INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ESP32 deepsleep Stromverbraucch
15.01.2020, 10:48
Beitrag #1
ESP32 deepsleep Stromverbraucch
Hallo,

ich habe 2 ESP32 Entwicklungsboard von Keyees und versuche damit einen Temp.-Sensor mit Batteriebetrieb (18650) und Wifi zu betreiben.
Leider muss ich feststellen, das der ESP32 im deepsleep-Modus ca. 3.1 mA mit roter Power-Led aufnimmt, mit abgelöteter Power-Led ca. 1.9 mA.

Das ist doch meilenweit weg von den angegebenen 90µA oder so etwa.

mein verwendeter Einschlaf-Code:
Code:
esp_sleep_pd_config(ESP_PD_DOMAIN_RTC_PERIPH, ESP_PD_OPTION_OFF);
esp_sleep_pd_config(ESP_PD_DOMAIN_RTC_SLOW_MEM, ESP_PD_OPTION_ON);
esp_sleep_enable_timer_wakeup(sleep_time_intern * uS_TO_S_FACTOR );  

esp_deep_sleep_start(); // Einschlafen ESP32

Hat jemand schon mal den versprochenen geringen Stromverbrauch erreicht und mit welchem ESP32?
Ich habe gelesen, das die USB-Schnittstelle des Entwicklungsboards den hohen Stromverbrauch verursacht. Das würde heissen, das mit den Entwicklungsboards nie der geringe Stromverbrauch zu erreichen ist ??

Ich bastele schon Wochen an einer Lösung - bis jetzt ist das Konstrukt nicht sinnvoll nutzbar. Die Batterie hält vielleicht eine Woche. Meist aber geht nach 12-24h der ESP32 komplett schlafen. Er wacht nicht wieder auf (mit Reset-Taste schon).
ABer das ist u.U. ein anderes Problem.

Grüße
Thomas
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.01.2020, 11:19 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.01.2020 11:22 von amithlon.)
Beitrag #2
RE: ESP32 deepsleep Stromverbraucch
Hallo,

die Angabe gilt für den ESP32 und grundsätzlich auch für die ESP32-Module wie Wroom oder Wrover.
Du hats aber alles mögliche zusätzlich auf dem Modul wie z.B. USB-Ser-Wandler, Spannungsregler usw. usw.
Hier läuft ein ESP32 Wroom mit BME280 und MAX44009 an einer 18650 LiFePO4 Zelle mit 1500mAh jetzt seit 5 Wochen und ist bei etwa 50% der Kapazität angekommen.
Alle 5 Minuten die Sensordaten per MQTT ins WLAN und sonst deepSleep.

Wenn Akkubetrieb angestrebt ist, dienen mir die Entwicklerboards nur zum Softwaretest am Rechner. Wenn das passt, wird der ESP32 per dann angestecktem USB-Adapter geflasht.

Gruß aus Berlin
Michael
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.01.2020, 16:02
Beitrag #3
RE: ESP32 deepsleep Stromverbraucch
Hallo,
Danke für die schnelle Reaktion.
Dann weiss ich wenigstens Bescheid, dass ich nicht noch ewig weitersuchen muss. Es ist nicht so einfach, die "nackten" Module zu verwenden, es ist eine ziemliche Fummelei beim Löten und auch wie beschrieben beim Programmieren. Aber vielleicht hole ich mir mal noch solche Module. Die Hersteller könnten aber auch mal paar Beinchen ranbauen an die Dinger. Angry

Im aktuellen Programm habe ich jede Minute ein Wakeup, wo die Temp. gemessen wird. Wenn sie mehr als 0.3°C (z.B.) vom vorherigen Wert abweicht oder eine Maximalzahl von wakeups erreicht ist, wird Wifi connected und via MQTT ein Telegramm geschickt. Im Normalfall wird damit nur alle 20 Minuten was geschickt, sozusagen zwangsweise. Und das Wifi ist ja der Stromfresser im laufenden Programm.

Zusätzlich habe ich noch das Problem, das manchmal der ESP32 nicht wieder aufwacht. Mal nach 1 Tag, mal nach 1 Woche. Alle Connect-Schelifen (Wifi, MQTT usw.) sind schon mit Timeouts (bzw. einer Maximalzahl von Versuchen) ausgestattet. Da muss ich noch mal forschen. Schlimm ist nur, das das mit USB-Stromversorgung immer läuft. Da finde mal einen Fehler.

Viele Grüße
Thomas
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.01.2020, 16:16
Beitrag #4
RE: ESP32 deepsleep Stromverbraucch
Das klingt nach einer zusammenbrechenden Versorgung.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.01.2020, 17:47
Beitrag #5
RE: ESP32 deepsleep Stromverbraucch
(15.01.2020 16:16)Tommy56 schrieb:  Das klingt nach einer zusammenbrechenden Versorgung.

Gruß Tommy

Habe ich auch gedacht. Aber wenn man mal kurz einen Neustart anleiert z.B. durch Spannungsunterbrechung oder reset-taste, dann geht es weiter (weiteren Tag oder halben).
Gruß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.01.2020, 19:09
Beitrag #6
RE: ESP32 deepsleep Stromverbraucch
Hallo,

sowas hatte schonmal jemand mit einem ESP32. Ich konnte es zwar mit seinem Sketch nachstellen, da der allerdings nahetz identusich mit meinem war, habe ich es nicht weiter verfolgt.
Ich habe allerdings noch das problem, daß sehr selten nur die erstemeiner MQTT-Messages ankommt und die weiteren 3 fehlen.
Debugversuche haben nicht ergeben, angeblich ging alles raus.
Wenn man nicht alles mögliche explizit ausschaltet, ist WLAN aber ohnhin teilaktiv und verbraucht Strom.
Connect-Zeit ist bei mir um die 0,3s mit fester IP, manchmal braucht er aber auch fast 2s ohne erkennbare Ursache.
Ich habe da nur einen Timeout drin, wenn er n der Zeit nicht nicht verbindet geht er wieder schlafen.
Es stört hier auch nicht, wenn ma eine 5-Minuten Meldung fehlt.
Du kannst ja Deinen Sketch mal hier reinstellen oder anhängen, drüberschauen kann ich ja mal.

Gruß aus Berlin
Michael
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.01.2020, 01:04
Beitrag #7
RE: ESP32 deepsleep Stromverbraucch
Ich habe einen Wemos D1 Mini und Temperaturfühler Wemos SHT30 als Batterie betriebener Außen Fühler im Einsatz.

Update alle 15 Minuten mit 3 Eneloop Akkus 6 Wochen
Update alle 15 Minuten mit 3 Standard Batterien 8 Wochen
Update alle 30 Minuten mit 3 Eneloop Akkus 13 Wochen
Update alle 30 Minuten mit 3 Standard Batterien 15 Wochen

Das ist natürlich auch nicht der Knaller, aber man bekommt zumindest längere Laufzeiten als mit dem ESP32 hin und das ganze ist auch noch Kostengünstiger.

Gruß
Mirkan Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.01.2020, 08:32
Beitrag #8
RE: ESP32 deepsleep Stromverbraucch
Hallo,

naja, ESP8266 D1 mini mit ESP8266 und ESP32 D1 mini sind beim Preis ziemlich identisch um 5€.
Es macht in diesem Zusammenhang auch nicht wirklich Sinn, den kompletten Stromverbrauch solcher Boards zu vergleichen.
Um noch einen Vergleich zu bringen: hier laufen seit 10 jahren mehrere Sensoren mit ATTiny45, RFM02 und FOST02 (SHT1x von HopeRF).
Update alle 2 Minuten, Batterie 1x CR123A, Laufzeit 3 Jahre.
Ich warte jetzt erstmal ab, wie lange mein ESP32 Sensor durchhält.

Gruß aus Berlin
Michael
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  ESP32 CAM Programmierung nicht möglich Manny 3 253 31.07.2020 16:04
Letzter Beitrag: Manny
  ESP32 T-Watch 2020 Lilygo AnFi 8 707 31.07.2020 15:35
Letzter Beitrag: amithlon
  Warum stürtzt der ESP32 manchmal ab...ein Gedankenaustausch Pertho 6 481 28.07.2020 17:38
Letzter Beitrag: hotsystems
  ESP32 Watchdog Funktion KlaRa 16 1.054 22.07.2020 09:38
Letzter Beitrag: KlaRa
  ESP32 überträgt nicht alle Datein aus dem SPIFFS Pertho 11 689 21.07.2020 21:46
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  ESP32 NodeMCU: Status der SD-Karte georg1010 0 327 15.07.2020 12:18
Letzter Beitrag: georg1010
  ESP32 Ethernet shrimps 31 19.668 29.06.2020 16:50
Letzter Beitrag: miq19
  ESP32-Cam, Loop Verständnisfrage Gould 5 567 26.06.2020 17:50
Letzter Beitrag: Gould
  AD9833 an ESP32 - Amplitudenanpassung möglich? Gerdchen03 1 458 23.06.2020 21:38
Letzter Beitrag: ardu_arne
  Encoder an ESP32 Gerdchen03 19 2.164 22.06.2020 09:00
Letzter Beitrag: biologist

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste