INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Drehzahlmessung
26.07.2016, 15:20
Beitrag #1
Question Drehzahlmessung
Lieber Kollegen,
da bin ich wieder mit einem hoffentlich kleinen Problemchen. Ich will ein Messsgerät bauen das Strom, Spannung und Drehzahl (Propellerdrehzahl) misst, die Daten auf LCD ausgibt und auf SD card schreibt. Strommessung, Spannungsmessung und das Schreiben auf SD funktioniert mittlerweile.

Ich habe mir jetzt eine Infrarot Reflexions - Lichtschranke Mit Sensor mit TR5000 gekauft mit 4 Anschlüssen und zwar vcc, gnd analog und digital.

Vor ich dieses Bauteil in mein Projekt integriere habe ich mir eine Testschaltung gebaut um zu sehen ob alles einwandfrei funktioniert.

Testschaltung wie folgt: Vcc auf Arduino +5V, gnd auf Arduino GND und Digitalsignal auf Arduino Pin 02. Alles an den PC angesteckt und geprüft ob das Signal richtig gezählt wird (bin einfach mit dem Bleistift am Sensor vorbei und habe im Seriellen Monitor geschaut ob meine Tics richtig kommen). Musste aber feststellen, dass wenn ich langsam also mit normaler Geschwindigkeit am Sensor vorbei wische 2 bis 6 tics kommen und nicht einer!!

Hier mein Testsketch:
Code:
// Drehzahlmesser auf PIN 2 = Interrupt 0

volatile unsigned long ende;
volatile unsigned long start;
volatile int tics;
unsigned long rpm;
unsigned long delta;


void setup() {

  Serial.begin(9600);
  attachInterrupt(0, CountTics, RISING);
  tics = 0;
  rpm = 0;
  start = 0;
  ende = 0;

}


void loop() {

  if (tics > 101) {//ich zähle 100 tics um einen guten Mittelwert zu erhalten

    delta = ende - start;
    rpm = 60000 * 100 / delta/2; //wegen Zweiblattpropeller

    Serial.print ("delta = ");
    Serial.println(delta);

    Serial.print ("rpm = ");
    Serial.println(rpm);

    Serial.println ("");

    tics = 0;
  }
  delay(1000);
}


void CountTics() {
  Serial.print ("tics = "); //hier sehe ich wie die tics kommen
  Serial.println(tics); //hier sehe ich wie die tics  am serieal Monitor --- wird im endgültigen Sketch ausgeblendet
  if (tics == 1) {
  
    start = millis();
  }
  if (tics == 101) {
    ende = millis();
  }
  tics++;
}

Wie komme ich zu einer sauberen Zählung? Huh Pro Propellerblattdurchlauf darf nämlich nur eine Flanke kommen. Exclamation
Please help und vielen Dank im Voraus
Art
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.07.2016, 16:19
Beitrag #2
RE: Drehzahlmessung
(26.07.2016 15:20)ARTUSWINGUS schrieb:  Wie komme ich zu einer sauberen Zählung? Huh Pro Propellerblattdurchlauf darf nämlich nur eine Flanke kommen. Exclamation
Please help und vielen Dank im Voraus
Ich befürchte, mit den Reflexlichtschranken wirst du da nichts werden.

Ich verwende diese auch für eine Rolladen auf/zu Meldung und habe bei meinen ersten Versuchen ähnliches festgestellt.

Bedingt durch die Wölbung an einem Bleistift und später an einem Propeller werden immer unterschiedliche Reflexionen entstehen, die dann auch zusätzliche Signale produzieren.

Was du brauchst ist eine "richtige" Lichtschranke, bei der der Lichtstrahl unterbrochen wird.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.07.2016, 16:29
Beitrag #3
RE: Drehzahlmessung
Hallo,
"Was du brauchst ist eine "richtige" Lichtschranke"

Nein, brauch er nicht. Er muss nur das Kontrastverhältnis seiner R-Lichtschranke einhalten. Datenblatt!
Nehme mal den Streifen von Lötzinnerhitzer, dann funktioniert es.
Gruß und Spaß
Andreas
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.07.2016, 17:32
Beitrag #4
RE: Drehzahlmessung
(27.07.2016 16:29)SkobyMobil schrieb:  Nehme mal den Streifen von Lötzinnerhitzer, dann funktioniert es.
Ok, schwarzer Strich auf weißer Folie wird sicher funktionieren.
Aber ein Propeller ist da schon ein anderer "Strich".

Das mit dem Strich hatte bei mir auch funktioniert, nur eben mit gewölbten Gegenständen gab es Probleme.

Wenn man es einstellen kann, ok.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.07.2016, 19:00
Beitrag #5
RE: Drehzahlmessung
Hallo,
"Aber ein Propeller ist da schon ein anderer "Strich"."

Dunkler Propeller, hellen Punkt drauf- Licht auf Punkt, läuft.
Man kann auch mit Frequenz-Modulierten Licht den Punkt anstrahlen.
Verändert man nun diese Frequenz, dann scheint der Punkt zu stehen. Das kann man mit einer R-Lichtschranke
auch auswerten.
Gruß und Spaß
Andreas
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.07.2016, 21:56
Beitrag #6
RE: Drehzahlmessung
Liebe Kollegen,Idea
vielen Dank für die Antworten. Mir war klar, dass man einen Taster entprellen muss, aber bei einem Lichttaster habe ich immer geglaubt saubere Signale zu erhalten. Aber das mit den Reflexionen leuchtet mir ein. O.K. und mein Versuchsobjekt war auch noch ein glänzender Stift.
Ich habe weitere Versuche angestellt und festgestellt, dass bei sehr schneller Bewegung die Signale eindeutig werden. Ich glaube mit schwarzem Propeller und bei einer Drehzahl ab 600-700 rpm aufwärts müsste es eigentlich funktionieren. Muss jetzt in den Keller alles zusammenbauen und werde mich dann mit dem Ergebnis melden.
Nochmals vielen Dank Big Grin Big Grin
LG Art
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.08.2016, 12:06
Beitrag #7
RE: Drehzahlmessung
Liebe Kollegen,

habe jetzt eine ganze Menge herum experimentiert und bekomme einfach keine vernünftige Drehzahl-Messung.
Versuchsweise habe ich auf den matten, grauen 2- Blatt Propeller einen Schwarzen Strich gemalt, was die Messergebnisse auch nicht verbessert hat.

Nachdem ich nun endliche einige Daten über den Infrarotlichttaster aufgetrieben habe, habe ich leider festgestellt, dass der Arbeitsabstand wohl max 30 mm beträgt, was leider viel zu wenig für meine Zwecke darstellt.

Kann mir jemand einen Sensor für ca. 100 bis 150 mm nennen oder mir einen Tipp geben mit welchen Bauteilen (LED, Empfänger etc.) man so einen selber baut.

Habe trotz vieler Recherchen im Internet bis dato nichts vernünftiges gefunden.

Wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte.

Danke im Voraus ART RolleyesShy
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.08.2016, 12:35
Beitrag #8
RE: Drehzahlmessung
Hallo,
Welle am größten Durchmesser schwarz lakieren- weissen Strich drauf.
Oder IR-Diode SFH-409 mit Fototransistor SFH-309.
Suche einmal nach Schaltungen mit CNY-70 und U 102 P.
Gruß und Spaß
Andreas
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste