INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Habe ich gerade meinen Uno geschrottet?
22.09.2016, 10:53
Beitrag #9
RE: Habe ich gerade meinen Uno geschrottet?
Solltest du auf einen N-Channel-Mosfet umsteigen, dann suche dir einen Logic-Level-Mosfet aus.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.09.2016, 20:45
Beitrag #10
RE: Habe ich gerade meinen Uno geschrottet?
Danke für Eure Antworten, das hilft mir weiter und ich lerne dabei auch noch ein paar Grundlagen Smile

(22.09.2016 10:50)hotsystems schrieb:  Wenn 5 Volt am Basis-Widerstand des NPN anliegen. schaltet der durch und am Gate liegt GND an, damit schaltet der Mosfet ebenfalls durch. Wenn der NPN sperrt, liegen 12 Volt am Gate an und der Mosfet sperrt.

Den ersten Satz Deiner Erläuterung kann ich noch nachvollziehen, aber bei der zweiten Aussage tappe ich im Dunkeln. Warum liegen 12V am Gate, wenn der NPN sperrt? Kannst Du mir bitte den "Weg des Stroms" von Vcc zu GND kurz skizzieren (anhand Deines Bild von heute Vormittag)? Kommend von der Stromquelle VCC gehts über R1 zum T2, aber wo ist die Erdung?

(22.09.2016 10:53)hotsystems schrieb:  Solltest du auf einen N-Channel-Mosfet umsteigen, dann suche dir einen Logic-Level-Mosfet aus.

Welche Arten neben den Logic-Level gibt es denn noch? Und welche Logic-Level Modelle kannst Du mir empfehlen?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.09.2016, 22:21
Beitrag #11
RE: Habe ich gerade meinen Uno geschrottet?
(22.09.2016 20:45)FunWithArduino schrieb:  
(22.09.2016 10:50)hotsystems schrieb:  Wenn 5 Volt am Basis-Widerstand des NPN anliegen. schaltet der durch und am Gate liegt GND an, damit schaltet der Mosfet ebenfalls durch. Wenn der NPN sperrt, liegen 12 Volt am Gate an und der Mosfet sperrt.

Den ersten Satz Deiner Erläuterung kann ich noch nachvollziehen, aber bei der zweiten Aussage tappe ich im Dunkeln. Warum liegen 12V am Gate, wenn der NPN sperrt? Kannst Du mir bitte den "Weg des Stroms" von Vcc zu GND kurz skizzieren (anhand Deines Bild von heute Vormittag)? Kommend von der Stromquelle VCC gehts über R1 zum T2, aber wo ist die Erdung?

Wie schon beschrieben, wenn die 5 Volt an der Basis des NPN weg fallen, dann sperrt der NPN, also liegen die 12 Volt von VCC über den R1 am Gate von T2. Damit steuert er durch und die 12 Volt liegen am Verbraucher.
Das hat nichts weiter mit Erdung zu tun.

Zitat:Welche Arten neben den Logic-Level gibt es denn noch? Und welche Logic-Level Modelle kannst Du mir empfehlen?

Logic-Level heißt, diese Typen schalten sicher bei niedriger (<5V) Gatespannung durch. Genaue Werte stehen im Datenblatt.
Andere Typen brauchen da eine höhere Spannung und sind evtl. nicht für 5 Volt Steuerspannung geeignet.

Ich verwende den IRLZ34N oder IRLZ44N, beide sind ok.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste