INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fragen und Hilfegesuch zu CAN BUS
05.02.2019, 17:52
Beitrag #9
RE: Fragen und Hilfegesuch zu CAN BUS
Hallo Big d, ( hast du eigendlich auch einen Vornamen ? )
Es lag mir fern den Eindruck zu vermitteln,
dir den RS485 Bus aufzudrängen.
Ich wollte dir und anderen Mitlesern nur einen Tip geben,
wie einfach es mit dem sein kann, und warum ich diesen benutze.
Deswegen schrieb ich dir ja auch, das ich den CAN auch verwenden würde,
wenn ich die Teile dafür schon hätte.
Der hat ja auch seine Vorteile und Berechtigung in der Industrie.

OK, Hast du dir mal den ersten Link von mir in Beitrag #5 genauer angesehen ?
Wenn du den in einen extra Tab öffnest, und mit Google auf Deutsch übersetzt,
ist das doch eine schöne Einführung in Arduino mit CAN Bus.
Da ist sogar ein Sketch für Senden und Empfangen dabei.
Also mein Tip für dich:
Du hast doch 2 Arduinos, und 2 CAN Module, also probier es aus und versuche es zu verstehen.
Villeicht kommt beim basteln ja der AHA Effekt.
Solltest du noch spezielle Fragen zum Sketch haben, brauchen wir hier
den Sketch, den du schon hast, und wo dein Problem ist.
Allerdings solltest du deinen Sketch auch in Code Tags einbetten,
damit man ihn auch auf allen Geräten lesen kann ( mit dem # Symbol ).
Wie das geht, steht hier.
Gruß, Markus.

Immer in Stress
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.02.2019, 18:08
Beitrag #10
RE: Fragen und Hilfegesuch zu CAN BUS
Ja alles gut... hab dich da schon verstanden

Dee aber keiner nent mich so alle sagen auch in rl Zound, Galaxy oder Zoundgalaxy zu mir deswegen.

Bin auch für Antworten vielfalt und lieber mehr als zu wenig Infos.

Zu dem Link. Ich schaue mir das alles auch immer an, aber da ich erst seit, wenn man es so will 2 Wochen damit was zu tun habe, ist es alles noch etwas schwer für mich und ich bin diese einfachen Sachen wie DMX usw gewohnt. Da stellt das programmieren des Arduinos schon echt andere anforderungen an mich hahahaha

Aber dank dir auf jeden Fall für deine Hilfe
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.02.2019, 01:09
Beitrag #11
RE: Fragen und Hilfegesuch zu CAN BUS
(05.02.2019 14:56)mc big d schrieb:  ....

Pos 1 Arduino DUE + MCP2515 sowie einer direkt angeschlossenen Schaltung

50cm Kabel (geschirmt usw für CAN BUS)

Pos 2 Arduino Micro + MCP2515 sowie einer direkt angeschlossenen Schaltung

50cm Kabel (geschirmt usw für CAN BUS)

Pos 3 Arduino Micro + MCP2515 sowie einer direkt angeschlossenen Schaltung
usw usw usw.....

Voraussichtlich ist hierbei eine gesamt Länge von unter 12m für das Kabel zu erwarten.
...

Also das sieht doch ganz gut aus was die Leitungslänge/n betrifft. Nur wozu geschirmte Leitung verwenden... üblich ist Zwei 0,35mm² Litzen in den Farben Weis und Grün miteinander zu verdrillen...Bohrmaschine und Schraubstock helfen da hervorragend. Dieses Thema wurde auch schon im microcontroller.net besprochen. Und wie dort zu lesen ist...im Automobilbau liegen die CAN Bus Leitungen lediglich als verdrilltes Adernpaar im Kabelkanal drin wo zig andere Leitungen auch durchgehen...selbst anderen CAN Bus Leitungen wo für andere Steuergeräte sind. Viel wichtiger ist es am Anfang und am Ende vom CAN-Bus den Abschlußwiderstand mit 120 Ohm zu aktivieren wie er auch hier auf diesem Board unten zu erkennen ist. Dank an Chopp für den Link zu diesem Beitrag.
Auf diesem Board sieht man auch die eigentlichen CAN Bus Treiber TJA1050 ohne die der MCP2515 den Bus nicht bedienen kann. Also immer darauf achten das die Zwei Bausteine zusammen gehören.... gibt natürlich auch andere Hersteller von solchen Chips die wieder andere Bezeichnungen haben. Der Treiberbaustein von Atmel wäre z.B. der ATA6660.

Das hier wären die Standart Farben und die Pin-Belegung eines 9poligen D-Sub Steckers:
Pin 2 CAN Low in der Farbe Grün wie gn
Pin 7 CAN High in der Farbe Weiß wie ws

Natürlich haben CAN's wenn mehr als ein Bus-System im gleichen Ort verbaut sind andere Kabelfarben...aber ws/gn ist immer die erste Wahl...

lgbk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.02.2019, 02:32
Beitrag #12
RE: Fragen und Hilfegesuch zu CAN BUS
Danke dir für die Info, auch wenn ich das zum Glück schon wusste. Lieber einmal mehr, wie zu wenig gesagt! Geschirmt deshalb, weil ich da auch Mikro und Verstärkerleitungen entlang lege und vorallem ich habe noch ca 200m KNX Leitung rum fliegen. #mussweg

Die Module sind zum Glück komplett bestückt.

Ach genau wegen den Widerständen habe ich noch ne Frage.

120 Ohm Kohleschicht 500 mW

Die sollten eigenltich passen, oder sollte man da andere nehmen, weil ich darüber bis jetzt noch nichts gefunden hatte.

lg
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.02.2019, 08:53
Beitrag #13
RE: Fragen und Hilfegesuch zu CAN BUS
(06.02.2019 02:32)mc big d schrieb:  Danke dir für die Info, auch wenn ich das zum Glück schon wusste. Lieber einmal mehr, wie zu wenig gesagt! Geschirmt deshalb, weil ich da auch Mikro und Verstärkerleitungen entlang lege und vorallem ich habe noch ca 200m KNX Leitung rum fliegen. #mussweg

Die Module sind zum Glück komplett bestückt.

Ach genau wegen den Widerständen habe ich noch ne Frage.

120 Ohm Kohleschicht 500 mW

Die sollten eigenltich passen, oder sollte man da andere nehmen, weil ich darüber bis jetzt noch nichts gefunden hatte.

lg

Moin,
wenn die KNX Leitung verdrillt ist dann gut...kenn ich nicht.
Aber Resteverwertung ist auch ein Argument solange es passt.

Ja, kannst auch Betonschichtwiderstände nehmen...Big Grin solange es 120 Ohm sind... und 0,5W sollte üppig reichen...da ist kein großer Dampf dahinter.
lgbk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.02.2019, 12:37
Beitrag #14
RE: Fragen und Hilfegesuch zu CAN BUS
Hmmm, ob das mit Siemens Lufthacken auch funzt Huh Big Grin

Ne ging eigentlich eher darum, das der Widerstand echt nirgens beschrieben ist, wie er bemessen bzw. ausgeführt werden muss. Immer nur 120er.

Auf der Suche nach weiteren Infos bin ich gerade auf Ardublocks gestossen. Kann man da auch die CAN BUS Geschichte mit realisieren?

Hat damit schon mal jemand was zu tun gehabt?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.02.2019, 12:52
Beitrag #15
RE: Fragen und Hilfegesuch zu CAN BUS
(06.02.2019 12:37)mc big d schrieb:  Hmmm, ob das mit Siemens Lufthacken auch funzt Huh Big Grin

Ne ging eigentlich eher darum, das der Widerstand echt nirgens beschrieben ist, wie er bemessen bzw. ausgeführt werden muss. Immer nur 120er.

Auf der Suche nach weiteren Infos bin ich gerade auf Ardublocks gestossen. Kann man da auch die CAN BUS Geschichte mit realisieren?

Hat damit schon mal jemand was zu tun gehabt?

...also bei dem Siemens Lufthaken habe ich so meine Zweifel...der könnte schon durchgerostet sein und das Patent dazu ist auch schon lange abgelaufen weil den gab es schon zu meiner Lehrzeit anno 1976 rum...

Also der soll Abschlußwiderstand vom CAN Bus ist 60 Ohm der im einfachsten Fall durch Zwei 120 Öhmer am Anfang und am Ende vom Bus platziert wird. Somit ist es auch im Störfall möglich einfach mal im ausgeschalteten Zustand der Busteilnehmer mit dem Ohmmeter die 60 Ohm nachzumessen - wenn die nicht da sind ist irgendwo eine Leitung defekt. Die Ausnahme ist es wenn ein aktiver Busabschluß verbaut ist was auch vorkommen kann... dann stehst mit der Ohma im Wald. Wenn du eine Sterntoppologie hast dann kommen eben 60 Ohm in den Sternpunkt rein. Im Prinzip alles ganz einfach wenn man es weiß.

Ardublocks sagt mir jetzt so gut wie nichts... aber du kannst an jede CPU wo ein SPI Interface hat ein MCP2515 Modul ranhängen....nur wie dann die Programmierung aussieht ist wieder was anderes...und CAN Controller haben viele viele Register wo bespasst werden wollen...
lgbk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.02.2019, 13:14
Beitrag #16
RE: Fragen und Hilfegesuch zu CAN BUS
Hmmm, dann nem ich doch lieber die Ausgleichgewichte zur Pegelung der Luftblase in Trimmungsrichtung der Wasserwaage gibt es seit Anno 1602 auch für ihren PC erhältlich.... XP

Gibt es generelle Vorteile bei Sternverlegungen?
Oder was ist die bevorzugte Methode?

Ardublocks ist eine grafische Programmierung für Arduino, wenn ich das so richtig gesehen habe.

Und ja, alles immer einfach, wenn man es weis und da ist meist das Problem.

lg
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Neur Forumnutzer mit vielen Fragen sauerg 5 803 10.04.2018 20:03
Letzter Beitrag: Fips
  Fragen :serielle eingabe und Externe Interrupts Treeshort 7 1.245 02.06.2017 16:52
Letzter Beitrag: MicroBahner
  Nicht verzagen Forum fragen bergfrei 13 2.108 28.01.2017 06:09
Letzter Beitrag: dqb312
  Anfänger Fragen zum Thema Pc & Datenverarbeitung Hurdy 0 935 29.03.2016 12:36
Letzter Beitrag: Hurdy
  Fragen zu TM1638 Binatone 2 2.136 16.01.2016 14:11
Letzter Beitrag: arduinofan
  Fragen zu PID() scritch 12 2.716 18.11.2015 15:17
Letzter Beitrag: volvodani
Lightbulb Fragen zu Ablauf/Schrittmotor/Referenzfahrt Tom5000 4 3.853 09.09.2014 05:11
Letzter Beitrag: Corvus
  AlarmBit und weitere Fragen beim DS3231 itsy 0 1.841 19.06.2014 14:00
Letzter Beitrag: itsy
  Neueinsteiger mit Fragen Dietmar 9 5.691 18.12.2013 09:13
Letzter Beitrag: burgi650
  Arduino Mega 2560, 1000 Fragen zum Start.... alpenpower 7 7.846 06.09.2013 11:17
Letzter Beitrag: admin

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste