keramikgehäuse kaputt/offen. Was hab ich gemacht? Einen Stecker in die Wand und den anderen Stecker (warum auch immer HuhHuhHuh ) an die Brust. Das war mein erster ungewollter Flug durchs Wohnzimmer! Habe die "Brandprägung" 25 Jahre mit mir rumgetragen. Kein Scherz!
Über das Berühren von Hochspannungskondensatoren in Fernsehern gelernt, dass Strom noch da ist, auch wenn das Stromkabel abgezogen ist.
Dann wurde es langsam ruhiger im Kopf Smile Irgendwann dann ein typisches Oststudium was irgendwie mit EDV zu tun hatte und an solchen Kisten gearbeitet
von sowas: http://www.robotrontechnik.de/index.htm?...echner.htm bis sowas: http://www.robotrontechnik.de/index.htm?...echner.htm
Naja, irgendwann angefangen rum zu programmieren und die Nase voll von dem ganzen Windows-Gelumpe.
Ich wollte was machen bei dem ich unmittelbar für Erfolg und Fehler selbst verantwortlich bin. Und da brachte mich ein ehemaliger Kollege auf das Thema Arduino. Was soll ich sagen: Die perfekte Hassliebe vom ersten Tag an!
So ich hab heute schon 3 Pötte Kaffee drin, das reicht. Ich packe jetzt meine Klamotten und fahre auf ein verlängertes Wochenende aufs Land, saubere Luft atmen (Berlin stinkt!).
Grüße Ricardo

Nüchtern betrachtet...ist besoffen besser Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  wenn alle gleicher Meinung sind! fraju 62 9.611 22.09.2015 22:02
Letzter Beitrag: derdemo

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste