INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
GND Anschluss
22.11.2019, 10:20
Beitrag #1
GND Anschluss
Hallo zusammen.

Blöde Frage am frühen morgen.

Ich habe vor, mit einem Nano ein Modellbahnhaus zu beleuchten.
Diesen Nano möchte ich mit 5 Volt speisen.

Plus schließe ich an +5V an
Minus an GND?

Die LEDs, die ich damit steuern will, schließe ich da die Rückleitung auch an GND an?
Dann wären ja die Rückleitungen der Stromversorgung und die der LEDs vermischt. Ist das so richtig?

Schöne Grüße, Thorsten P.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.11.2019, 10:30 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.11.2019 10:31 von Tommy56.)
Beitrag #2
RE: GND Anschluss
Wo siehst Du in Deinem Text ein Tutorial oder eine Literatur?

@Mod: Bitte verschieben.

Alle GND zusammenschalten (außer bei galvanischer Trennung).

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2019, 16:15
Beitrag #3
RE: GND Anschluss
(22.11.2019 10:30)Tommy56 schrieb:  Wo siehst Du in Deinem Text ein Tutorial oder eine Literatur?

@Mod: Bitte verschieben.

Alle GND zusammenschalten (außer bei galvanischer Trennung).

Gruß Tommy

Danke dir für die Anwort.

Wenn ich zum Beispiel 10 Nanos mit einem Netzteil speise, kann ich dann alle GNDs der ca. 150 LEDs und die 5 GNDs der 5 Nanos an eine Klemme packen?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2019, 16:25 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.11.2019 16:26 von hotsystems.)
Beitrag #4
RE: GND Anschluss
Was die Nanos betrifft, ja.
Bei den Leds hängt das sehr davon ab, wie die angesteuert werden.
Bekommen diese ein +5V über einen Vorwiderstand vom Nano, dann auch da ein ja.

Allerdings stimmt deine Anzahl nicht. Mal sind es 10 Nano, dann wieder 5Nano.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2019, 16:30
Beitrag #5
RE: GND Anschluss
(25.11.2019 16:25)hotsystems schrieb:  Was die Nanos betrifft, ja.
Bei den Leds hängt das sehr davon ab, wie die angesteuert werden.
Bekommen diese ein +5V über einen Vorwiderstand vom Nano, dann auch da ein ja.

Allerdings stimmt deine Anzahl nicht. Mal sind es 10 Nano, dann wieder 5Nano.

Hi, dass mit der Anzahl der Nanos war auch nur ein Beispiel.
Momentan habe ich 5 Nanos, am Ende werden es wohl 10 sein.

Alle LEDs bekommen die Spannung über die Ausgänge D2-D13 und A0-A5.
An allen LEDs ist ein 200 Ohm Vorwiderstand montiert.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2019, 16:36
Beitrag #6
RE: GND Anschluss
(25.11.2019 16:30)ThorstenP schrieb:  Alle LEDs bekommen die Spannung über die Ausgänge D2-D13 und A0-A5.
An allen LEDs ist ein 200 Ohm Vorwiderstand montiert.
Da solltest Du vorher das Datenblatt studieren. Das dürfte der Prozessor nicht (lange) überleben.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.11.2019, 22:33
Beitrag #7
RE: GND Anschluss
ich würde die led's seperat mit spannung versorgen, zb über einen gemeinsamen step-down wandler und zb 3v aus der versorgungspannung der nanos (nicht je aus den nanos).
dann jede led über einen von einem ausgang angesteuerten fet schalten.
so sind der gesamtstrom für die nanos wesentlich geringer.
sicherungen nicht vergessen :-)
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.11.2019, 08:25 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.11.2019 08:31 von ThorstenP.)
Beitrag #8
RE: GND Anschluss
(27.11.2019 22:33)geist4711 schrieb:  ich würde die led's seperat mit spannung versorgen, zb über einen gemeinsamen step-down wandler und zb 3v aus der versorgungspannung der nanos (nicht je aus den nanos).
dann jede led über einen von einem ausgang angesteuerten fet schalten.
so sind der gesamtstrom für die nanos wesentlich geringer.
sicherungen nicht vergessen :-)

Hallo und vielen Dank für deinen Hinweis. Der Gedanke kam mir auch schon, da ich mir vorstellen kann, dass wenn ich 19 LEDs an den Arduino anschließe, es ganz schön "heiß" werden kann.

Mein Plan:
Ich nehme ein 5V DC Netzteil mit 2A für den Arduino.
Ich nehme ebenfalls ein 5V DC Netzteil mit 2A für die LEDs.
Es sind einfache LEDs ohne Digitaleingang oder so.
Aber wie zum Teufel soll dann die Schaltung aussehen? Huh

Kann mir da jemand vielleicht unter die Arme greifen? Das wäre klasse.

Schöne Grüße, Thorsten P.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Anschluss Transceiver NRF24L01 Hans Riemers 2 1.111 07.02.2019 16:38
Letzter Beitrag: Hans Riemers
  LED Licht mit USB Anschluss Warmbronner 6 1.339 11.01.2018 17:32
Letzter Beitrag: hotsystems
  SD Card und Stromversorgung/USB Anschluss ARTUSWINGUS 20 5.583 10.07.2016 10:43
Letzter Beitrag: ARTUSWINGUS
  RS-232 Anschluss für Arduino Slash200 7 4.915 08.03.2016 21:58
Letzter Beitrag: ardu_arne
  Pinbelegung UNO und Mega für TFT Anschluss AchDuShrek 4 8.390 19.11.2015 21:40
Letzter Beitrag: Klaus(i)
  Anschluss / Verkabelung LCD 1602 HaWe 5 7.802 22.07.2015 08:36
Letzter Beitrag: HaWe
  An Akku einen Mikro USB Anschluss machen Londi 2 5.251 08.11.2013 23:23
Letzter Beitrag: Londi

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste