INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Funk Ferbedienungstester
25.04.2016, 13:36
Beitrag #1
Funk Ferbedienungstester
Hallo zusammen,

müsste wie schon oben geschrieben PKW Funkfernbedienungen testen.
Getestet werden soll nur die Signal Stärke beim drücken der Tasten nicht das Signal der Wegfahrsperre. Funken tun die schlüssel eigentlich alle auf 433 Mhz.

Geht so etwas mit dem Arduino und wenn ja was bräuchte ich dafür?

Gruss
Willi
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.04.2016, 14:05 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.04.2016 14:29 von hotsystems.)
Beitrag #2
RE: Funk Ferbedienungstester
(25.04.2016 13:36)WiB18 schrieb:  müsste wie schon oben geschrieben PKW Funkfernbedienungen testen.
Getestet werden soll nur die Signal Stärke beim drücken der Tasten nicht das Signal der Wegfahrsperre. Funken tun die schlüssel eigentlich alle auf 433 Mhz.

Was meinst du mit "testen"?
Möchtest du genau die Leistung der Funkfernbedienung feststellen?
Oder nur, ob da ein Signal raus kommt?

Zitat:Geht so etwas mit dem Arduino und wenn ja was bräuchte ich dafür?

Ich befürchte, das wirst du nicht einfach mit dem Arduino hinbekommen.
In jedem Fall brauchst du ein Empfangsmodul, welches auch einen Ausgang der Signalstärke liefert, da ist mir aber kein Empfangsmodul bekannt.

Dieses Modul muss dann auf der Frequenz deiner Fernbedienung arbeiten (bist du sicher dass es 433 MHz sind?) und auch mit der Modulationsart zurecht kommen. Das alles halte ich für nicht einfach lösbar.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.04.2016, 17:07
Beitrag #3
RE: Funk Ferbedienungstester
...zumal es auf 433MHz sicherlich nicht nur einen Kanal gibt....
...ergo bräuchte man noch einen Scanner.
lgbk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.05.2016, 09:11
Beitrag #4
RE: Funk Ferbedienungstester
Hallo,

(25.04.2016 17:07)Bitklopfer schrieb:  ...zumal es auf 433MHz sicherlich nicht nur einen Kanal gibt....
...ergo bräuchte man noch einen Scanner.
lgbk

statt Arduino einen PC mit einem passenden TV-Stick (RTL-SDR als Suchhilfe) nehmen?

Wenn man experimentieren will und nur irgendwas wissen will:
die RFM12 liefern auch das RSSI-Signal ab, man könnte sie also vermutlich mit dem Arduino zum Scanner machen, durchstimmen und Maximum suchen.
Ist etwas tricky, weil es eigentlich FM-Empfänger sind, aber machbar.
Empfangsfrequenz mit der im Moment größten Feldstärke und den RSSI-Wert könnte man so vermutlich schon anzeigen.
433MHz Pendler (die üblichen Billig-Empfänger) fallen aus, weil sie kein Feldstärkesignal erzeugen können.
433MHz Super (die etwas besseren Module) fallen aus, weil man erst die Bandbreite des Empfängers über das ganz Band bestimmen müßte und einen Meßanschluß für die Regelspannung drauf finden müßte.

Das Ergebnis ist ohnehin nur Schätzeisen-Qualität. Antennverhältnisse, Umgebung, Störungen können die Feldstärke am Empfangsort mehr beeinflussem als verschiedene Sender.
Wenn man aber z.B. den Sender immer in 1m Entfernung zur Empfangsantenne hat, könnte es für eine Defekt/OK-Entscheidung reichen.

Gruß aus Berlin
Michael
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.05.2016, 09:42
Beitrag #5
RE: Funk Ferbedienungstester
(10.05.2016 09:11)amithlon schrieb:  ...Wenn man experimentieren will und nur irgendwas wissen will:
die RFM12 liefern auch das RSSI-Signal ab, man könnte sie also vermutlich mit dem Arduino zum Scanner machen, durchstimmen und Maximum suchen....

Hallo Michael,

Leider hat der TO hier wohl aufgegeben.
Es kamen ja keine weiteren Hinweise und ich vermute, dass deine Vorschläge den TO auch technisch überfordern, denn so ganz einfach ist das nicht und braucht schon einiges an Funk-Hardware-NowHow. Wink

Aber evtl. wird er das Thema jetzt nochmal aufgreifen. Würde mich auch interessieren, was dabei raus kommt.

Als Alternative geht ja auch ein preiswerter "Funk-Scanner".

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Suche Hilfe: Arduino + Raspberry +RGB LED + Funk wuast94 7 2.580 13.08.2015 23:27
Letzter Beitrag: wuast94
Big Grin Arduino mehr Personen GPS/WIFI/Funk Tracker Julian1990 1 1.618 30.07.2015 10:23
Letzter Beitrag: Hilgi
  433MHz Funk- Helligkeits- Sensor MaHa1976 5 2.701 30.12.2014 18:15
Letzter Beitrag: MaHa1976
  Funk-Türklingel aufs Handy Busmaster 9 7.263 29.09.2014 22:01
Letzter Beitrag: mops
  Bytes per Funk sende mitch_m 7 5.747 23.11.2013 13:55
Letzter Beitrag: sven1277
  Hilfe: Roboter per Funk bedienen Decki 0 2.454 05.08.2013 15:22
Letzter Beitrag: Decki

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste