INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Funkmodule
25.09.2015, 16:03
Beitrag #9
RE: Funkmodule
tja, ganz schöner Mist: keine Lösung in Sicht.
Auch keinen eigenen getesteten Code für 2 Arduinos geliefert, an dem man was überprüfen könnte.

Fall geöffnet, Rückerstattung des Kaufpreises beantragt... Undecided
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.09.2015, 17:01 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.09.2015 17:02 von HaWe.)
Beitrag #10
RE: Funkmodule
Der Händler konnte keine weiteren Bedienungshinweise liefern und keine Lösung des Verbindungsproblems anbieten.
Rückabwicklung, Erstattung des Kaufpreises. Wie schon angemerkt: Ganz schöner Mist mal wieder.
Warum gibt es auch nichts wirklich auf Anhieb funktionierendes für Arduino, und zwar auch von einem deutschen oder EU-Händler ?!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.09.2015, 13:18
Beitrag #11
RE: Funkmodule
Schade zu hören, aber danke für die mitteilung deiner Erfahrung Sad
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.09.2015, 19:23
Beitrag #12
RE: Funkmodule
Gut, dass es nicht funktioniert hat.

Der Betrieb solcher Funkmodule für RC-Modelle ist ganz sicher nicht zulässig.
Zum Betrieb muss eine Konformitätserklärung beschaffbar sein.
Beispiel: http://www.hobbyfly.de/images/manual/rec...tm6203.pdf

Im Falle eines Schadens zahlt dann auch die für Flugmodelle erforderliche Halterhaftpflichtversicherung garantiert nicht.

Besser ist da doch auf vorhandene Technik zurück zugreifen.
Es gibt noch ein paar Restbestände von Spektrum-Sendern MLP4DSM, die neu nicht mehr auf den Markt gebracht werden dürfen, weil sie nicht der neuesten Norm entsprechen (ETSI EN 300 328 V1.8.1).
Aber die Händler dürfen ihre Restbestände noch verkaufen.

http://www.mhm-modellbau.de/part-EFLH106...wwodLp8KOw

Sorry für den erhobenen Zeigefinger, aber das musste sein.

Gruß, Klaus
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.09.2015, 19:34 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.09.2015 19:47 von HaWe.)
Beitrag #13
RE: Funkmodule
danke für den Tipp!
Allerdings hat dieses Gerät 3 "Haken":

- einmal fehlt ja zunächst die Empfangseinheit auf der Arduino-Seite; und wenn man die hat: wo ist der passende Sketch, wie programmiert man sie?

- dann müssen derzeit mindestens (!) 8* 12bit- Analogwerte (=16 Bytes) und ca. 16 digitale Taster-Werte (2 Bytes) übermittelt werden - reicht da eine 4-Kanal-Fernsteuerung?

- Und schließlich muss die " Fernsteuerung" in 2 Richtungen funktionieren:
Es müssen nicht nur Steuerbefehle zum Gerät geschickt werden, sondern auch Daten (Sensorwerte) wieder zurück, u.a. auch mit Ausgabe auf einem TFT Display an der Steuerungseinheit. Aus Performancegründen (v.a. fürs Display mit 84MHz SPI clock) habe ich dafür inzwischen 2 ARM-Boards (DUEs) vorgesehen.

Der Code für Serial (UART per Kabel) steht ja und funktioniert bestens (32-48 byte große Datenpakete wechselweise hin und herschicken, mit 115200-128000 baud).
http://www.mindstormsforum.de/viewtopic....=15#p67556
Jetzt soll nur die Kabelstrecke (Tx/Rx) durch eine kabellose Verbindung ersetzt werden.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.09.2015, 20:14
Beitrag #14
RE: Funkmodule
(23.09.2015 08:12)scritch schrieb:  ... Da ich mit einem Copter ganz besonders mobil sein möchte, brauche ich eine kompakte Fernsteuerung. ...
Ich bin von den Anforderungen des Threaderstellers ausgegangen und die waren etwas niedriger.
Mir war an dieser Stelle nur wichtig, dass man für die Fernsteuerung nicht irgendein unzulässiges Sendemodul verwendet.

Zitat:- einmal fehlt ja zunächst die Empfangseinheit auf der Arduino-Seite; und wenn man die hat: wo ist der passende Sketch, wie programmiert man sie?
Selbstverständlich muss man einen geeigneten Empfänger dazu kaufen, der auch ein Summensignal unterstützt. Das Summensignal ist ein PPM-Signal, das man mit dem Arduino auswerten kann.

Zitat:- dann müssen derzeit mindestens (!) 8* 12bit- Analogwerte (=16 Bytes) und ca. 16 digitale Taster-Werte (2 Bytes) übermittelt werden - reicht da eine 4-Kanal-Fernsteuerung?
Für den "normalen Betrieb" eines Multicopters reicht eine 4-Kanal Fernsteuerung.
Wenn Du noch mehr machen möchtest, nicht.

Zitat:- Und schließlich muss die " Fernsteuerung" in 2 Richtungen funktionieren
Dafür ist meine oben verlinkte Fernsteuerung nicht geeignet. Die Anforderung war bis eben aber auch nicht genannt.
Mit der entsprechenden Wahl einer Fernsteuerung ist aber auch dies möglich.

Gruß,
Klaus
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.09.2015, 20:19 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.09.2015 20:20 von HaWe.)
Beitrag #15
RE: Funkmodule
ja, aber ich bezog mich auf diese hier:

http://www.arduinoforum.de/arduino-Threa...7#pid22347

was gibt es da an (bezahlbaren) Alternativen?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.09.2015, 21:05
Beitrag #16
RE: Funkmodule
(29.09.2015 19:23)Klaus(i) schrieb:  Gut, dass es nicht funktioniert hat.

Der Betrieb solcher Funkmodule für RC-Modelle ist ganz sicher nicht zulässig.
Zum Betrieb muss eine Konformitätserklärung beschaffbar sein.
Beispiel: http://www.hobbyfly.de/images/manual/rec...tm6203.pdf

Im Falle eines Schadens zahlt dann auch die für Flugmodelle erforderliche Halterhaftpflichtversicherung garantiert nicht.

Besser ist da doch auf vorhandene Technik zurück zugreifen.
Es gibt noch ein paar Restbestände von Spektrum-Sendern MLP4DSM, die neu nicht mehr auf den Markt gebracht werden dürfen, weil sie nicht der neuesten Norm entsprechen (ETSI EN 300 328 V1.8.1).
Aber die Händler dürfen ihre Restbestände noch verkaufen.

http://www.mhm-modellbau.de/part-EFLH106...wwodLp8KOw

Sorry für den erhobenen Zeigefinger, aber das musste sein.

Gruß, Klaus

Das ist ja schön und gut und sicher auch sinnvoll so eine Erklärung. Ich sehe sowas aber das erste Mal und ich habe schon einige Sendermodule gekauft (FPV-Equipment) und habe sowas noch nie gesehen. Auch bei den in Deutschland erworbenen Sendern nicht. Ich weiß irgendwie gerade also nicht, wieviel Wert ich auf eine solche Erklärung legen soll. Oder meinst du die Erklärung liegt mir in Form des CE-Zeichens vor?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Funkmodule - nRf24L01(p) Jochen82 11 8.632 12.04.2014 11:11
Letzter Beitrag: itsy

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste