INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Digitales Poti gesucht
01.01.2014, 19:14
Beitrag #1
Digitales Poti gesucht
Hallo zusammen,

ich suche ein digitales Poti - soweit so gut :-)

Nun sollte es dafür jedoch eine Bibliothek für meinen Ardu geben, möglichst mit 5V betrieben werden können und einen Strom von 30-40V über das Poti vertragen.
Und nicht zuletzt, sollte es auch "einfach" erhältlich sein d.h. z.B. nicht über eine Bestellung beim Hersteller selbst.

Leider bin ich selbst nicht fündig geworden. Ich möchte hiermit einen Spannungsteiler realisieren, der ein Thermostat ersetzt. Zwar gibt es einige Schaltungen hierzu im Netz, allerdings werden diese alle über PWM mit verschiedenen Verstärkerstufen realisiert. Mit einem Spannungsteiler würde sich die Anzahl der Bauteile auf ein Minimum reduzieren.

Vielen Dank
itsy
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.01.2014, 07:35
Beitrag #2
RE: Digitales Poti gesucht
Hallo,
sowas kann man mit etlichen Dioden und einem Vielfach-Stufenschalter selber bauen. Die Sperrspannung, je nach Diodenmaterial, ist die Abstufung. Vorwiderstand ggf. nicht vergessen.
Vielleicht hilfts etwas?
Gruß Joe

Unser Projekt Rolleyes http://global-science-circle.net http://global-science-circle.org http://global-science-circle.info UND http://radio-gsc1.info
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.01.2014, 11:11
Beitrag #3
RE: Digitales Poti gesucht
ehrlich gesagt, ich kann euch nicht so ganz folgen. Was soll da gemacht werden? Unter Digitalpoti verstehe ich einen DA-Wandler, einen softwaregesteuerten Spannungsteiler, etwa den MCP 4151-103E/P. 40V können die alle nicht ab, das ist auch üblicherweise nicht notwendig, da das nur nachgeschaltete Leistungsstufen betrifft.

Huh

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.01.2014, 12:59
Beitrag #4
RE: Digitales Poti gesucht
Hallo zusammen :-)

Joe, eben diese vielfach Stufenschalter wollte ich mir sparen, um dies einfach mit einem Bauteil zu realisieren.

Stefan - Du hast genau das Bauteil angegeben, welches ich auch gefunden habe - eben aber nicht für die notwendige Spannung.

Vielleicht erkläre ich das nochmal anders ...

Meine Therme gibt eine ungeregelte Spannung um die 30V an mein Thermostat.
Das Thermostat gibt dann, geregelt durch die Raumtemperatur sowie die eingestellte Temperatur eine bestimmte Spannung an die Therme zurück, die hierüber die Vorlauftemperatur regelt z.B. 75% der Betriebsspannung = 90 'C Vorlauftemperatur.

ich habe mir nun gedacht, dass es das Einfachste wäre, einfach einen Spannungsteiler zu nehmen.

Viele Grüße
itsy
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.01.2014, 06:32 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.01.2014 06:40 von JoeDorm.)
Beitrag #5
RE: Digitales Poti gesucht
(02.01.2014 12:59)itsy schrieb:  Hallo zusammen :-)

Joe, eben diese vielfach Stufenschalter wollte ich mir sparen, um dies einfach mit einem Bauteil zu realisieren.

Stefan - Du hast genau das Bauteil angegeben, welches ich auch gefunden habe - eben aber nicht für die notwendige Spannung.

Vielleicht erkläre ich das nochmal anders ...

Meine Therme gibt eine ungeregelte Spannung um die 30V an mein Thermostat.
Das Thermostat gibt dann, geregelt durch die Raumtemperatur sowie die eingestellte Temperatur eine bestimmte Spannung an die Therme zurück, die hierüber die Vorlauftemperatur regelt z.B. 75% der Betriebsspannung = 90 'C Vorlauftemperatur.

ich habe mir nun gedacht, dass es das Einfachste wäre, einfach einen Spannungsteiler zu nehmen.

Viele Grüße
itsy

Digital besteht doch aus Ein/Aus, bzw. fest definierten Spannungsstufen, beim Ardu z.B. 1024 Stufen je 0.x Volt bis zu 5Volt.
Im Arduinoeingangsbereich brauchst Du einen Spanungsteiler(Poti) um gewährleisten zu können, das 30V == 5Volt sind. Da brauchst Du kein digitales Poti.

Möchtest Du bei 5V Outputport vom Arduino letztendlich 30Volt rausgeben, oder wie ist das zu verstehen?
Wenn ja, dann möchtest Du aus 2,5V 15Vole und aus 5V 30Volt machen, oder?
Und dann bleibt immer noch die Frage, warum digital?

Immo ist das etwas Erklärungsbedürftig.

Gruß Joe

Unser Projekt Rolleyes http://global-science-circle.net http://global-science-circle.org http://global-science-circle.info UND http://radio-gsc1.info
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.01.2014, 11:28
Beitrag #6
RE: Digitales Poti gesucht
ja, ich habe es, ehrlich gesagt, auch nicht verstanden. So ein Thermostat gibt üblicherweise einen Sollwert (einstellbar) und einen Istwert vom Sensor zurück, der auf unterschiedliche Weise gemessen werden kann. Das müssten wir genauer wissen. Die 30V werden vermutlich eine Hilfsspannung sein.

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.01.2014, 13:54
Beitrag #7
RE: Digitales Poti gesucht
Hallo zusammen,

erst einmal vielen Dank, dass Ihr Euch so viele Gedanken macht :-)

Ich wollte meine Frage möglichst einfach und kurz formulieren, statt einfach einen Link zu posten und zu erwarten, dass Ihr Euch für mich die Seite durchlest.

Anscheinend kann ich aber meine Frage nicht so formulieren, dass sie verständlich rüber kommt, also hier doch mal ein Link:

http://www.seidat.de/hp/heizung/

Dabei arbeitet meine Therme allerdings mit einer höheren Spannung - die Proportionen sollten allerdings identisch sein, da das Thermostat der gleiche Typ ist.

Ich möchte nun den Steuerpin nicht über PWM und verschiedenen Verstärkerstufen (wie auf der Seite beschrieben) ansteuern, sondern zwischen den Pins des Thermostates einfach einen Spannungsteiler setzen, der diese Verhältnisse schafft. Und diesen Spannungsteiler möchte ich mit einem digitalen Poti realisieren.

Viele Grüße
itsy
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.01.2014, 10:27
Beitrag #8
RE: Digitales Poti gesucht
gut, damit wird einiges klarer. Nur, dass die Temperatur als Anteil der Versorgungsspannung definiert sein soll, das will mir nicht in den Schädel. Wir sollten sie wohl eher als konstant voraussetzen und den Signalwert als proportional der Sensorkennlinie annehmen? Dann: dieser Teil beschreibt nur die Istwerterfassung, die allenfalls für die Fernabfrage infrage kommt. Interessanter ist doch die Sollwertvorgabe, oder irre ich da?

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Ing. gesucht bergfrei 3 493 20.05.2016 13:43
Letzter Beitrag: bergfrei
  dfplayer auf die schnelle gesucht... Tozupi 1 529 27.10.2015 20:05
Letzter Beitrag: Tozupi
  Mit Poti Zeit einstellen Rossy 8 1.699 31.08.2015 18:36
Letzter Beitrag: Rossy
  Empfehlung gesucht für I2C-GPS-Sensor, auch für Google Maps HaWe 19 2.227 27.07.2015 14:29
Letzter Beitrag: DaniDD
  Elektroniker gesucht bergfrei 11 1.401 19.07.2015 08:04
Letzter Beitrag: Scherheinz
  Tip für Relaisschiene 220 V gesucht Home38 32 2.780 16.07.2015 12:05
Letzter Beitrag: Home38
  I2C-Gyro und I2C-Kompass für Arduino Due gesucht HaWe 24 3.247 10.07.2015 09:26
Letzter Beitrag: HaWe
  Platine mit ca. 200-300 (z.B. 16x16) Tastern gesucht HaWe 6 1.661 25.01.2015 21:27
Letzter Beitrag: HaWe
  immer noch gesucht: TFT SPI für Mega und Due, SPI-Header HaWe 6 1.281 21.11.2014 11:56
Letzter Beitrag: HaWe
  reines SPI TFT Display gesucht HaWe 18 3.476 08.10.2014 10:53
Letzter Beitrag: HaWe

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste