INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hardware-Fehler bei WS2812 Einzel-LEDs
07.02.2021, 18:40
Beitrag #1
Hardware-Fehler bei WS2812 Einzel-LEDs
Hallo,

Für mein Gleisbilsstellpult muß ich ja sehr viele WS2812-Einzel-LEDs anschließen. Ich habe diese in 4 Ketten aufgeteilt (insg. 45 Stück) und einzeln mit einem etwas erweiterten Beispiel-Sketch der Adafruit-Bibliothek gestestet (nicht alle auf Einmal, sondern Blockweise). Die LEDs sollen dabei nacheinander ihre Farbe von Rot über grün nach blau wechseln (dient lediglich zum Testen, ob alles korrekt verlötet ist). Also immer eine LED verlötet, anschließend mit dem Sketch gestestet, wenn alles ok, dann nächste LED angelötet, getestet usw.
Der Sketch funktioniert einwandfrei, d.h. wenn die LED nicht das tun was sie sollen, muß es an dem Anschluß der LEDs liegen.
Dabei ist es jetzt dreimal vorgekommen, daß eine LED komische Sachen machte, d.h. die Farben auch zwischendurch mal wechselte (aber keine klare Farbe rot, grün oder blau), auch wenn sie gar nicht "an der Reihe" war. Bei einer dieser LEDs konnte ich eine winzige Lötbrücke auf dem Mini-Platinchen entdecken. Habe die LED incl. Mini-Platinchen (die hatte zum Glück ein Platinenschnitzelchen für sich allerine) ausgetauscht und danach funktionierte alles.
Nun habe ich in einer Kette aber zwei LEDs gehabt, wo keine Lötbrücke zu finden war und trotzdem machten die LEDs unmotivierte Farbwechsel.
Bei einer dieser LEDs war es dabei egal, ob ich die an den Anfang oder Ende der Kette gesetzt habe. Und für sich alleine tat diese LED aber was sie sollte, ohne unmotivierte Farbwechsel und die Farben waren auch richtig.
Das muß irgendwas mit den Steuerpins DIN und/oder DOUT zu tun haben.
Nach Austausch dieser LEDs funktionierte der Farbwechsel gemäß Sketch auch wieder reibungslos.
Was außer einer Lötbrücke kann solches Verhalten noch auslösen? Und wieso funktionierte die eine LED für sich alleine reibungslos, machte aber unmotivierte Farbwechsel wenn sie mit einer zweiten LED eine "Kette" bildete, egal ob am Anfang oder Ende der Kette?

Viele Grüße
Nordlicht
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.02.2021, 18:53
Beitrag #2
RE: Hardware-Fehler bei WS2812 Einzel-LEDs
Womit versorgst Du die LEDs? Einspeisung (5V und GND) beidseitig? Elkos dran (am Besten auch beidseitig)? Schutzwiderstand zwischen Arduino und 1. LED - Din?

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.02.2021, 19:42
Beitrag #3
RE: Hardware-Fehler bei WS2812 Einzel-LEDs
Bei fehlendem Scutzwiderstand leuchten gerne mal einzelne LEDs mit fehlfarben.
Bei nem billigen Netzteil kann ein zu hoher Ripple der Versorgungsspannung auch zu einem bunten Feuerwerk führen.
gruß lorenz
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.02.2021, 20:42 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.02.2021 20:47 von Nordlicht.)
Beitrag #4
RE: Hardware-Fehler bei WS2812 Einzel-LEDs
Hallo,

(07.02.2021 18:53)Tommy56 schrieb:  Womit versorgst Du die LEDs?

Z.Zt. noch Über den USB-Anschluß des Arduino, da jetzt in der Löt- und Testphase nur wenige LEDs gleichzeitig zum Testen der Löterei angeschlossen sind.

Zitat: Einspeisung (5V und GND) beidseitig?

Was meinst du mit "beidseitig"? Die LEDs haben doch jeweils nur einen VDD und GND Anschluß. Das sind Einzel-LEDs (solche) und keine fertigen Stripes. 5V und GND sind jeweils am Anfang der Mini-Kette mit dem 5V und GND des Arduino verbunden.

Zitat: Elkos dran (am Besten auch beidseitig)?

Nein. In den Beispiel-Schaltplänen war nirgendwo ein Elko dran. Braucht man den?
Es ist ja immer nur eine einzelne LED die solche Effekte macht und nach Austausch dieser LED sind diese Effekte dann weg. Also muß es doch irgendwas mit der LED oder der Lötverbindung zu tun haben?

Zitat: Schutzwiderstand zwischen Arduino und 1. LED - Din?

Ja. Befindet sich aber noch auf dem Breadboard, da die Wiederstände später auf die Platine auf dem Boden der Stellpultes kommen. Im Deckel ist dafür kein Platz.

Corvus schrieb:Bei fehlendem Scutzwiderstand leuchten gerne mal einzelne LEDs mit fehlfarben.

Schutzwiederstand ist vorhanden.

Zitat:Bei nem billigen Netzteil kann ein zu hoher Ripple der Versorgungsspannung auch zu einem bunten Feuerwerk führen.

Später, wenn dann mal alle LEDs gleichzeitig angeschlossen sind, will ich ein extenes 5V-Steckernetzteil (Meanwell, 6A) verwenden, mit einem Elko (1mF) zwischen 5V und GND. Ist das geeignet? Das war das einzige 5V-Steckernetzteil mit 6A das ich gefunden habe.

Viele Grüße
Nordlicht
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.02.2021, 21:24
Beitrag #5
RE: Hardware-Fehler bei WS2812 Einzel-LEDs
(07.02.2021 20:42)Nordlicht schrieb:  Später, wenn dann mal alle LEDs gleichzeitig angeschlossen sind, will ich ein extenes 5V-Steckernetzteil (Meanwell, 6A) verwenden, mit einem Elko (1mF) zwischen 5V und GND. Ist das geeignet? Das war das einzige 5V-Steckernetzteil mit 6A das ich gefunden habe.
Dann wirst Du wohl auch später erst die Probleme los werden. Der Arduino ist als Quelle dafür nicht geeignet.

Vorn und hinten einspeisen kann man auch bei selbst gelöteten Reihen, die ja auch nur Stripes sind.

1 mF an einer Stelle ist ungünstig, lieber mehrere 250- 500 µF verteilt an den Einspeisepunkten.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.02.2021, 23:15
Beitrag #6
RE: Hardware-Fehler bei WS2812 Einzel-LEDs
Hallo an diesem Abend,
die ähnlichen Erscheinungen habe ich auch erlebt.
Es waren keine ersichtlichen Brücken zu erkennen.
Nach einer Kratz-Aktion (Spitze-Reißnadel) und LP waschen, waren die Effekte weg.
Auch ein Nachmessen war ohne Erfolg. Entweder sind dies ganz feine CU-Reste vom Ätzen oder manchmal reicht vielleicht auch Bohrstaub usw.
Vielleicht liegt es auch an der Grenze des Flussstromes durch den Vorwiderstand, da ich relativ hochohmig die Matrix ausgelegt hatte.
In deinem Fall wäre vielleicht ein Kreuz-Versuch, erkennen - ändern und nochmals einbauen oder vielleicht an anderer Stelle die bemängelte LED nochmals benutzen.
Viel Erfolg.

mfl. Gruß
Achim
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.02.2021, 23:26
Beitrag #7
RE: Hardware-Fehler bei WS2812 Einzel-LEDs
Hallo,

Zitat:Der Arduino ist als Quelle dafür nicht geeignet.

Auch wenn erst wenige LEDs angeschlossen sind? Vom Stromverbrauch reicht das bei wenigen LEDs doch aus. Oder hat das einen anderen Grund?

Zitat:Vorn und hinten einspeisen kann man auch bei selbst gelöteten Reihen, die ja auch nur Stripes sind.

Ok, aber sollte ein geschlossener Kreis bei der 5V-Leitung nicht vermieden werden?
Und nach wievielen LEDs sollte ein neuer Einspeisepunkt gemacht werden? Ich habe mehrere Reihen mit je 7-8 LEDs. Sollte ich bei jede dieser Reihen einspeisen und jeweils einen Elko davor setzen?

Viele Grüße
Nordlicht
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.02.2021, 09:45
Beitrag #8
RE: Hardware-Fehler bei WS2812 Einzel-LEDs
Bei 7-8 genügt eine Seite zum Einspeisen. Normal rechnet man so bei 40-50 LED.
Was soll das Gerede vom Kreis? Lies ordentliche Literatur und nicht solchen Unsinn.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Hardware für Frequenzfilter für Audiosignal Newton 57 6.871 06.04.2021 18:46
Letzter Beitrag: Harry
  Wie LEDs von Modellbahnampel an Arduino verdrahten? foto-herby 17 1.330 24.03.2021 11:26
Letzter Beitrag: hotsystems
Bug Hardware Problem (!) Gandalf 36 15.203 25.02.2021 17:06
Letzter Beitrag: hotsystems
  Neopixel - LEDS leuchten obwohl sie es nicht sollten Mauser 72 7.867 01.12.2020 10:00
Letzter Beitrag: hotsystems
Bug plötzlich Fehler beim Hochladen HaWe 1 4.228 07.04.2020 09:42
Letzter Beitrag: thomas450
  Problem mit APA106 (WS2812B):flickern der letzten LEDs Holzauge 6 2.211 28.03.2020 13:15
Letzter Beitrag: Holzauge
  WS2812 sieben Segment-Anzeige Eckhard24 1 1.705 24.02.2020 06:09
Letzter Beitrag: Mirkan
  LEDs an 74HC595 arbeiten spiegelbildlich Nordlys 23 5.564 05.01.2020 16:10
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  Arduino Mega 2560 L-LED (gelb) blinkt bei Anschluß an USB-Kabel sehr schnell, Fehler? Tiguan007 0 2.402 24.05.2019 11:44
Letzter Beitrag: Tiguan007
  4x50W LEDs mittels ESP Bluetooth und einer APP ansteuern pezigan 13 4.692 28.03.2019 15:44
Letzter Beitrag: Tommy56

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste