INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ich glaub ich kauf mir jetzt doch nen RaspPi...
18.10.2015, 16:54
Beitrag #17
RE: Ich glaub ich kauf mir jetzt doch nen RaspPi...
Mmm...
Du willst also ein komplexes neuronales Netz mit Sensor-Input und Aktor-Output haben, welches im Millisekunden-Takt reagiert. Gibt es so etwas schon auf heute verfügbarer Hardware?

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.10.2015, 17:08 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.10.2015 17:11 von HaWe.)
Beitrag #18
RE: Ich glaub ich kauf mir jetzt doch nen RaspPi...
kA, vllt bin ich ja (wieder mal) der erste... Wink
vllt würde ich es auf einem TRE schaffen? Cool
Aber ist ja auch nur Zukunftsmusik. Confused

(ps,
auf dem DUE tut es das ja schon ! Smile
nur eben leider: VIIIEL zu wenig RAM ! ) Sad
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.10.2015, 17:42
Beitrag #19
RE: Ich glaub ich kauf mir jetzt doch nen RaspPi...
(18.10.2015 17:08)HaWe schrieb:  vllt würde ich es auf einem TRE schaffen? Cool
Soweit ich das sehe, ist das im Prinzip auch nur ein Arduino, der zusammen mit einem Linux-Minirechner (ähnlich RasPi) auf demselben Board sitzt. Die Kommunikation läuft auch über irgendwas serielles. Ich habe gelesen, dass es wie beim Yun läuft und da ist es (soweit ich verstanden habe) eine der Hardware-Serials.

Zitat:auf dem DUE tut es das ja schon ! Smile
nur eben leider: VIIIEL zu wenig RAM ! ) Sad
Hast Du mal in der Richtung recherchiert? Zumindest gibt es eine SpiRAM Library. Möglicherweise ist das für Dich aber zu langsam, keine Ahnung.
Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.10.2015, 19:06
Beitrag #20
RE: Ich glaub ich kauf mir jetzt doch nen RaspPi...
besser als der DUE, aber leider auch zu wenig RAM:

320 Kbytes of universal data memory, including 64 Kbytes of Tightly-Coupled Memory for Data (DTCM) for time critical data handling (stack, heap...)
16 Kbytes of Tightly-Coupled Memory for Instructions (ITCM) for time-critical routines
4 Kbytes of backup SRAM to keep data in the lowest power modes

1MB ist unterstes (!) limit

zusätzlich mind.
8 Hardware PWM
40 digiPins
10 anaPins
3x UART (oder 1x + 2xSoftware-Serial)
2x I2C
SPI
HDMI oder sehr schnelle Grafikdisplays auf 2. SPI
5 Hardware-Timer auf Prozessorebene (jenseits von Linux threads)

(das ist nichts was aus der Welt ist: das hat alles der Mega bzw. der Due !)

hinzu kommt aber etwas ganz entscheidendes:

einfache IDE zur Programmierung (wie Arduino IDE oder Geany)
einfache API (wie Sketch libs oder Raspi wiringPi)
große Community an Programmierfachleuten, die Hardware- und Linux-nahe Tools zur Verfügung stellen.

ohne Leute wie die Wiring und Sketch-Entwickler, wie Arduino's Banzi und seine Crew und Raspi's Gordon (wiringPi) hätte ich es nie geschafft, die Pins an Arduino und Raspi auszulesen - echter Linux-Hardware-Zugriff darauf liegt jenseits von mir. Die wiringPi-libs hatte ich erst jetzt entdeckt, ich hatte es früher schon vergeblich ohne sie probiert: no chance. Jetzt mit ihnen geht es plötzlich wie am Schnürchen. Leider ist der Raspi aber eher ein Multimedia-PC, und der Arduino ein kleiner Schalt- und Regelknecht.

Von daher sind beide Einzel-Konzepte durchaus super, nur leider für sich genommen mit zu kleinen Schnittmengen. Man müsste die Möglichkeiten mehr miteinander vereinen (Prozessor, Coprozessoren, IDEs, libs). Wenn man sich so den Tre ansieht, hat er ja schon mal ein paar mehr Pins, die Frage ist: wieviel von allem mit welchen exakten specs genau (pwm, Timer. IRQs) ?
https://blog.arduino.cc/category/arduino/tre/

Leider kann man sich es aber nicht herbeiwünschen, so Reißbrettszenarien bringen eben nichts.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.10.2015, 20:14
Beitrag #21
RE: Ich glaub ich kauf mir jetzt doch nen RaspPi...
Hi,
vielleicht hast Du es übersehen: Hattest Du mal recherchiert, wie man vielleicht ein "Extended RAM" hinbekommen kann? ...z.B. SpiRAM Library?
Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.10.2015, 20:26 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.10.2015 20:36 von HaWe.)
Beitrag #22
RE: Ich glaub ich kauf mir jetzt doch nen RaspPi...
hallo,
nein, nicht direkt, aber ich brauche es nicht in dieser Form

Code:
char SpiRAM::read_byte(int address);
char SpiRAM::write_byte(int address, char data_byte);

void SpiRAM::read_page(int address, char *buffer);
void SpiRAM::write_page(int address, char *buffer);

void SpiRAM::read_stream(int address, char *buffer, int length);
void SpiRAM::write_stream(int address, char *buffer, int length);

sondern für große mehrdimensionale Arrays, die ich komplett nacheinander initialisieren kann wie hier:

Code:
float    WeightLIn[NMAXIN+1][NMAXHID+1];
float    WeightLOut[NMAXHID+1][NMAXOUT+1];

float    Input[NMAXPAT+1][NMAXIN+1];
float    Target[NMAXPAT+1][NMAXOUT+1];
float    Output[NMAXPAT+1][NMAXOUT+1];
float    Contxt[NMAXOUT+1];    // Jordan-net: neuron-number == output-number

und dann nochmal zwischendurch für weitere lokale Variablen
Code:
float    SumH[NMAXPAT+1][NMAXHID+1];
float    SumO[NMAXPAT+1][NMAXOUT+1];
float    HidOut[NMAXPAT+1][NMAXHID+1];
float    SumDOW[NMAXHID+1];
float    DeltaO[NMAXOUT+1], DeltaH[NMAXHID+1];
float    DeltaWeightLIn[NMAXIN+1][NMAXHID+1], DeltaWeightLOut[NMAXHID+1][NMAXOUT+1];

Eigentlich müssten es sogar 64bit double arrays sein statt 32bit float. Confused
mit den array-Werten wird dann kräftig herumgerechnet:
http://www.mindstormsforum.de/viewtopic....601#p67035


bisher sind
Code:
// neural net size
#define  NMAXIN    108       // max number of inputs (sensors)
#define  NMAXHID    20       // max number hidden layer neurons
#define  NMAXOUT    20       // max number output layer neurons

#define  NMAXPAT    70       // <<< max number of possibly trained patterns;
ich brauche aber mindestens wohl
Code:
// neural net size
#define  NMAXIN    500       // max number of inputs (sensors)
#define  NMAXHID   100       // max number hidden layer neurons
#define  NMAXOUT   200       // max number output layer neurons

#define  NMAXPAT  1000       // <<< max number of possibly trained patterns;


da will ich nicht anfangen mit einzelnen bytes rumzuhampeln Angel
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.10.2015, 21:17
Beitrag #23
RE: Ich glaub ich kauf mir jetzt doch nen RaspPi...
(18.10.2015 20:26)HaWe schrieb:  da will ich nicht anfangen mit einzelnen bytes rumzuhampeln Angel
Hi,
das ist mir schon klar, aber das versteckt man dann in entsprechende Zugriffsroutinen. Dann kannst Du, wenn Du normalerweise sowas im Coding stehen hast:
Code:
abc = WeightLIn[i][j];
...zum Beispiel so etwas schreiben:
Code:
abc = extRamGetFloat(WeightLIn,i,j);
Natürlich muss man dann die Funktion extRamGetFloat entspechend schreiben. Dasselbe für eine set-Funktion. Von der Übersichtlichkeit her sehe ich da kein Problem, aber ob das ganze nachher schnell genug für Dich ist kann ich nicht sagen.
Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.10.2015, 23:03
Beitrag #24
RE: Ich glaub ich kauf mir jetzt doch nen RaspPi...
Besser langasam als gar nicht, würde ich da sagen!
könntest du das?
ich leider nicht.
Wenn du da 1-2MB RAM zusätzlich zu Verfügung stellen könntest - das wäre grandios!
Ich selber habe überhaupt keinen Blick für Hardware-Programmierung - eher für übergreifende komplexe AI Algorithmen Angel
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  RaspPi B / B+ / 2 HaWe 6 1.932 25.08.2015 22:17
Letzter Beitrag: HaWe
  Ich bin der neue und komm jetzt öfters Plexxart 2 1.503 04.12.2014 11:22
Letzter Beitrag: Plexxart
  welche hardware soll ich mir jetzt kaufen remember 0 1.491 19.08.2013 21:03
Letzter Beitrag: remember

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste