INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Infrarot SDP 8600
27.08.2015, 21:19
Beitrag #1
Infrarot SDP 8600
Hallo,

nachdem ich beim ESP82 nicht weiterkommen und alles erst einmal sacken lassen muss, habe ich mir erlaubt, in den Elektronikladen meines Vertrauens zu gehen.

Dort habe ich mir zwei SDP 8600 und zwei LDP 274-3 geholt.

Den SDP konnte ich mit einer einfachen Schaltung dazu bewegen, auf meine Fernbedienung zu hören und ich kann, wenn ich die Kabel abziehe, genau zwei mal die Werte sehen und dann ist Schluss !

   

Pin 11 = Gelb = Mitte

Links and GND

Rechts an 5 Volt

Der sketch ist einfach :

// *************************************************

#include <IRremote.h> // Einbinden der Bibliothek

int RECV_PIN = 11; // Digitales Signal von Pin 11 abgreifen

IRrecv irrecv(RECV_PIN); // Bibliothek den Eingangs Pin mitteilen

decode_results results; // Die Ergebnisse decodieren

void setup()

{

Serial.begin(9600); // Serielle Verbindung aktivieren

pinMode (13, OUTPUT); // Pin 13 (LED) als Ausgang festlegen

irrecv.enableIRIn(); // Eingang auf Pin 11 aktivieren

}

void loop() {

if (irrecv.decode(&results)) { // Wenn die IR Bibliothek ein decodiertes Signal liefert ...

Serial.println(results.value, DEC); // ... dann soll dieses auf der Seriellen Schnittstelle ausgegeben werden

irrecv.resume(); // neue Messung durchführen


}

// ********************************************************

Was mache ich falsch ???

Hat jemand eine Idee ?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.08.2015, 22:10
Beitrag #2
RE: Infrarot SDP 8600
Code:
Den SDP konnte ich mit einer einfachen Schaltung dazu bewegen, auf meine Fernbedienung zu hören und ich kann, wenn ich die Kabel abziehe, genau zwei mal die Werte sehen und dann ist Schluss !

Was genau möchtest du damit erreichen?
Wozu ziehst du welche Kabel ab?

Im Datenblatt kann ich nicht erkennen, das dies ein "normaler" Infrarot-Empfänger für Fernbedienungen sein soll. Warum setzt du nicht die üblichen "OS1838B o. TSOP1738" ein, die funktionieren ganz sicher.

Auch habe ich etwas von 100 KHz gelesen, wobei ich nicht erkennen konnte, was das bedeuten soll. Die üblichen Empfänger arbeiten mit 38 kHz.

Ich befürchte, das wird so nicht funktionieren.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.08.2015, 06:33 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.08.2015 06:34 von Home38.)
Beitrag #3
RE: Infrarot SDP 8600
Die Kabel (GND / Daten) hatte ich nur abgezogen, um zu sehen ob irgendwas "blockiert".
Es war ja nur ein Versuch, der ja dann auch 2x funktioniert hat danach nicht mehr.

Ich möchte eigentlich nur Werte übertragen. Dafür müsste Infrarot doch völlig ausreichen. Mein Ziel ist es, von einem Gerät Werte zu versenden und eine Bestätigung zu empfangen, daß die Werte am Ziel angekommen sind.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.08.2015, 08:13
Beitrag #4
RE: Infrarot SDP 8600
(28.08.2015 06:33)Home38 schrieb:  Die Kabel (GND / Daten) hatte ich nur abgezogen, um zu sehen ob irgendwas "blockiert".
Es war ja nur ein Versuch, der ja dann auch 2x funktioniert hat danach nicht mehr.
Hier musst du nochmal näher beschreiben, wo du diese abgezogen hast.


https://de.wikipedia.org/wiki/Fernbedien...Modulation
Auf dieser Seite kannst du nachlesen, wie IR im Allgemeinen funktioniert. Um eine richtige Erkennung zu erhalten, müssen die besagten Frequenzen (z.B. 38 Khz) auf beiden Seiten übereinstimmen. Wenn es nicht passt, kannst du auch nichts empfangen und dementsprechend auswerten. Und wenn du, wie du schreibst, Werte übertragen möchtest, geht es eben nur mit einem richtigen Empfänger, der diese Werte dann auch dekodieren und weiter geben kann.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste