INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
HC-SR04 Mysterium
12.06.2019, 10:23
Beitrag #1
HC-SR04 Mysterium
Hallo,

Mein Name ist Conrad und ich bin neu in diesem Forum. Ich tracke mein Haus nun seit einiger Zeit mit den verschiedensten Sensoren auf Arduinobasis, meist NodeMCU und Wemos D1 mini. Ich habe nun auch meinen Brunnen mittels HC-SR04 zur Wasserstandsmessung eingebunden. Da dieser mit 5V arbeitet und der NodeMCU an den Pins 3,3V möchte habe ich hier mit einem Spannungsteiler den Eingang aufbereitet. Hierbei bekam ich allerdings keine sinnvollen Werte geliefert. Nach drei Abenden voller Verzweiflung habe ich beim Betrieb aus versehen den Triggerpin entfernt und plötzlich richtige Werte empfangen!
Wie kann das sein?

liebe Grüße Conrad
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.06.2019, 10:43
Beitrag #2
RE: HC-SR04 Mysterium
(12.06.2019 10:23)Conrad schrieb:  .....
Hierbei bekam ich allerdings keine sinnvollen Werte geliefert. Nach drei Abenden voller Verzweiflung habe ich beim Betrieb aus versehen den Triggerpin entfernt und plötzlich richtige Werte empfangen!
Wie kann das sein?

Hallo Conrad,

dafür habe ich allerdings keine Erklärung. Wenn alles richtig angeschlossen ist, dürfte es ohne den Triggerpin nicht funktionieren.

Wo ich allerdings langfristig Probleme sehe, ist die Verwendung des HC-SR04 als Wasserstandsmelder. Die Dinger sind nicht wasserdicht und Feuchtigkeit zerstören die sehr schnell. Hier solltest du einen wasserdichten Sensor einsetzen. Der hält deutlich länger.
Zudem gibt es die Teile (normal oder wasserdicht) auch für 3 Volt.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.06.2019, 12:45
Beitrag #3
RE: HC-SR04 Mysterium
Hallo hotsystems,

(12.06.2019 10:43)hotsystems schrieb:  .....
Wo ich allerdings langfristig Probleme sehe, ist die Verwendung des HC-SR04 als Wasserstandsmelder. Die Dinger sind nicht wasserdicht und Feuchtigkeit zerstören die sehr schnell. Hier solltest du einen wasserdichten Sensor einsetzen. Der hält deutlich länger.

Ich hatte einen anderen NodeMCU bereits seit zwei Jahren in der richtigen Konfiguration an der selben Stelle laufen und der Sensor funktioniert immer noch. Bei mir liegt der Sensor am Brunnendeckel und somit in ausreichender Entfernung vom Wasser (ca. 1,1m). Ich habe noch über Trigger und Echo eine Hülse geschoben, damit Abstrahl- und Empfangswinkel möglichst klein sind, da ich ab ca. 2m sonst keine Messergebnisse erhalten habe.

Was ich aber zu meinem Mysterium sagen kann ist, dass definitiv der Trigger nicht angelegt ist. Nur die Stromversorgung mit 5V, gnd und Echo.

Liebe Grüße
Conrad
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.06.2019, 14:25
Beitrag #4
RE: HC-SR04 Mysterium
(12.06.2019 12:45)Conrad schrieb:  Was ich aber zu meinem Mysterium sagen kann ist, dass definitiv der Trigger nicht angelegt ist. Nur die Stromversorgung mit 5V, gnd und Echo.

Dann habe ich leider keine Ideen mehr. Ist für mich seltsam.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.06.2019, 20:46 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.06.2019 20:47 von Franz54.)
Beitrag #5
RE: HC-SR04 Mysterium
Was macht das Ding wenn du den Triggerpin vom Sensor mit LOW verbindest, also nicht unbeschalten lässt?

Ich denke der Trigger ist dadurch dass er offen ist mal bischen im Plus mal im Minus. Wenn nichts mehr kommt, sobald der Trigger nen festen Minus verpasst bekommt, ist das wohl der Nachweis für dieses Problem dass der Trigger frei schwingt.

Franz

https://www.youtube.com/watch?v=Fnzn85oWM_Q
Hier was zum Thema Deutsche Politik Angry
Und hier zum Thema richtige Politik Big Grin
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.06.2019, 19:33
Beitrag #6
RE: HC-SR04 Mysterium
(12.06.2019 20:46)Franz54 schrieb:  Was macht das Ding wenn du den Triggerpin vom Sensor mit LOW verbindest, also nicht unbeschalten lässt?

Ich denke der Trigger ist dadurch dass er offen ist mal bischen im Plus mal im Minus. Wenn nichts mehr kommt, sobald der Trigger nen festen Minus verpasst bekommt, ist das wohl der Nachweis für dieses Problem dass der Trigger frei schwingt.

Franz

Für mich klingt das unlogisch, da der Trigger ein Ausgang ist und zur Signalabgabe genutzt wird. Also ohne US-Signal kann normalerweise nichts vernünftiges empfangen werden.
Ich stehe nach wie vor auf dem Standpunkt, das kann so nicht funktionieren.

Leider habe ich aktuell keinen US-Sensor, sonst würde ich das testen.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.06.2019, 20:58 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.06.2019 21:03 von Franz54.)
Beitrag #7
RE: HC-SR04 Mysterium
Am Trigger stosse ich doch den US-Sensor an, dass er eine Messung startet. Erst ist er auf LOW dann kurz auf HIGH und dann wieder auf LOW. Damit starte ich die Messung. Das Signal wird ausgegeben und die Zeit bis zum Echo wird am EchoPin zurück gegeben. Wenn der Trigger in der Luft hängt ist er offen und kann vielleicht durch irgendwas schwingen. Also löst er laufend in undef. Abständen Messungen aus.

Wie soll der Themenstarter sonst Messungen bekommen, wenn der Trigger nicht beschalten ist??

Franz

https://www.youtube.com/watch?v=Fnzn85oWM_Q
Hier was zum Thema Deutsche Politik Angry
Und hier zum Thema richtige Politik Big Grin
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.06.2019, 21:10
Beitrag #8
RE: HC-SR04 Mysterium
Ok....du sprichst vom Sensorpin, ich vom Arduinopin.
Allerdings halte ich mich lieber zurück, da es nur raterei ist.
Wir sollten die Schaltung vom Sensor betrachten, und da ist der Triggerpin mit einem Pullup-Widerstand versehen.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  HC-SR04 auch mit 3.3V ? Alternativer 3,3V US Sensor? tito-t 9 7.769 28.04.2015 15:17
Letzter Beitrag: Gelegenheitsbastler

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste