INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hardware für Frequenzfilter für Audiosignal
29.01.2021, 20:09
Beitrag #17
RE: Hardware für Frequenzfilter für Audiosignal
(29.01.2021 19:56)Tommy56 schrieb:  Da hast Du Recht. Man kommt aber trotzdem beim richtigen Datenblatt raus.

Gruß Tommy
..meine Suche mit der fehlerhaften Type brachte bei Alldatasheet kein Ergebnis...
lgbk


An alle Neuankömmlinge hier, wenn ihr Code(Sketch) hier posten wollte dann liest euch bitte diese Anleitung durch.

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.01.2021, 20:11
Beitrag #18
RE: Hardware für Frequenzfilter für Audiosignal
Bei Tante Google schon Wink

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.01.2021, 20:15
Beitrag #19
RE: Hardware für Frequenzfilter für Audiosignal
Eigentlich möchte ich an den Ausgängen Motoren und Ventile ansteuern. Damit ich z.B. einen Motor ansteuern kann der sich ganz einfach nur drehen soll wenn eine bestimmte Frequnz aktiv ist. Daher war das Bsp. mit den angesteuerten LED die richtige Richtung (https://create.arduino.cc/projecthub/Ahm...offset=2).

Mir geht es nur darum das zwischen dem Ausgang von Arduino und wie im Bsp. der Led noch die Möglichkeit besteht, das Ausgangssignal schaltungstechnisch (per Hand) zu regeln, zu schwächen bzw. die Intensität zu ändern. Habt ihr eine Idee?


VlG Newton
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.01.2021, 20:16 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.01.2021 20:17 von Tommy56.)
Beitrag #20
RE: Hardware für Frequenzfilter für Audiosignal
Wenn, dann solltest Du das softwaretechnisch lösen. Ansonsten kannst Du dann von diesem Beispiel ausgehen.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.02.2021, 15:11
Beitrag #21
RE: Hardware für Frequenzfilter für Audiosignal
Hallo,

ich habe eine Frage zu dem IC Baustein MSGEQ7. Ist es möglich die Eingangswiderstände (22KOhm) am Pin 5 (Audio In) zu Ersätzen um das Eingangssignal zu schwächen bzw. die Sensibilität zu ändern? ich hatte da an ein Drehpotentiometer, Stereo, mit einem größeren Widerstandswert gedacht. Macht das Sinn?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.02.2021, 15:20
Beitrag #22
RE: Hardware für Frequenzfilter für Audiosignal
Warum mit einem größeren Widerstandswert?
Wenn Du sowieso am Mittelabriff nur einen Teil der Spannung abgreifst, könnte das gehen. Poti ca. 25 - 50 kOhm. Genaueres sagt Dir das Datenblatt vom IC bezüglich des Eingangswiderstandes.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.02.2021, 18:05
Beitrag #23
RE: Hardware für Frequenzfilter für Audiosignal
Hi Tommy,

danke für deine Rückmeldung. Ich habe mal ein Auszug dem Datenblatt in den Anhang gepackt. Laut DB sind es zwei 22KOhm Widerstände. Wie würde sich den überhaupt etwas verändern im Bezug auf die Intensität des Eingangssignal wenn man dort ein Poti einbauen würde?

Erfasst das Bauteil eigentlich nur die Frequenz des Eingangssignal und ist der Spannungswert zu vernachlässigen?

VlG Newton


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.02.2021, 18:12
Beitrag #24
RE: Hardware für Frequenzfilter für Audiosignal
Die 22K sind zur Entkopplung der Ausgänge zueinander, die danach zusammengeführt werden. Wenn das Signal kleiner Wird, werden auch die Anteile in den Frequenzen kleiner werden.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Hardware-Fehler bei WS2812 Einzel-LEDs Nordlicht 23 4.363 14.03.2021 18:37
Letzter Beitrag: Nordlicht
Bug Hardware Problem (!) Gandalf 36 15.335 25.02.2021 17:06
Letzter Beitrag: hotsystems
  Hardware die mehr als 1A benötigen testen georg01 18 5.214 21.05.2018 18:23
Letzter Beitrag: hotsystems
Tongue Invest-Planung - Hardware Planung Fizzo61 9 4.236 30.11.2017 12:08
Letzter Beitrag: Fizzo61
  Hardware Nachhilfe malititi23 8 3.557 04.11.2017 18:58
Letzter Beitrag: MiReu
  Hardware gefunden - helft mir bei dem Puzzle Flap 17 5.425 03.08.2017 17:46
Letzter Beitrag: Binatone
  recht schnelle neue Lib für ILI9341 mit Hardware SPI (beschleunigt) HaWe 0 2.732 18.09.2015 18:55
Letzter Beitrag: HaWe
  [gelöst] ATtiny mit Arduino programmieren - Frage zur Hardware Gelegenheitsbastler 4 4.765 10.09.2015 11:55
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  Arduinos: welche i2c Bus Hardware ? HaWe 18 6.663 01.06.2015 19:15
Letzter Beitrag: fraju
  und wieder mal: schnelle Hardware-SPI Displays (oder UART) HaWe 2 3.428 08.05.2015 19:00
Letzter Beitrag: HaWe

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste