INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
GSM Fallenmelder
21.02.2016, 13:39
Beitrag #1
GSM Fallenmelder
Hallo erstmal. Bin ganz neu auf die möglichkeiten des Arduino gestoßen, da ich nach einer möglichkeit gesucht habe meine Fallen im Jagdrevier zu überwachen.

Ich habe schon herausgefunden das ein Arduino mit GSM Modul relativ viel Strom verbraucht somit bin ich zu folgendem Plan gekommen.

Batterie über einen Mikrokontakt aufs Arduino schalten wenn die Falle zuschnappt und das Arduino schickt mir dann eine SMS.

Handwerklich bin ich begabt aber vor dem Programmieren fürchte ich mich etwas. Gibts es hier jemanden der mir helfen möchte/kann?

Bzw. stellt sich für mich die Frage was für eine Batterie ich verwenden soll.

Lg.
Max
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.02.2016, 15:42 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.02.2016 15:43 von hotsystems.)
Beitrag #2
RE: GSM Fallenmelder
Konntest du mit den Antworten hier:

http://forum.arduino.cc/index.php?topic=380442.0

nichts anfangen?
Da wurde doch sehr ausführlich alles beantwortet.
Als Alternative wäre da noch eine "5Volt-PowerBank" zu nennen, die liefert genügend Strom für eine längere Betriebszeit. Du musst nur darauf achten, das die nicht bei zu geringer Stromentnahme abschaltet. Auch ist wichtig, welches GSM-Modul du einsetzt. Es laufen nicht alle mit 5Volt.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.02.2016, 16:19
Beitrag #3
RE: GSM Fallenmelder
Hi,

doch die waren zu Anfang schon ganz hilfreich, wobei mir das Forum hier mehr zugesagt hat.

Eine Powerbank finde ich nicht so gut. Batterien währen mir wegen dem Austausch lieber da günstiger!

Lg
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.02.2016, 16:31
Beitrag #4
RE: GSM Fallenmelder
Dann versteh ich die Frage nicht. Die Auswahl an Batterien ist doch nicht so groß.
Dabei sind Spannung und Kapazität zu beachten.
Was nicht gut ist, ist ein 9 Volt Block, der hält nicht lange.
Alles andere kannst du über den benötigten Strom selbst errechnen, bzw. wurde dir im anderen Forum schon beantwortet.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.02.2016, 17:19 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.02.2016 17:23 von _rotfuchs_.)
Beitrag #5
RE: GSM Fallenmelder
(21.02.2016 16:31)hotsystems schrieb:  Dann versteh ich die Frage nicht. Die Auswahl an Batterien ist doch nicht so groß.
Dabei sind Spannung und Kapazität zu beachten.
Was nicht gut ist, ist ein 9 Volt Block, der hält nicht lange.
Alles andere kannst du über den benötigten Strom selbst errechnen, bzw. wurde dir im anderen Forum schon beantwortet.

Naja ich kenn mich eher nur mäßig mit Elektronik aus bzw. bin ja auch lernwillig.

Meine Frage ist daher was für einen akku oder Batterie wie viel Volt benötige ich. Laut meiner Recherche braucht das GSM modul schonmal bis zu 2A.

Bevorzugt würde von mir ein 6v bleigelakku.
http://www.akkushop-austria.at/at/fiamm-...volt-45ah/

Würde sowas funktionieren?

Habe mir dieses Bord bestellt:
http://www.icstation.com/icstation-atmeg...-3516.html
Lg
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.02.2016, 17:59
Beitrag #6
RE: GSM Fallenmelder
(21.02.2016 17:19)_rotfuchs_ schrieb:  
(21.02.2016 16:31)hotsystems schrieb:  Dann versteh ich die Frage nicht. Die Auswahl an Batterien ist doch nicht so groß.
Dabei sind Spannung und Kapazität zu beachten.
Was nicht gut ist, ist ein 9 Volt Block, der hält nicht lange.
Alles andere kannst du über den benötigten Strom selbst errechnen, bzw. wurde dir im anderen Forum schon beantwortet.

Naja ich kenn mich eher nur mäßig mit Elektronik aus bzw. bin ja auch lernwillig.

Meine Frage ist daher was für einen akku oder Batterie wie viel Volt benötige ich. Laut meiner Recherche braucht das GSM modul schonmal bis zu 2A.

Bevorzugt würde von mir ein 6v bleigelakku.
http://www.akkushop-austria.at/at/fiamm-...volt-45ah/

Würde sowas funktionieren?

Habe mir dieses Bord bestellt:
http://www.icstation.com/icstation-atmeg...-3516.html
Lg
Ich habe leider mit diesen Akkus keinerlei Erfahrung, aber mit einem Stepdownregler, der auf 5 Volt runterregelt, sollte das funktionieren. Ein einfacher Spannungsregler geht da nicht.

Aber nochmal, das alles wurde dir schon mitgeteilt.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.02.2016, 18:38
Beitrag #7
RE: GSM Fallenmelder
[/quote]
Ich habe leider mit diesen Akkus keinerlei Erfahrung, aber mit einem Stepdownregler, der auf 5 Volt runterregelt, sollte das funktionieren. Ein einfacher Spannungsregler geht da nicht.

Aber nochmal, das alles wurde dir schon mitgeteilt.
[/quote]

Wieso brauche ich einen Spannungsregler wenn das Bord 7-12V Input kann laut beschreibung?

Bzw. wieso sollte ich nicht mit einer normalen 9V Batterie auskommen so wie hier im Video?
https://www.youtube.com/watch?v=OPby43DyUqQ

Ich schick doch nur eine SMS wenn das GErät eingeschaltet wird.

Oder sehe ich da was falsch?

Lg.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.02.2016, 19:08
Beitrag #8
RE: GSM Fallenmelder
(21.02.2016 18:38)_rotfuchs_ schrieb:  Wieso brauche ich einen Spannungsregler wenn das Bord 7-12V Input kann laut beschreibung?

Bzw. wieso sollte ich nicht mit einer normalen 9V Batterie auskommen so wie hier im Video?
https://www.youtube.com/watch?v=OPby43DyUqQ

Ich schick doch nur eine SMS wenn das GErät eingeschaltet wird.

Oder sehe ich da was falsch?

Das sind unterschiedliche Dinge.
6 Volt können für den Arduino auf der Spannungsbuchse evtl. bei entladenem Akku schnell zu wenig sein.
Daher ein Stepdown auf 5 Volt und am 5 Volt Anschluss des Arduino.

Die 9 Volt Batterie hat einen zu hohen Innenwiderstand und ist damit schlecht für längeren Betrieb geeignet.
Und um eine SMS zu senden, reicht die Kapazität der 9 Volt Batterie nicht aus. Da reichen schon 1A Netzteile nicht immer.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste