INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fotowiderstand - unmögliche Werte
26.10.2013, 00:39
Beitrag #1
Fotowiderstand - unmögliche Werte
Hallo Forum,
ich hoffe dass Ihr mir helfen könnt ...
Habe einen Fotowiederstand über einen analogen Port an den Arduino Nano V3 angeschlossen und lese die Meßwerte regelmäßig aus ( delay(5000) ).
Die Meßergebnisse können jedoch nicht stimmen - hier ein Auszug des seriellen Output:

oisture:202
Light:56

Moisture:202
Light:683

Moisture:202
Light:397

Moisture:202
Light:51

Moisture:202
Light:692

Moisture:202
Light:61


Die Meßwerte des Fotowiderstands (Light) ergeben sich bei gleichbleibenden Lichtverhältnissen - also nix ändert sich und trotzdem wechseln die Meßwerte zwischen 0 und 1023 - wie gewürfelt ...

Der verwendete Fotowiderstand ist ein: GL5516 (5K-500K)

Hier ein Ausschnitt des relevanten Code:

// Moisture Sensor
//Read Val
senVAL_MOISTURE=analogRead(0);
Serial.print("Moisture:");
Serial.println(senVAL_MOISTURE);
delay(100);

// Light Sensor
senVAL_LIGHT=analogRead(1);
Serial.print("Light:");
Serial.println(senVAL_LIGHT);
delay(100);

// Write to Serial + LCD
Serial.println();
// Write 2 LCD
lcd.clear();
lcd.setCursor(0,0);
lcd.print("Moisture: ");
lcd.setCursor(10,0);
lcd.print(senVAL_MOISTURE);
lcd.setCursor(0,1);
lcd.print("Light: ");
lcd.setCursor(10,1);
lcd.print(senVAL_LIGHT);
delay(5000);
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.10.2013, 10:18 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.10.2013 10:23 von rkuehle.)
Beitrag #2
RE: Fotowiderstand - unmögliche Werte
Hallo svna,

hast du den Fotowiderstand wie hier geschaltet?
http://www.sonicsystem.de/wp-content/gal...rduino.jpg
Der Widerstand kann auch bis 10K haben.
Sind die Kabel auch nicht wackelig?
Zitat:und lese die Meßwerte regelmäßig aus ( delay(5000) ).
Wenn das hintereinander im Loop steht:
Code:
// Light Sensor
senVAL_LIGHT=analogRead(1);
Serial.print("Light:");
Serial.println(senVAL_LIGHT);
delay(100);
// Write to Serial + LCD
Serial.println();
// Write 2 LCD
lcd.clear();
lcd.setCursor(0,0);
lcd.print("Moisture: ");
lcd.setCursor(10,0);
lcd.print(senVAL_MOISTURE);
lcd.setCursor(0,1);
lcd.print("Light: ");
lcd.setCursor(10,1);
lcd.print(senVAL_LIGHT);
delay(5000);
kannst du delay(100) auch weglassen. Ansonsten liest du alle 100 ms aus, zeigst aber nur alle 5000 ms im LCD an.

Grüße Ricardo
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.10.2013, 11:10
Beitrag #3
RE: Fotowiderstand - unmögliche Werte
Hallo Ricardo,

danke für Deine schnelle Antwort!

Der Fotowiderstand ist genauso, wie in Deiner Zeichnung verbaut.
Ich habe verschiedene Widerstände von 4,7KOhm bis 1MOhm getestet und auch schon den Fotowiderstand ausgetauscht,
sowie einen anderen analogen Port verwendet - gab aber alles keine Verbesserung.
Merkwürdiger Weise funktioniert die gleiche Schaltung auf einem anderen Breadboard aufgebaut am UNO R3 einwandfrei.
Kann es sein, dass die analogen Ports am Nano eine Macke haben???

Den Code habe ich etwas aufgerämt:


// Read Sensors
// Moisture Sensor
senVAL_MOISTURE=analogRead(A0);
// Light Sensor
senVAL_LIGHT=analogRead(A1);

// Write to Serial Line
Serial.print("Moisture:");
Serial.println(senVAL_MOISTURE);
Serial.print("Light:");
Serial.println(senVAL_LIGHT);
Serial.println();

// Write 2 LCD
lcd.clear();
lcd.setCursor(0,0);
lcd.print("Temperature: ");
lcd.setCursor(14,0);
lcd.print(senVAL_TEMP);
lcd.setCursor(0,1);
lcd.print("Humidity: ");
lcd.setCursor(14,1);
lcd.print(senVAL_HUM);
lcd.setCursor(0,2);
lcd.print("Moisture: ");
lcd.setCursor(14,2);
lcd.print(senVAL_MOISTURE);
lcd.setCursor(0,3);
lcd.print("Light: ");
lcd.setCursor(14,3);
lcd.print(senVAL_LIGHT);
delay(2000);

Hat noch jemand eine Idee?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.10.2013, 11:54
Beitrag #4
RE: Fotowiderstand - unmögliche Werte
Zitat:Merkwürdiger Weise funktioniert die gleiche Schaltung auf einem anderen Breadboard aufgebaut am UNO R3 einwandfrei.
Naja, das sagt alles notwendige. Breadboard tauschen, anderes nehmen, oder eben andere Pinholes benutzen.
Die Kontaktklammern in den Pinholes auf den Breadboards sind nicht so doll und schnell ausgeleiert. Manchmal helfen auch etwas stärkere/dickere Kabel.
Zur Not direkt verlöten. Ist ja nicht wirklich viel zu machen.
Grüße Ricardo
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  AnalogRead liefert abweichende Werte kreidler 2 732 05.08.2015 08:04
Letzter Beitrag: kreidler
  pt100: r25 und b-Werte ? Bill 3 1.482 20.05.2014 11:06
Letzter Beitrag: Thorsten Pferdekämper
  Arduino XBee mit XBee Arduino Werte versenden th3Khem 2 2.493 23.08.2013 10:12
Letzter Beitrag: th3Khem

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste