INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Email senden bei Signaländerung auf PIN
14.03.2017, 20:33
Beitrag #9
RE: Email senden bei Signaländerung auf PIN
(14.03.2017 20:27)georg01 schrieb:  Hallo Tommy,

Zitat:...
Aber in einem technischen Forum vorsätzlich "aus Spaß" falsche Aussagen zu posten ist für mich kein Spaß, sondern grober Unfug bzw. eine Schädigung des Forums. Da werde ich nie locker bleiben.
Du musst immer davon ausgehen, dass hier viele Neulinge lesen, die evtl. diesen Mist glauben. ...

Interpretiere ich es als;
Heute ist nicht Dein Tag.
Habe es auch oft so.
Was Los? Soll ich mich jetzt entschuldigen? -> schüttelt den kopf
OK- Sorry.
Gruß Georg
Eine Entschuldigung bringt nix. Lass zukünftig solchen Mist, das genügt. Wenn nicht werde ich immer wieder so reagieren.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.03.2017, 13:01
Beitrag #10
RE: Email senden bei Signaländerung auf PIN
@ Tommy
@ Georg

Beide an einen Tisch bitte...
Drei Flaschen Gerstensaft stell ich dabei (eine für mich Smile)

Die Kernaussage über den Raspi (das da eben viel drumherum werkelt) halte ich für richtig.
Das da "10000000" Prozesse laufen, ist natürlich Blödsinn.

Aber trotzdem braucht nur einer dieser Zusatz-Prozesse einen Fehler haben und schon geht nix mehr.
Ich vergleiche das mal frech mit einem C64 und einem modernen Win10.
C64 hatte nur ein einziges Programm im Speicher.
(Ok... da war sicher noch irgendetwas, was die Maschine mit dem Programm verbindet...)
Bei Windows läuft ne ganze Menge Klimbim mit.
Je mehr da mitläuft umso größer die Fehlerquellen.

Auch wenn der Raspi mit seiner Software ziemlich ausgereift ist.
Solange die Software veränderbar ist, kann sich ein Fehler einschleichen.
Und selbst, wenn sie fest ist, kann noch ein Fehler auftreten.
In diesem Fall würde er nur schnell erkannt und beseitigt.

Im Arduino läuft nur ein Programm, also auch nur "eine" Fehlerquelle.

Also kommt, Jungs...
Vertragt Euch wieder Smile

Binatone
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.03.2017, 16:02
Beitrag #11
RE: Email senden bei Signaländerung auf PIN
Hallo,
man sollte das mit der 'Instabilität' des Raspi hier aber nicht aufbauschen - auch da könnte bei Anfängern ein falscher Eindruck entstehen. Linux ist ein sehr ausgereiftes und stabiles System. Es gibt haufenweise Linux-basierte Systeme, die rund um die Uhr im Dauerlauf in Betrieb sind. Von kleine Access-Points, DSL-Routern, NAS-Systemen bis zu großen Server-Clustern. Von grundsätzlichen Stabilitätsproblemen hat man da eigentlich noch nichts gehört. Den meisten ist bei diesen Systemen (Router+Co) noch nicht einmal bewusst, dass da sehr häufig ein Linux drin werkelt.
Insofern kann man auch mit dem Raspi Systeme für den Dauerbetrieb aufbauen. Ob das dann allerdings im Einzelfall nötig ist, und nicht eher mit Kanonen auf Spatzen geschossen ist eine andere Frage .....

Gruß, Franz-Peter
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.03.2017, 21:14
Beitrag #12
RE: Email senden bei Signaländerung auf PIN
Hallo Franz-Peter,
Zitat:man sollte das mit der 'Instabilität' des Raspi hier aber nicht aufbauschen - auch da könnte bei Anfängern ein falscher Eindruck entstehen.
Das ist auf dem Punkt getroffen. JA - da hast Du vollkommen recht. Danke.
Ich habe den Raspi unter bei sehr hohen Industriellen Störungen getestet.
Und habe am Anfang etwas Schwierigkeiten. Erst Abschirmungen, ... Filter ... habe den Stabil gemacht. Daher meine Falsche Einschätzung. In den Raspi Foren kann man schließlich lesen, dass
die Leute sehr lange den Testen (mehr als 1 Jahr). Es kommt auf die Zusammensetzung (Verbauen) der Hardware Komponenten.
Und hier habe ich immer die Tutorial / Bauvorschläge ... vor Augen. Oft grausam.
Das Thema möchte ich hier (Arduino) aber nicht vertiefen.
Noch mal Danke für den Hinweis.

Gruß Georg

Sorry für mein nicht korrektes Deutsch. Sad
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.03.2017, 21:43 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.03.2017 21:44 von Tommy56.)
Beitrag #13
RE: Email senden bei Signaländerung auf PIN
Eigentlich würde der Arduino genügen, wenn es noch genügend Provider gäbe, die SMTP annehmen. Da sie dann allerdings zu Spamschleudern werden und als solche von anderen Mailservern geblockt werden, gibt es (fast - ich kenne keinen) keine mehr.

Für die Kommunikation mit ihren Kunden verwenden die Provider alle nur noch verschlüsselte Mailprotokolle, um diese in einer Pseudosicherheit zu wiegen. Das war mal ne große Propagandaaktion umzu suggerieren, dass Email sicher sei.
Für die Verschlüsselung ist der Arduino zu schwach auf der Brust.

Der Austausch der Mails zwischen den Providern über SMTP erfolgt weiterhin zu > 85% im Klartext, deshalb Pseudosicherheit.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.03.2017, 09:47
Beitrag #14
RE: Email senden bei Signaländerung auf PIN
@TO
btw. die neueren LOGO's haben doch einen Ethernet Anschluß....kann die das dann nicht selber übernehmen mit dem mailen ?
lgbk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.03.2017, 23:10
Beitrag #15
RE: Email senden bei Signaländerung auf PIN
Zitat:btw. die neueren LOGO's haben doch einen Ethernet Anschluß....kann die das dann nicht selber übernehmen mit dem mailen ?

(Simens) LOGO's verfügen über keine Mail Funktionen.
Auch die alten LOGO's haben ein Ethernet Anschluss.
ist für Ethernet -> Interne Netzwerkkommunikation gedacht.

Gruß Georg

Sorry für mein nicht korrektes Deutsch. Sad
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste