INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Funkmodule
29.09.2015, 21:15
Beitrag #17
RE: Funkmodule
Zitat:Oder meinst du die Erklärung liegt mir in Form des CE-Zeichens vor?

Zitat:Mit der CE-Kennzeichnung zeigt der Hersteller die Konformität des Produktes
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/CE-Kennzeichnung

Du musst auch nicht im Besitz der KE sein. Man muss sie nur auf Verlangen beschaffen können.

Gruß, Klaus
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.09.2015, 21:37 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.09.2015 21:46 von HaWe.)
Beitrag #18
RE: Funkmodule
als Endverbraucher würde ich auch sagen:
wenn in der EU gekauft und mit CE Label beklebt: dann ist es ok.
Das würde mir jedenfalls reichen.

Ich bin aber jetzt wirklich an einem tatsächlich verfügbaren Produkt interessiert, das (falls nötig) auch libs für Arduino Sketch mitliefert.
XBee oder 3DR Radio, egal, oder eben was anderes.
Haupsache, es funktioniert auch mit Standard UART (Serial()), indem man einfach die RxTx Kabel auf jeder Arduino-Seite damit verbindet.
Fertig.
Abwechselndes Senden und Empfangen auf jeder Seite (half-duplex). Mindestens 38400 baud, besser mehr. Mindestens 32 byte Puffer. Kurze Umschaltzeiten.
Eben genau wie Kabel-UART per Arduino Serial..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.09.2015, 08:30 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.09.2015 08:32 von HaWe.)
Beitrag #19
RE: Funkmodule
ps,
auch für die 4-Kanal-Fernsteuerung würde mich aber interessieren, wie "die andere Seite" gemanaged wird, d.h.:
- welche Empfänger-Einheit (Hardware) für den Arduino ?
- welcher serielle Anschluss (I2C, UART, SPI,...) ?
- welche Treiber-libs, um die Funksignale zu dekodieren, damit man sie in Programmen abfragen und verwenden kann (für Flugmodell etc.: li/re, rauf/runter, roll-li, roll-re, Schalter-Funktionen) ?
- welche Beispiel-/ Example sorce codes oder Tutorials, um durch eine Reihe von Beispielen langsam in den Gebrauch von Sende-Einheit zusammen mit dem eigenen Arduino samt seiner Empfangseinheit hineinzufinden ?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.09.2015, 12:29
Beitrag #20
RE: Funkmodule
Bei den Fernsteuerungen macht jeder Hersteller, was er will. Sender und Empfänger sind zu den anderen Herstellern meistens nicht kompatibel. Jedes macht sein eigenes Frequenzsprungverfahren.
Was nach der Übertragung im Empfänger entsteht ist bei den meisten wiederum PPM, wobei einige Hersteller auch eigene digitale Bus-Systeme haben.

Da PPM der am weitesten verbreitete Standard ist und meistens noch analoge Methoden zur Steuerung im Modell verwendet werden, zwei Ansätze hierfür.

Variante 1 - Auswertung des PPM-Summensignals am Empfänger
Hierzu muss der Empfänger einen Ausgang für das Summensignal haben, was nicht von allen Herstellern unterstützt wird.
Diese Empfänger sind meistens teurer als andere.

Vorteil: Es muss nur eine Leitung ausgewertet werden.
Nachteil: Das Protokoll muss interpretiert werden.

Hierfür gibt es verschiedene Libraries.
Hier ein Beispiel:
https://github.com/kiuz/PPM-Signal-Reader-ARDUINO

Variante 2 - Auswertung der einzelnen (PWM-) Kanäle am Empfänger
Jede Funktion der Fernsteuerung wird durch ein PWM-Signal an einem Kanal am Empfänger ausgegeben.
Das RC-PWM hat eine Frequenz von 50 Hz, das heißt ein PWM-Zyklus dauert maximal 20ms. Der Wert des jeweiligen Kanals wird bestimmt durch die Dauer, die das Signal auf HIGH steht.

Vorteil: Einfaches Auslesen der Werte
Nachteil: Jeder Kanal / Funktion muss separat gelesen werden.

Hier ein paar Techniken zum Auslesen:
http://www.benripley.com/diy/arduino/thr...h-arduino/


Multicopter-Boards unterstützen meist beide Methoden wobei der Verkabelungsaufwand bei Variante 1 geringer ist.

Für den Weg zurück (Telemetrie) kocht jeder Hersteller sein eigenes Süppchen.

Gruß, Klaus
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.09.2015, 13:21 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.09.2015 13:27 von HaWe.)
Beitrag #21
RE: Funkmodule
hi,
danke für die Antwort, aber ich wüsste jetzt nicht, wie ich das umsetzen sollte.
Aber vielleicht versteht es ja der TO.

Mir wäre es am liebsten, 2 Funkmodule zu haben, die sich exakt so untereinander verhalten, dass es für den Nutzer aussieht, als wäre ein Kabel (Rx+Tx-Leitung) zwischen beiden Teilnehmern verlegt. Wie die Teile das intern hinkriegen, und auch wie sie sich (automatisch bzw. per Tastendruck) pairen, wäre mir wurscht, wie man in Bayern sagt.
Die Baudrate müsste man einfach einstellen können, statt AT-Befehlen wäre ein Stufenschalter schön. Oder ein richtig schönes Menü-gesteuertes Konfigurationsprogramm.
Mit UART-Serial kann ich nämlich umgehen, samt Message/Transmission control, denn ich kann ja checksums und sync Bytes und Datenlänge etc. testen. Mit pwm allerdings betrete ich gewaltiges Neuland, die Daten-Bytes sind nicht mehr einzeln lesbar kodiert, und die Libs dazu scheinen mir nicht sehr intuitiv verständlich gestaltet, leider, von der notwendigen Abstimmung zwischen Steuerungs- und Empfangseinheit aufeinander mal ganz zu schweigen. Undecided

Also, was mich angeht: so was wie die 3DR Module fände ich schon perfekt. Funktionsfähigkeit ntl vorrausgesetzt. Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.09.2015, 14:25
Beitrag #22
RE: Funkmodule
(30.09.2015 13:21)HaWe schrieb:  ...
Mir wäre es am liebsten, 2 Funkmodule zu haben, die sich exakt so untereinander verhalten, dass es für den Nutzer aussieht, als wäre ein Kabel (Rx+Tx-Leitung) zwischen beiden Teilnehmern verlegt.
...

Das ist mit dem normalen RC-Geraffel so nicht möglich.

Gruß, Klaus
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.09.2015, 15:16
Beitrag #23
RE: Funkmodule
und was gibt es dann als nicht-RC-Geraffel?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.09.2015, 15:34 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.09.2015 15:34 von Klaus(i).)
Beitrag #24
RE: Funkmodule
(30.09.2015 15:16)HaWe schrieb:  und was gibt es dann als nicht-RC-Geraffel?
Bei den Funkmodulen habe ich nicht so den Überblick.
Hast Du das ESP8266 mal versucht?
http://www.mikrocontroller.net/articles/ESP8266

Gruß, Klaus
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Funkmodule - nRf24L01(p) Jochen82 11 8.609 12.04.2014 11:11
Letzter Beitrag: itsy

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste