INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Helligkeitssteuerung für TFT
19.12.2020, 11:51
Beitrag #17
RE: Helligkeitssteuerung für TFT
Ja, der BC327 ist mir nicht gleich ins Auge gesprungen Dodgy
Ansonsten nehme ich auch oft nur Erfahrungswerte, wenn es mir aber um die letzten 10µA geht nehme ich die passendsten Bauelemente, die ich kaufen und auch löten kann (und will), das hört unterhalb SOT-23 Pin-Abstand oder 0804 Widerständen auf. Dann rechne ich auch alles durch, mit Datenblatt und im geforderten Temperaturbereich. Bei 70 Grad und mehr sind viele BEs nicht mehr so toll ...

Gruß André
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.12.2020, 13:54 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.12.2020 13:54 von Hoffmakl.)
Beitrag #18
RE: Helligkeitssteuerung für TFT
Hallo,
es ist richtig, dass die BL LED in Flußrichtung betrieben wird und der BC327 falsch eingezeichnet war.

So habe ich auch getestet, sonst hätte es nicht funktioniert. Danke für den Hinweis.

In () habe ich die "berechneten" Widerstandswerte im Bild eingetragen.
Der max. BL - LED Strom, den ich gemessen habe, beträgt max. 26 mA, beim max. Wert der PWM.

Vcc = 5V
Spannung über den BC327 Vce < 0,2V
I = 16 mA, (höchste Helligkeit erreicht).

R Vorwiderstand = 22 Ohm, max. Spannungsabfall über den Vorwiderstand = 0,35V, BL-LED Spannung= 4,4V
R Vorwiderstand = 33 Ohm, max. Spannungsabfall über den Vorwiderstand = 0,53V, BL-LED Spannung= 4,3V
R Vorwiderstand = 47 Ohm, max. Spannungsabfall über den Vorwiderstand = 0,75V, BL-LED Spannung= 4,0V

Ob es noch einen BL-LED Vorwiderstand auf der Platine gibt, kann ich nicht sagen. Einen Schaltplan des TFTs habe ich nicht gefunden.

Der Hersteller gibt eine BL-LED Betriebsspannung von 3,3V an. Die Flußspannung einer weißen LED beträgt aber bei 20mA normalerweise 3,5V.

Zur Sicherheit werde ich den Vorwiderstand auf 47 Ohm erhöhen.

TFT BL-LED Ansteuerung mit Transistor


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.12.2020, 13:55 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.12.2020 14:03 von Hoffmakl.)
Beitrag #19
RE: Helligkeitssteuerung für TFT
Hallo,
es ist richtig, dass die BL LED in Flußrichtung betrieben wird und der BC327 falsch eingezeichnet war.

So habe ich auch getestet, sonst hätte es nicht funktioniert. Danke für den Hinweis.

In () habe ich die "berechneten" Widerstandswerte im Bild eingetragen.
Der max. BL - LED Strom, den ich gemessen habe, beträgt max. 26 mA, beim max. Wert der PWM.

Vcc = 5V
Spannung über den BC327 Vce < 0,2V
I = 16 mA, (höchste Helligkeit erreicht).

R Vorwiderstand = 22 Ohm, max. Spannungsabfall über den Vorwiderstand = 0,35V, BL-LED Spannung= 4,4V
R Vorwiderstand = 33 Ohm, max. Spannungsabfall über den Vorwiderstand = 0,53V, BL-LED Spannung= 4,3V
R Vorwiderstand = 47 Ohm, max. Spannungsabfall über den Vorwiderstand = 0,75V, BL-LED Spannung= 4,0V

Ob es noch einen BL-LED Vorwiderstand auf der Platine gibt, kann ich nicht sagen. Einen Schaltplan des TFTs habe ich nicht gefunden.

Der Hersteller gibt eine BL-LED Betriebsspannung von 3,3V an. Die Flußspannung einer weißen LED beträgt aber bei 20mA normalerweise 3,5V.

Zur Sicherheit werde ich den Vorwiderstand auf 47 Ohm erhöhen.

TFT BL-LED Ansteuerung mit Transistor

   

PS: Die MOSFET's sind im Cent Bereich, aber die Versandkosten waren mir zu hoch. Für ein nicht batteriebetriebenes Gerät sind die Kosten erst bei der nächsten Bestellung gerechtfertigt.

VG Hoffmakl
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.12.2020, 14:40
Beitrag #20
RE: Helligkeitssteuerung für TFT
(19.12.2020 13:55)Hoffmakl schrieb:  .....
PS: Die MOSFET's sind im Cent Bereich, aber die Versandkosten waren mir zu hoch. Für ein nicht batteriebetriebenes Gerät sind die Kosten erst bei der nächsten Bestellung gerechtfertigt.

VG Hoffmakl

Ja, das stimmt. Deshalb bestelle ich mir die Teile immer im 10er Pack beim FC.
Solange das noch problemlos funktioniert.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste