INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Flash: schnelles Speichern und Lesen "großer" 1-2-dim Arrays und Structures?
30.11.2014, 15:28
Beitrag #33
RE: Flash: schnelles Speichern und Lesen "großer" 1-2-dim Arrays und Structures?
Ich hab noch 'ne 2 M (256 K × 8) Bit SPI - FRAM Variante gefunden.
Arbeitet mit 3,3V hat aber leider nur 10 hoch 13 Schreibzyklen Smile
Arduino Lib ebenfalls ?

ExclamationMit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Problemstellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.Exclamation
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.11.2014, 16:02 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.11.2014 16:03 von HaWe.)
Beitrag #34
RE: Flash: schnelles Speichern und Lesen "großer" 1-2-dim Arrays und Structures?
hi,
danke für eure zahlreichen Vorschläge!

Was ich noch nicht verstanden habe: sind das EEPROM Speicherchips, um die es hier geht? Und was hat das mit den Code-Pages und dem CS auf sich?
Das blicke ich noch nicht. Muss ich mich selber darum kümmern, wie man den Speicher in Blöcke aufteilt oder macht das die API-Funktion automatisch und braucht dazu nur ein paar Pins?
Bei 256k wäre das nicht soo schrecklich dramatisch, einen 2. Dpin kann ich sicher frei machen. Bei 1MByte ist das schon problematischer.

Wie geht das ansonsten, wenn ich kleine oder große Dateien auf einer SD-Karte speichern will? Brauche ich da auch Pins für Blöcke? An sich kann ein 32bit-Prozessor doch locker 2 GB direkt adressieren.
Denn eine SD-Karte hätte den Vorteil, dass ich sie direkt aus der Halterung rausnehmen und in den PC stecken könnte, um die Daten auszulesen, zu bearbeiten, zu sichern und zurückzuspielen.

Kennt jemand SD-Karten-SPI-Lösungen für den Due mit zugehörigen Schreib/lese-libs? ( oder waren die hier schon verlinkt und ich habe sie überlesen?)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.11.2014, 17:04
Beitrag #35
RE: Flash: schnelles Speichern und Lesen "großer" 1-2-dim Arrays und Structures?
Hallo,
ich versuche mal einen Teil deiner Fragen zu beantworten.

Der 23LCV1024 ist kein EEPROM.
Wenn ich die Doku richtig verstanden habe ist es vom Prinzip her ein SRAM mit dem Vorteil der unbegrenzten Schreibzyklen und dem Nachteil dass es bei Spannungsausfall seine Daten verliert.
Das Teil hat aber einen VBAT Anschluss über den man den Speicher mittels einer Lithium-Knopfzelle (z.B. CR 2032 oder eine andere 3V Zelle) über lange Zeit (Jahre) puffern kann.
Mit dieser Batterie verhält sich das SRAM dann wie ein NVRAM (Non-Volatile Random-Access Memory)
Es ist dabei im Zugriff wesentlich schneller als ein EEPROM.

Es gibt mehrere Betriebsarten beim 23LCV1024.
Man kann über "Byte Operation" mittels vorher übergebener 24Bit Adresse sequenziell auf jedes Byte lesend und schreibend zugreifen.

Mit "Page Operation" hat man Zugriff auf 4096 Seiten á 32Byte.
Der Clou bei der "Page Operation" ist wohl, dass ein interner Adresscounter nach jedem Schreib oder Lesevorgang automatisch inkrementiert wird.
Man kann also eine Page adressieren und dann fortlaufend 32Byte-Blöcke lesen oder schreiben ohne neu adressieren zu müssen.

Der CS/ Pin (ChipSelekt) dient dazu den Baustein auszuwählen mit dem man kommunizieren möchte. Um jetzt 1MByte Speicher bereit zu stellen brauchst du 8 dieser NVRAMs. Eigentlich würde das bedeuten das du an deinem Arduino auch 8 Ausgänge für die 8 einzelnen CS/ Pins benötigst.

Wie Bitklopfer aber schon geschrieben hat kann man dies mit einem Adressdecoder vom Typ 74LS138 oder 74HC138 auf 3 Pins reduzieren. Die Selektion der 8 CS/ Pins erfolgt dann über 3 Bit binärcodiert.

Mein Neudeutsch ist nicht sonderlich gut, ich hoffe deshalb die Beschreibung der Lese- und Schreibzugriffe richtig interpretiert zu haben. Wenn nicht möge man mich bitte korrigieren.Big Grin

Was die Anzahl der Schreibzugriffe und die Zugriffsgeschwindigkeit angeht ist der 23LCV1024 einer SD-Karte weit überlegen. Bei einer SD-Karte muss man glaube ich auch ein Dateisystem (FAT16) anlegen um mittels Library damit arbeiten zu können.
Das entfällt bei dem NVRAM.

Der Vorteil der SD-Karte, dass man sie herausnehmen kann um sie am PC zu bearbeiten, ist leider beim NVRAM nicht gegeben.

Gruß
Arne

ExclamationMit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Problemstellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.Exclamation
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.11.2014, 18:26 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.11.2014 18:47 von HaWe.)
Beitrag #36
RE: Flash: schnelles Speichern und Lesen "großer" 1-2-dim Arrays und Structures?
aha - ok, danke!
nach allem, was ich jetzt gelernt habe, ist dann aber wschl eine SD Karte doch besser, denn ich brauche dann doch keine grosse-Speicher-Logistik und sie behält die Daten auch bei Stromausfall, und FAT16 ist ja auch OK, ist ja auch das PC-Format, also voll kompatibel.
Bräuchte man also die file-Operationen für Schreiben + lesen, wie ganz normal mit C.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.11.2014, 18:35
Beitrag #37
RE: Flash: schnelles Speichern und Lesen "großer" 1-2-dim Arrays und Structures?
Hi,
SD-Karten können unter Umständen aber auch schon nach 10.000 Schreibzyklen aufgeben, zumindest wenn man sie immer vollschreibt.
Die Dinger versuchen automatisch, ihre Speicherzellen gleichmäßig auszulasten und manche Hersteller geben wohl an, dass sie mindestens 100.000 Schreibzyklen schaffen. Wenn Du also über 10^6 Zyklen kommen willst, dann sollte es schon eine gute Karte sein und etwa zehnmal größer sein als Dein Speicherbedarf eigentlich ist.
Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.11.2014, 18:40 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.11.2014 18:40 von HaWe.)
Beitrag #38
RE: Flash: schnelles Speichern und Lesen "großer" 1-2-dim Arrays und Structures?
hm - ja, stimmt...
ich habe hier gerade eine 8GB class 10
- 1 MByte würde mir bereits als Speicher mehr als dicke reichen. da wären dann 8000mal mehr als ich bräuchte. Ich denke das geht locker, und dann kaufe ich notfalls einfach eine neue wenn sie hinüber ist, die kosten ja wirklich nicht die Welt.

Ich denke, das wär die Lösung.
Für den Due guck ich gerade wegen Hardware oder Software-SPI....
http://arduino.cc/en/Reference/SD
https://github.com/adafruit/SD
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Fehler beim Speichern von Projekten Manni66 16 686 23.08.2016 10:05
Letzter Beitrag: hotsystems
  Gewichteten Durchschnitt berechnen, 20 Werte in fortlaufender Variable speichern TimeMen 10 468 03.07.2016 09:00
Letzter Beitrag: Binatone
  String in EEPROM Speichern BennIY 2 410 27.06.2016 10:23
Letzter Beitrag: BennIY
  Messwerte in Array speichern ArduinoMega2560 2 416 07.06.2016 16:30
Letzter Beitrag: SkobyMobil
  Sensordaten in MYSQL speichern rieders 3 693 02.03.2016 19:58
Letzter Beitrag: rieders
  Ins eeprom schreiben/lesen anwo 10 1.787 07.02.2016 20:05
Letzter Beitrag: rpt007
  Pro Mini ADC Kanal 8 lesen Bitklopfer 8 618 30.12.2015 20:27
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  Ergebnis lässt sich nicht speichern? schuballaa 2 624 30.08.2015 17:07
Letzter Beitrag: hotsystems
Brick Arduino Wetterstation Daten zu CSV speichern linuxman 4 1.622 23.08.2015 03:17
Letzter Beitrag: Scherheinz
  große 2-dim float-Arrays schnell auf SD speichern und zurücklesen? HaWe 25 2.188 22.06.2015 14:41
Letzter Beitrag: Thorsten Pferdekämper

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste