INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
I2C-Porterweiterung mit PCF8574 - Pullups
23.11.2019, 13:28
Beitrag #1
I2C-Porterweiterung mit PCF8574 - Pullups
Hallo zusammen,

ich setze eine kleine Platine (China-Produkt) mit dem I2C-Porterweiterungsbaustein PCF8574 ein.
Schaltplan gibt es dazu nicht (ist ja auch nicht viel drauf).
Rein optisch würde ich sagen, dass zwei SMD-Widerstände á 1 KOhm als Pullup-Widerstände für SDA und SCL aufgelötet sind.

Man kann nun ja bis zu 8 Stück von diesen Boards am I2C-Bus betreiben, aber was passiert mit den Pullup-Widerständen, wenn ich wirklich 8 Boards anschließe?
8 mal 1 kOhm parallel ergibt ja letztendlich ´nur´ 125 Ohm.

Muss man also die Pullups von den anderen Boards ablöten (bis auf das letzte Board in der Kette) oder läuft ein I2C-Bus auch noch mit 125 Ohm ?

Viele Dank
Herby
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.11.2019, 13:36
Beitrag #2
RE: I2C-Porterweiterung mit PCF8574 - Pullups
(23.11.2019 13:28)Herby007 schrieb:  .....
Muss man also die Pullups von den anderen Boards ablöten (bis auf das letzte Board in der Kette) oder läuft ein I2C-Bus auch noch mit 125 Ohm ?

Ja, er funktioniert noch, ist allerdings nicht mehr optimal.
Ich würde die übrigen runter nehmen.

Bist du sicher, dass es 1k sind.
Ich hatte schon welche, da waren 10k drauf.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.11.2019, 13:44
Beitrag #3
RE: I2C-Porterweiterung mit PCF8574 - Pullups
Hallo Dieter,

vielen Dank für die Antwort.

Auf den beiden SMD-Widerständen steht ´102´, sollte also 10 * 10^2 = 1 kOhm sein.

Viele Grüße
Herby
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.11.2019, 13:47
Beitrag #4
RE: I2C-Porterweiterung mit PCF8574 - Pullups
Nur auf einem Modul die Widerstände drauflassen. Die anderen ablöten/abknipsen.
Mit 125 Ohm würden die Ausgänge sonst mit 40mA belastet werden (nur durch die Widerstände). Das ist sehr grenzwertig.

Aber statt 8 PCF8574 (je 8 Bit) würde ich lieber 4 MCP23017 (je 16 Bit) einsetzen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.11.2019, 13:47
Beitrag #5
RE: I2C-Porterweiterung mit PCF8574 - Pullups
(23.11.2019 13:44)Herby007 schrieb:  Hallo Dieter,

vielen Dank für die Antwort.

Auf den beiden SMD-Widerständen steht ´102´, sollte also 10 * 10^2 = 1 kOhm sein.

Viele Grüße
Herby

Ja, der Wert stimmt.
Also würde ich die entfernen.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2019, 11:01
Beitrag #6
RE: I2C-Porterweiterung mit PCF8574 - Pullups
Vielen Dank für die Hinweise.

Ich werde dann die Pullups auslöten (bis auf ein Board).

Viele Grüße
Herby
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  PCF8574 im Interrupt abfragen daneie 4 1.846 06.07.2018 17:30
Letzter Beitrag: MicroBahner
  Adressen PCF8574 / 8575 SOFTHARD 22 5.903 13.06.2018 19:11
Letzter Beitrag: hotsystems
  BINSHIELD SPI Porterweiterung 32 bit mit MCP23S17 Binary1 6 2.098 05.07.2017 13:14
Letzter Beitrag: Binary1
  Frage zu PCF8574 HaWe 32 15.644 31.07.2015 09:55
Letzter Beitrag: hotsystems
  Porterweiterung MCP23017 instabil staebhrb 2 4.278 29.10.2013 17:38
Letzter Beitrag: staebhrb
  Porterweiterung Seewolf 5 10.677 06.10.2013 12:50
Letzter Beitrag: Seewolf

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste