INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Elektromagnet mit Arduino
05.05.2015, 08:46
Beitrag #9
RE: Elektromagnet mit Arduino
(05.05.2015 08:31)t.a.f.k.a.Z. schrieb:  zeige uns bitte Deinen Schaltplan und Deine Programmierung, und wir geben Kommentare und Tipps dazu ab;
oder suchst Du nur jemanden, der Dir die Arbeit abnimmt ?

Da gebe ich dir Recht. Die Programmierung ist hierbei auch nicht das Problem, aber mit dem Schaltplan fällt es mir da schwerer. Irgendwie finde ich auch keine Hinweise über google, welche Bauteile ich zuzüglich zum Elektromagneten und dem Netzteil benötige.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.05.2015, 10:38
Beitrag #10
RE: Elektromagnet mit Arduino
Funktionsbeschreibung:
- Der Elektromagnet soll alle 2s ein Magnetfeld aufbauen und dieses für 0,5s halten. Dieser Ablauf wiederholt sich 2h lang.

Was soll der Aufbau bezwecken?
- Ein Stahlblech in Spannung/Schwingung versetzen.

Randbedingungen:
- Die Dimension des Blechs ist noch undefiniert, da es sich hierbei um einen Versuchsaufbau handelt und ich verschiedene Bleche für die Versuche zur Verfügung habe.

Aktuelle Komponenten:
- Arduino Uno R3
- Elektromagnet: http://www.conrad.de/ce/de/product/50236...N?ref=list
- Netzteil: http://www.conrad.de/ce/de/product/51288...A?ref=list

Welchen Aufbau (Dioden? Transistoren? Widerstände? ...) benötige ich, um den genannten Elektromagneten mit einem Netzteil und einem Arduino betreiben zu können?

Ich bitte um Verständnis; ich gebe mein Bestes euch detaillierte Informationen zu geben. Da ich diesbezüglich ungeschult bin, kann es demnach sein, dass so manches auf der Strecke bleibt. Vielen Dank schon Mal für eure Mühe.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.05.2015, 11:08 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.05.2015 11:09 von Thorsten Pferdekämper.)
Beitrag #11
RE: Elektromagnet mit Arduino
Ich würde das auch mal wieder mit einem Mosfet machen, z.B. IRFZ44N.
Bei dem Timing dürfte es aber auch mit einem simplen Relais gehen. Es gibt da ja einige billigst-Relaiskarten, die sollten dafür locker reichen.
Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.05.2015, 11:25
Beitrag #12
RE: Elektromagnet mit Arduino
Ich glaube es ist rechtens etwas nicht zu 'beherrschen', solange man danach strebt es zu lernen. Demnach empfehle ich denjenigen, denen dieses Streben nicht ausreicht, den Thread zu vermeiden. Vielen Dank

Ich versuche mich nach wie vor in die Materie einzuarbeiten und recherchiere über bereits bestehende Projekte. Aus den ganzen Überlegungen ist mein erster Schaltplan entstanden. Es wäre toll wenn ihr mal drüber schaut und Kritik äußert:


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.05.2015, 11:47
Beitrag #13
RE: Elektromagnet mit Arduino
Hi,
wozu ist R1 gedacht?
Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.05.2015, 12:04 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.05.2015 12:06 von Bitklopfer.)
Beitrag #14
RE: Elektromagnet mit Arduino
Hi yo,
also deine Schaltung sieht ja ganz brauchbar aus (...das war ein schwäbisches Lob Smile )

Aber wenn du mich frägst dann hätte ich den 10K Widerstand auf 100K...200K erhöht und zwischen Port und Mosi einen 1K...10K Widerstand in Reihe geschaltet....quasi um Stromspitzen am Gate zu begrenzen da dies doch eine kleine Kapazität darstellt.
Der Widerstand in der von dir gezeigten Position hat nur die Aufgabe den Mosi sicher zum sperren zu bringen wenn der Ardi ausgeschaltet ist....aber solange der Ardi sicher länger Power hat wie der Magnet kannst den Widerstand an der Stelle auch weglassen...der Ardi Port ist da eh stärker.
Hier mal meine Version wie ich das als Elektroniker machen würde...bzw. so in der Art auch schon eingesetzt habe.

   

lg
bk

#####
aha... Kollege tafkaz war auch rührig in der Zwischenzeit...
nun hast du gleich 2 Vorlagen zum nachbasteln....na dir geht's aber gut...Tongue
Beide Versionen gleichen sich in der Sache...nur das ich nix geklaut habe...Big Grin

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.05.2015, 13:28
Beitrag #15
RE: Elektromagnet mit Arduino
(06.05.2015 12:04)Bitklopfer schrieb:  und zwischen Port und Mosi einen 1K...10K Widerstand in Reihe geschaltet....quasi um Stromspitzen am Gate zu begrenzen da dies doch eine kleine Kapazität darstellt.
Hi,
wie "schlimm" ist es denn, wenn man hier keinen Widerstand einbaut. Ich habe für meine LED-"Lampe" direkt Gate mit Pin verbunden. Das ganze an einem Tiny44 mit (in etwa) 1kHz PWM. Es geht sowieso schon sehr beengt zu, da war ich froh, einen Widerstand sparen zu können. War das eine sehr dumme Idee?
Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.05.2015, 13:45
Beitrag #16
RE: Elektromagnet mit Arduino
Vielen Dank für eure schnellen Antworten. wow!
Auf eure Antworten kommen mir mehrere Fragen:

1. Benötige ich die Kondensatoren C1 470uF und C2100nF? Wenn ja, verstehe ich richtig, dass nur deren '+' angeschlossen ist, und deren '-' ins nichts geht?
2. Ihr beide verwendet das Ardunio Mega 2560. Funktioniert der Aufbau auch mit dem Arduino Uno R3?
3. Wir 3 verwenden alle unterschiedliche Dioden: 1N5822, 1N4933 und 1N4007. Welche ist nun die passendste?
4. Muss ich das Arduino zuzüglich noch mit einer eigenen Stromquelle betreiben?

Gruß und großen Dank!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Arduino Neuling: Zugeklappten Laptop mit Arduino aufwecken + Kiste aufklappen? Ikearegal 2 2.531 02.02.2014 07:59
Letzter Beitrag: Ikearegal

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste