INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dynamische DNS / IP Adresse im WAN
01.11.2015, 13:29 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.11.2015 13:47 von Bitklopfer.)
Beitrag #1
Dynamische DNS / IP Adresse im WAN
Da sich der Beitrag von Scherheinz wohl zu was größerem entwickelt habe ich das Thema hier mal neu angelegt.
lgbk

Originalbeitrag von Scherheinz:

Ich hab das auch nur durch ausprobieren heraus gefunden da ich auch mal keine Verbindung zu so einem TP-Link Teil bekam. Wollte halt wissen was er macht wenn mal keine IP vorgegeben ist und da er beim kompilieren nicht meckerte.... Smile

Ok in deinem Fall brauchst du eine feste IP. Ich hab 2 Arduinos am Laufen auf die ich vom Internet aus zugreife, sprich Portweiterleitung vom Router. Da die Weiterleitung im Router über die MAC läuft ist die IP erstmal egal.

Interessant wäre für mich zu wissen ob man mit dem Arduino irgendwie die WAN, also die externe IP herausbekommen kann. Vielleicht das man auf eine bestimmte Seite zugreift auf der die WAN angezeigt wird und wieder mit dem Arduino einlesen könnte.
Hast du da eine vielleicht eine Idee?

Gruß

Scherheinz schrieb:Originalbeitrag von Scherheinz: //gezeichnet Bitklopfer

Ich hab das auch nur durch ausprobieren heraus gefunden da ich auch mal keine Verbindung zu so einem TP-Link Teil bekam. Wollte halt wissen was er macht wenn mal keine IP vorgegeben ist und da er beim kompilieren nicht meckerte.... Smile

Ok in deinem Fall brauchst du eine feste IP. Ich hab 2 Arduinos am Laufen auf die ich vom Internet aus zugreife, sprich Portweiterleitung vom Router. Da die Weiterleitung im Router über die MAC läuft ist die IP erstmal egal.

Interessant wäre für mich zu wissen ob man mit dem Arduino irgendwie die WAN, also die externe IP herausbekommen kann. Vielleicht das man auf eine bestimmte Seite zugreift auf der die WAN angezeigt wird und wieder mit dem Arduino einlesen könnte.
Hast du da eine vielleicht eine Idee?

Gruß

Hi,
eben drum...wobei bei der Weiterleitung muß ich bei meinem Router die IP Adresse angeben. Die MAC Adresse ist notwendig wenn ich dazu eine feste IP Adresse vergeben will.

Nun das Problem mit der dynamischen DNS Adresse kann man durch Dienstleister wie z.B. dyndns.org oder ddns.net lösen wobei Ersterer den kostenlosen Dienst bereits eingestellt hat und ddns.net einen auch andauernd auffordert auf bezahlt upzugraden. Darüberhinaus gibt es auch noch andere Dienstleister wo das für umsonst machen. Die Krux daran ist aber das dein Router das Protokoll zu dem jeweiligen Server unterstützt und da wird es dann schnell eng. Zudem benötigt man einen ddns Client auf dem System wo ständig die eigene WAN-IP Adresse sofern sie sich geändert hat an den Dienstleister durchklingelt.
Wie man jetzt die eigene WAN IP vom Router per Arduino abfragen kann weiß ich jetzt auch nicht weil ich das bisher auch noch nicht benötigt habe...bei mir macht das melden der WAN IP ein Raspberry Pi bei dem der Client einfach per sudo apt-get install ddns??? zu installieren war... dann noch den Client als Autostart anmelden und gut.
Also hier gibt es bestimmt noch Kollegen wo mehr zu diesem Thema beisteuern können.
lgbk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.11.2015, 15:33
Beitrag #2
RE: Dynamische DNS / IP Adresse im WAN
Wenn es mit dem Arduino zu kompliziert oder nicht möglich ist die WAN-IP aus dem Router zu lesen, bietet sich evtl. an die WAN-IP aus dem Internet zu beziehen.

Über checkip.dyndns.com erhält seine WAN-IP ohne Schnörkel und Werbung als (fast) reinen Text.
Das Ergebnis in dieser Form:
Code:
Current IP Address: 79.215.121.187
kann man vermutlich ohne großen Aufwand mit einen Arduino auswerten.

Gruß
Arne

ExclamationMit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Problemstellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.Exclamation
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.11.2015, 16:52
Beitrag #3
RE: Dynamische DNS / IP Adresse im WAN
(01.11.2015 15:33)ardu_arne schrieb:  Wenn es mit dem Arduino zu kompliziert oder nicht möglich ist die WAN-IP aus dem Router zu lesen, bietet sich evtl. an die WAN-IP aus dem Internet zu beziehen.

Über checkip.dyndns.com erhält seine WAN-IP ohne Schnörkel und Werbung als (fast) reinen Text.
Das Ergebnis in dieser Form:
Code:
Current IP Address: 79.215.121.187
kann man vermutlich ohne großen Aufwand mit einen Arduino auswerten.

Gruß
Arne

Genau das war meine Idee in dem anderen Thread. Eine kleine Seite am besten nur Text, Arne hat sie gefunden. Jetzt müsste man das nur noch eingelesen bekommen. Hab sowas aber noch nie gemacht.

Dyndns hab ich bei selfost.de aber ich arbeite damit nur bei meinem eigenen Router. Hab aber noch andere Dinge in meinem Elternhaus am laufen und teste oft bei nem Kollegen, will nicht andauernd und mit mehreren Dyndns Acounts arbeiten.

Gruß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.11.2015, 17:08 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.11.2015 17:11 von Bitklopfer.)
Beitrag #4
RE: Dynamische DNS / IP Adresse im WAN
(01.11.2015 16:52)Scherheinz schrieb:  ...

Genau das war meine Idee in dem anderen Thread. Eine kleine Seite am besten nur Text, Arne hat sie gefunden. Jetzt müsste man das nur noch eingelesen bekommen. Hab sowas aber noch nie gemacht.
...

ähm in einem anderen Projekt lese ich mit diesem Codeteil Datum und Uhrzeit ein wo der RPi sendet. Der String wird in resbuff gespeichert.
Code:
while (client.connected()) // Antwort des Servers lesen
    {
      delay(1000);
      i = 0;   // Pointer auf 0
      while (client.available())
      {
        char response = client.read();
        // Puffer einlesen +#
        resbuff[i] = response;
        i++;
        if( i >= 30){
            i = 30;
            resbuff[0] = ('Buffer Overrun     ');
            }
        Serial.print(response);
      }
    }
  client.stop();
..die 30 ist die maximale Anzahl an Zeichen wo ich einlese...alles was danach kommt ist in meinem Fall uninteressant. Also hier die Anzahl erhöhen und man kann einiges mehr einlesen. Man muß nur noch den Host stimulieren das er auch die richtige Antwort sendet....Tongue
Aber bei der Antwort die wo dyndns da zurückgibt reichen die 30 Zeichen locker aus...und dann kann man den String sezieren...*nachzähle*..okay...34 Zeichen sind es...nehmen wir doch einen 40er String als resbuff...
lgbk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.11.2015, 19:53
Beitrag #5
RE: Dynamische DNS / IP Adresse im WAN
Sieht interessant aus, werds mal bei Gelegenheit testen!Idea
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.11.2015, 22:18
Beitrag #6
RE: Dynamische DNS / IP Adresse im WAN
(02.11.2015 19:53)Scherheinz schrieb:  Sieht interessant aus, werds mal bei Gelegenheit testen!Idea

Nabend,
hatte diesbezüglich gerade einen Mailverkehr mit Arne über das Thema. Er hat mal mitgeschrieben was da alles gesendet wird...also die 40 Zeichen reichen da nicht aus es sei denn man Filtert gleich nach dem Schlüßelwort Address und schiebt danach umme 16 Zeichen in einen Buffer...dann ist man näher dran an der Sache.
Denke mal das Arne sich dazu noch äußert wenn er es durch hat.
lgbk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.11.2015, 09:52 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.11.2015 10:01 von Scherheinz.)
Beitrag #7
RE: Dynamische DNS / IP Adresse im WAN
"Adress" suchen und danach ausgeben
Code:
char str[] = "bla bla bla Current IP Address: 79.215.121.187 bla bla";
char* ptr = strstr(str, "Adress:");
Serial.println(ptr)

hinter dem "bla" der IP abschneiden
Code:
char str[] = "bla bla bla Current IP Address: 79.215.121.187 bla bla";
char* ptr = strstr(str, "bla");
*(ptr + strlen("bla")) = 0;
Serial.println(str)

Wenn ich das so mache habe ich aber immer noch "Adress" und ein "bla" drin stehen und nicht die reine IP.
Ob ich nach 16 Zeichen aufhöre hängt ja auch mit der "Größe" der IP ab, wie finde ich das heraus?

Oder ist es möglich nach den Punkten zu suchen und dann 3 Zeichen vorher und nachher einzulesen?

Gruß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.11.2015, 10:35 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.11.2015 13:26 von ardu_arne.)
Beitrag #8
RE: Dynamische DNS / IP Adresse im WAN
Hallo,
genau an der gleichen Stelle hänge ich derzeit auch. Big Grin
Ich habe auch mit strstr() nach "IP Address:" gesucht und ab dort ausgegeben.
Das"</body></html>" dahinter müsste für die Ausgabe noch weg.

Das ist dann aber erst die halbe Miete.
Wenn man mit dem Ergebnis was anfangen will muss man den Text noch in Zahlen wandeln atoi();

Ich kann heute Abend erst wieder daran "forschen".
Vielleicht gibt es bis dahin schon eine Lösung.

Gruß
Arne

ExclamationMit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Problemstellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.Exclamation
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Hilfe gesucht. Webserver Statsiche und Dynamische HTMl Seite b3ta 11 454 22.08.2016 08:07
Letzter Beitrag: b3ta
  MAC-Adresse aus Formular marco92 2 868 25.12.2014 17:44
Letzter Beitrag: marco92

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste