INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Freifunk-Netz
19.03.2015, 09:57 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.03.2015 10:01 von Stefan.)
Beitrag #1
Freifunk-Netz
Inzwischen tut sich auch bei uns etwas, um diese sinnvolle Idee endlich umzusetzen. Sie ist einfach, hat einige Vorteile und stößt beim industriell/staatlichen Komplex auf wenig Gegenliebe, weil sie die Interessen der Kommunikationskonzerne tangiert bis gefährdet. Dabei geht es um massive wirtschaftliche Interessen und um Kontrolle und Steuerung unserer Kommunikation und Gedanken.

So ist es kein Wunder, dass die Bundesregierung bereits wieder dabei ist, dem einen Riegel vorzuschieben, denn sie ist nicht unsere Vertretung, sondern die unserer Gegner. Nicht zuletzt durch den NSA-Skandal ist das Bewusstsein dafür, in welchem Ausmaß sie uns belügen und betrügen, offen zutage getreten. Das Ausmaß an Propaganda in den öffentlichen Medien und politischer Agitation im Internet hat bereits beängstigende Ausmaße angenommen, begleitet von nur noch als hektisch zu bezeichnenden Bestrebungen, das systemgefährdende Internet endlich wirksam beherrschen, und jede Verbreitung der Wahrheit unterbinden zu können. Hört sich das für dich übertrieben an? Glaube mir, ich befasse mich schon jahrelang intensiv damit und weiß, wovon ich rede.

Es war niemand anderes, als das US State Department, das genau diese Technik empfohlen hat und sogar Hilfe bereitgestellt hat, damit sich die Bevölkerungen dezentral, ohne Kontrolle durch den Staat, unüberwacht, bzw. wenigstens unzensiert austauschen können. Allerdings nur in den Ländern, die sie destabilisiereun, also dem Einfluss der jeweiligen Regierungen entziehen wollten. Für die bereits beherrschten Territorien, also die USA selbst, und natürlich ebenso ihre Kolonien, wie z.B. Deutschland, wollen sie es nicht, und versuchen, es im Ansatz durch gesetzliche Regelungen zu verhindern. Falls dies nicht funktioniert, werden sie es dann halt wenigstens ihrerseits besiedeln und durch Cyberagenten und Spillbots informell dagegen arbeiten, wie auch heute schon im bestehenden Web. Nun könnten wir fragen, wo denn dann der Sinn liegt? Ganz einfach darin, dass sie dann keine zentrale Gewalt mehr hätten, es nicht vollständig überwachen oder einfach ausschalten könnten. Wir befinden uns nämlich mittendrin, in der medialen Vorbereitungsphase für den 3. Weltkrieg.

Empfindet ihr es nicht als bedrohlich, dass wir immer davon ausgehen müssen, dass alles, was wir sagen oder schreiben, vom Big Brother mitgelesen wird? Dass er über jeden von uns bereits eine Schublade mit Daten angelegt hat, um uns, so wir irgendwie systemkritisch in Erscheinung treten, sofort medial bloßstellen zu können? Allein diese Schere im Kopf versklavt uns ein ganzes Stück weiter.

Aus diesen Gründen finde ich die Freenet-Idee super. Hinzu kommt, dass sich viele User dann einen eigenen Internetzugang ersparen können. Und genau da werden sie ansetzen. Zuerst machen sie es über die EMV-Schiene. Klar. Wenn wir mit ein paar Milliwatt senden, ist dies höchst gefährlich. Tun es Telekom-Firmen im kW-Bereich oder Militärköppe mit Megawatt, dann ist es sinnvoll. So sind sie halt, unsere Berufspharisäer.

Hat jemand schon Erfahrung damit? In meiner Umgebung gibt es wohl noch kein Freinetz, damit müssten wir erst noch anfangen. Hier der Link : http://www.freifunk.net

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste