INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Haidi als Verstärkung für die Altherrenrunde
26.12.2014, 02:03 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.12.2014 02:05 von haidi.)
Beitrag #1
Haidi als Verstärkung für die Altherrenrunde
Hallo Alle,
ich bin bald 64, komme aus Ostösterreich und möchte mit Arduino und Raspberry beginnen. Bin also die Verstärkung für die Altherrenrunde

Zum Einlernen habe ich mir Ulli Sommer - Arduino, Microcontroller-Programmierung mit Arduino/Feeduino gekauft, Auflage 2013, also eine spätere Auflage als die hier von Franzis kostenlos als Download angebotenen.

Arbeiten werde ich auf Ubuntu 14.04

Das erste Projekt soll eine Alarmanlage für ein Einfamilienhaus werden. Keine Sensoren an den Fenstern (wäre eine irre Verkabelung), sondern Bewegungsmelder und Webcams in den relevanten Räumen (wären 6 -7).
Wird der Bewegungsmelder aktiv, soll eine SMS an uns gesandt werden, die dazugehörige Webcam aktiv werden, aufzeichnen und auch per Internet zugreifbar sein. Die Polizei wird dann von uns auf Grund dessen, was wir über die Web-Cam sehen, verständigt werden.

Im Haus wollen wir keine Funkstrecken haben, sondern alles verkabelt.

Daher gleich meine erste Frage: Ist der Arduino dafür geeignet?

Ich würde mich auch freuen, in Östösterreich (Wien, NÖ, Bgld oder nahe Steiermark) eine entsprechende Gruppe zu finden.


Edit: Bleibt mir für jetzt nur noch, eine gute Nacht zu wünschen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.12.2014, 09:42 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.12.2014 09:43 von haidi.)
Beitrag #2
RE: Haidi als Verstärkung für die Altherrenrunde
Übertreiben will ich es nicht

Außensicherung werde ich nicht machen, das wäre zu aufwändig.

Innensicherung: Die Räume, die von außen erreichbar sind

Beleuchtung für die Kameras: Habe ich nicht daran gedacht

Videoüberwachung: Nur anlassbezogen, nicht dauernd bei scharfer Anlage

Stromversorgung: Natürlich mit USV, wobei ich die Stromversorgung der Kameras über das LAN-Kabel ziehe

Vidoeüberwachung: Da "Fahnengrundstück" darf ich auch vor dem Grund überwachen - Zufahrt zwischen 2 Privatgrundstücken, die Zufahrt gehört alen drei. Damit kann ich auch das Kennzeichen ablesen und eventuell eine Alarmfahndung ermöglichen.

Wegen Aufzeichnung der Kameras:
Ist da der Raspberry besser geeignet?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste