INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
In-door Sensoren für OpenHab oder ähnliches?
02.01.2019, 11:46
Beitrag #1
In-door Sensoren für OpenHab oder ähnliches?
Gutes Neues Jahr allerseits!

Ich überlege in ein geplantes (Ferien)Haus ein paar Sensoren einzubauen um an zwei oder drei Stellen Temparatur und Luftfeuchte zu messen und über eine Zentrale (OpenHAB?) von außen abrufbar zu machen. Ich möchte nix steuern oder regeln, nur schauen wie der Zustand ist. Deshalb erscheinen mir die üblichen "smart home" Geräte unpassend und ich tendiere zum selber basteln.

Also sowas wie "Wetterstation", nur im Haus und verkabelt.

Habe etliches gelesen und bin mir immer noch nicht im Klaren was genau ich dafür brauchen würde?

Arduino, ESP8266, NodeMCU, BME280 ..., Nano, Zero, Uno

Ich habe:
- Synology Diskstation. Da könnte die Zentrale drauf laufen. OpenHab oder ähnliches. Für die Aufbereitung der Messwerte und Zugriff über Internet
- Planungshoheit, kann alle Kabel ziehen die ich brauche

Was ich gerne hätte:
- Board/Elektronik in Unterputz-Dose, Sensor davor in kleinem Gehäuse
- Verbindung zur Zentrale mittels LAN Kabel statt WLAN
- Stromversorgung permanent, keine Batterie. PowerOverEthernet? Zentraler 5V Trafo?


Mein Verständnis soweit:

ESP8266 + Sensor macht im Prinzip was ich möchte, allerdings nur WLAN

für Arduino (welche Variante ??) gibt es LAN/ETH Erweiterung fürs Verkabeln, ansonsten wäre der Ansatz identisch mit ESP8266, oder?

Als Stromversorgung wird gelegentlich ein bestimmtes 5V Netzteil mit USB Anschluss empfohlen. Das würde ich aber lieber durch eine zentrale Lösung + Kabel zum Board ersetzen. Gibts dazu auch spezielle Empfehlungen?

Gruß
Jens

Meine Bastel-Fortschritte zum Mitlesen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.01.2019, 13:37
Beitrag #2
RE: In-door Sensoren für OpenHab oder ähnliches?
Hallo,
mein Vorschlag wäre hier einen Uno mit aufsteckbarem Ethernet-Shield (Beispiel W5100) zu verwenden und die Sensoren jeweils per I2C an den Uno anbinden.
Bei längeren I2C-Kabeln solltest du Bus-Extender einsetzen und mit abgeschirmten Kabel geht das gut über 30 Meter. Wenn das Kabel länger sein muss, dann evtl. auf RS232 umsteigen und mit einem Arduno Pro mini am Sensor arbeiten.

Wenn unbedingt PoE, dann mit externen Modulen (Netzteilen) das funktioniert sicher.
Dann für alle Teile per StepDown auf 5 Volt gehen und die direkt am Uno auf den 5Volt Pin legen.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.01.2019, 13:08
Beitrag #3
RE: In-door Sensoren für OpenHab oder ähnliches?
Ich bin gerade dabei etwas Ähnliches umzusetzen.
Ich verwende in jedem in Frage kommenden Raum einen Wemos an den ich direkt einen 1-Wire Sensor anschliesse.
Die Messwerte stellt der Wemos dann über eine Website zur Verfügung, zusätzlich an einzelnen Stellen auch noch über ein OLED-Display.
Es wird dann einen zentralen Server geben, der die einzelnen Wemos-Websites abfragt und die Messwerte zentral aufbereitet.
Wenn ich soweit bin werde ich es hier vorstellen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.01.2019, 16:15
Beitrag #4
RE: In-door Sensoren für OpenHab oder ähnliches?
(02.01.2019 13:37)hotsystems schrieb:  Hallo,
mein Vorschlag wäre hier einen Uno mit aufsteckbarem Ethernet-Shield (Beispiel W5100) zu verwenden und die Sensoren jeweils per I2C an den Uno anbinden.

Der Uno mit dem shield scheint mir aber schon relativ groß, evtl. zu groß für eine Unterputz-Dose. Oder verstehe ich das falsch und du meinst: ein Uno, irgendwo, und die Sensoren alle per (langem) Kabel an diesen einen Uno anschliesen? War bisher von "ein Controller per Messstelle" ausgegangen.


(03.01.2019 13:08)NorbertB schrieb:  Ich verwende in jedem in Frage kommenden Raum einen Wemos ...

Danke für das Stichwort. Ist das "WEMOS D1 MINI"? Basierend auf dem ESP mit integriertem WLAN? NodeMCU scheint was ähnliches zu sein. Ich muß mal in der Richtung weiter lesen. Vielleicht nutze ich an zwei Stellen doch die WLAN Variante.

Wie ist die Stromversorgung der Wemos angedacht?

Einer der geplanten Messpunkte liegt genau gegenüber dem geplanten Serverstandort, auf der anderen Seite der Wand. Da würde sich was mit Kabeln anbieten und der Uno könnte da im HWR verbaut werden.

danke euch

Meine Bastel-Fortschritte zum Mitlesen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.01.2019, 17:32 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.01.2019 17:35 von hotsystems.)
Beitrag #5
RE: In-door Sensoren für OpenHab oder ähnliches?
Ok.....mein Vorschlag mit dem Uno (Zentral montiert) kam nur weil du schriebst, du möchtest Kabel kein WLan.
Wenn doch WLan, ist der NodeMcu oder Wemos D1 mini natürlich 1.Wahl.
Letztendlich hängt alles davon ab, welchen Aufwand du treiben möchtest bzw. kannst.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.01.2019, 09:08 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.01.2019 09:26 von ansorgj.)
Beitrag #6
RE: In-door Sensoren für OpenHab oder ähnliches?
Wifi statt Kabel ist so schön einfach. Ein Prototyp läuft, basierend auf einem NodeMCU Board, siehe https://hub.ax9.eu/channel/jens/?f=&mid=...hub.ax9.eu

Nächster Schritt: Einen ESP, Sensor und nötige Bauteile direkt auf eine kleine Platine. Löten, oh weh!! Wink

Zur Stromversorgung bin ich auf das hier gestoßen https://cdn-reichelt.de/documents/datenb..._02_XX.pdf
Würde direkt mit auf die Platine kommen.

Oder doch lieber ein zentraler Trafo und Leitungen an die 3 geplanten Stellen im Haus?

Wifi vs. Kabel? habe jetzt auch eine mögliche PoE Lösung gefunden https://www.crowdsupply.com/silicognition/wesp32
Leider ist das Board zu lang und würde nicht passen.

Meine Bastel-Fortschritte zum Mitlesen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.01.2019, 11:59
Beitrag #7
RE: In-door Sensoren für OpenHab oder ähnliches?
Hallo,

wenn Du Netzspannung am Platz Deiner Sensoren hast, kannst Du die sicher nehmen. 5V-Version und der D1 mini passt gut zusammen.
Bei mir sind es öfter alte Handy-Lader mit 5V, die zum Einsatz kommen. Hier tummeln sich rund 15x ESP8266 in meinem WLAN ohne Probleme.
Falls Du reine ESP-Module benutzt: nimm auch die 5V Version der Netzteile und hänge einen AMS1117 o.ä. als Linearregler dahinter. Mein Bekannter hatte das Problem, das ähnliche Netzteile aus China für 3,3V eigenartige Probleme mit dem ESP8266 gemacht haben.

Gruß aus Berlin
Michael
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.02.2019, 11:42
Beitrag #8
RE: In-door Sensoren für OpenHab oder ähnliches?
(02.01.2019 13:37)hotsystems schrieb:  ... die Sensoren jeweils per I2C an den Uno anbinden.
Bei längeren I2C-Kabeln solltest du Bus-Extender einsetzen und mit abgeschirmten Kabel geht das gut über 30 Meter.

Nachdem ich inzwischen gelernt habe wofür ein I2C-Switch gut ist wird diese Ein-Controller-viele-Sensoren Idee wieder interessant.

Was ist ein brauchbares I2C Kabel? Bei Reichelt finde ich nix speziell mit der Bezeichnung aber z.b. sowas https://www.reichelt.de/steuerleitung-4x...stct=pol_1

4 Adern um Stromversorgung und Daten zusammen zu den Sensoren zu legen?

Ich habe auch schon von 2x2-Ader Lösungen gelesen, aber auch da die Frage: was für Drähte/Kabel genau nimmt man?

Grüße,
Jens

Meine Bastel-Fortschritte zum Mitlesen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Optischer Inkrementalgeber ...oder doch ganz anders? Bernd Alexander 22 6.083 25.03.2019 16:41
Letzter Beitrag: Bernd Alexander
  Arduino Nano, Sensoren und Nextion MotD 24 7.337 30.08.2018 10:42
Letzter Beitrag: hotsystems
  Projekt zur Ermittlung der Dauerbetriebseigenschaften unterschiedlicher Sensoren Hayley_Hay 5 1.817 14.05.2018 17:06
Letzter Beitrag: ardu_arne
  Modellbahn in Klein oder Groß fraju 38 17.233 11.04.2018 14:55
Letzter Beitrag: RCudino
  Steuerung Servomotor mit zwei Sensoren und Tabelle Günther S. 0 2.051 14.04.2017 19:18
Letzter Beitrag: Günther S.
  Dumheit oder doch ein Fehler im System ? Gandalf 7 2.503 03.09.2016 10:16
Letzter Beitrag: amithlon
  "SunFounder Smart Car Kit for Arduino"...Roboterauto mit Sensoren arduinofan 2 3.911 15.01.2016 11:14
Letzter Beitrag: arduinofan
  Sensoren Einbau bergfrei 3 3.530 13.05.2015 10:36
Letzter Beitrag: SkobyMobil
  Arduino Webserver mit Sensoren Mi Kat 10 14.429 20.08.2014 14:14
Letzter Beitrag: RMR
Rainbow Hochleistungs-Rechteckgenerator für Silberkolloid oder EMP JoeDorm 4 4.053 05.06.2014 19:57
Letzter Beitrag: rkuehle

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste