INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Individuelles Gehäuse
12.02.2014, 22:43
Beitrag #1
Individuelles Gehäuse
Hallo,

kann mir jemand vielleicht eine Adresse nennen, wo ich ein individuelles Gehäuse für meinen Adru bestellen kann?

Es gibt ja bereits etliche Gehäuse für den Arduino mega - ich möchte allerdings vom Standard ein wenig abweichen (Höhe für 2 shields, links und rechts je 3cm und hinten 5 cm mehr Platz sowie eine Aussparung für ein kleines TFT-Display) und suche hierfür einen Lieferanten.

Viele Grüße
itsy
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.03.2014, 21:12 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.03.2014 21:13 von Wampo.)
Beitrag #2
RE: Individuelles Gehäuse
Hello...

Ich suche auch sowas, induviduelle gehäusefertigung für die ganzen projekte damit nich alles lose rumfliegt und aussieht wie aus der fabrik...
Die meisten jedoch verlangen 3d zeichnungen, und die programme dafür naja, teuer, ka von usw

Falls du schon auf irgend nen hilfreichen link gestoßen bist wäre ich ganz happY drüber!

Hab mal einen link gefunden jedoch nur für usa.

MfG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.03.2014, 22:33
Beitrag #3
RE: Individuelles Gehäuse
Hi,

ich habe in der Bucht den Händler Zigo gefunden und der wirb auch damit, individuelle Gehäuse zubauen. Also angeschrieben und auch schnell eine Antwort mit Preis bekommen. Er wollte mir dann noch eine Zeichnung vorab schicken, nachdem er in ein paar Tagen wieder im Büro ist, wie er sagt. Danach hat er auf keine Mail mehr geantwortet. Kannst es dort ja auch mal versuchen!

Ich habe mir inzwischen eine Laubsäge gekauft. Schau zwar nicht aus wie aus der Fabrik, aber ist besser als nix und vor allem maßgefertigt. Leider kostet es auch recht viel Zeit ...

Dann gibt es auch noch diverse Firmen die ein Gehäuse aus dem 3D-Drucker anbieten. Software gibt es dafür auch in offener Lizenz genug. Allerdings muss man sich da erstmal einarbeiten und für im Schnitt 0,75 USD pro ccm kann es recht schnell recht teuer werden...

Wenn Du was findest, gib mir bitte Bescheid :-)

Viele Grüße
itsy
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.03.2014, 17:10
Beitrag #4
RE: Individuelles Gehäuse
Hi,

ich habe mittlerweile eine tolle Lösung gefunden.

In vielen Städten gibt es [/align]so genannte FabLabs mit vielen tollen Werkzeugen wie beispielsweise Lasercuttern. Dort habe ich mir ein Gehäuse gelasert, welches ich daheim mit Inscape gezeichnet habe:

   

   

   

Viele Grüße
itsy
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.03.2014, 17:43
Beitrag #5
RE: Individuelles Gehäuse
Das sieht ja ganz prof aus!

Was hast du für sowas gezahlt und wieviel zeit hast du investiert in das programm um damit klar zu kommen bzw ein brauchbares ergebnis zu bekommen?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.03.2014, 18:51
Beitrag #6
RE: Individuelles Gehäuse
Danke :-)

Gezahlt habe ich nur das Material - das sind für eine 3mm A3-Acryl-Platte vor Ort 8 Euro.
Die Benutzung des Cutters ist dort kostenlos - man muss aber längere Wartezeiten in Kauf nehmen, weil manin der Regel nicht alleine ist ;-)

Um das Programm einigermaßen zu beherrschen reicht es, wenn Du verschiedene Tutorials im Netz durchliest - ein paar Stunden mit Übungen sollten locker reichen.

Viel Zeit hat es mich gekostet das TFT richtig mit Bohrungen einzupassen - man kann zwar ein wenig messen, aber das ist halt nicht so 100%.
Da hilft es nur auf Papier auszudrucken, auszuschneiden und zu testen.

Viele Grüße
itsy
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.04.2014, 06:28 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.04.2014 06:29 von CADuser.)
Beitrag #7
RE: Individuelles Gehäuse
Guten Morgen Kollegen,

also eigentlich wollte ich hier ja nach der Anmeldung erstmal eine Frage stellen, aber dann gibts eben gleich mal eine Antwort Angel

Ich mache alles was irgendwie wie ein Kasten aussehen soll aus 4mm Sperrholz.
Vorteil, das Material lässt sich sehr schnell bearbeiten.

Gezeichnet wird das dann aber nicht mit Inkscape sondern mit DraftSight (Freie Version von Dessault Systems).
Als Basis nehme ich entweder bereits gezeichnete Kästen und ändere die Maße oder nutze als Basis ein Programm namens "Kästle" (gibts bei "Peters CNC Ecke") - die Dinger sind aber als Kasten nicht brauchbar und müssen stark verändert werden. Aber die Anordnung der Einzapfungen erspart man sich.
Deckel usw. muss man händisch anfügen.

Die Teile werden dann eingezapft und verleimt. Allerdings verwende ich keinen Laser-Cutter, da der den Nachteil hat, dass die Einzapfungen rundherum sichtbar sind, da keine Abstufung möglich ist.
Mit einer CNC Fräse geht das ganz schnell.
Klar hat sowas nicht jeder - aber hört Euch einfach mal um, Ihr werdet erstaunt sein wie viele Leute in Eurer Umgebung sowas rumstehen haben und Euch mal schnell was fräsen können.
Heißer Tip sind immer die Kollegen vom Modellbau oder die Eisenbahnbau-Jungs.

EDIT: sorry - ja man muss sich in DraftSight einarbeiten

Gruß

CADuser
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.04.2014, 21:09
Beitrag #8
RE: Individuelles Gehäuse
Hi CADuser,

Online-Programme zur Erstellung von PDFs mit entsprechenden Zapfen habe ich auch schon einige Im netz gefunden - da braucht man nur die Größe und Materialstärke anzugeben - echt praktisch!
Aber wie Du schon geschrieben hast, sollte es verleimt werden (zumindest die Seitenteile).

Bei einer Version wie ich sie verwende (mit Schrauben) hast Du halt den Vorteil, dass Du, wenn Du auch mal was schöneres im Wohnzimmer stehen haben willst, die Sache auch aus Acryl fertigen kannst. Ferner kann ich auch einzelne Seitenteile neu fertigen und auswechseln, sollten sich mal Änderungen ergeben - und das kommt öfter vor als man denkt, wenn man ständig an seinem System bastelt ;-)

Für mein Testsystem verwende ich aber auch Holz. Es ist viel robuster (verkratzt nicht) und mann kann auch ohne Probleme mal ein Loch bohren - auch wenn es durch den Laser an manchen Stellen nicht ganz so schön ausschaut ;-)

Vielen Dank für Deinen Beitrag - Ideen sind hier immer willkommen :-)

Viele Grüße und tollen Start im Forum
itsy
Thorsten
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Wie macht ihr ein Gehäuse? toto1975 5 748 19.06.2016 12:41
Letzter Beitrag: ardu_arne
  Gehäuse Pit 3 798 18.01.2015 22:19
Letzter Beitrag: marcus
  Gehäuse für Arduino Nano Thorsten Pferdekämper 15 5.292 13.08.2014 12:53
Letzter Beitrag: Thorsten Pferdekämper

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste