INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Digitales Eingangssignal zu schwach
20.06.2014, 20:33
Beitrag #17
RE: Digitales Eingangssignal zu schwach
Hallo,

bin gerade noch im Urlaub und habe mein Notebook nicht hier. Ich melde mich zu Beginn der nächsten Woche noch mal mit dem Schaltplan, den ich für das Routing verwendet hatte.

Gruß Ralf
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.09.2014, 11:34
Beitrag #18
RE: Digitales Eingangssignal zu schwach
Guten Tag,
Durch Zufall bin ich hier drauf gestoßen
und finde das sehr Interessant weil ich mir vor kurzen auch diese Platine gebaut hab
und sie jetzt auch an den Arduino hängen möchte um mir die Drehzahl anzeigen zu lassen ;-).
Deswegen wollte ich fragen ob hier doch schon jemand eine Lösung hat ;-)?

Mfg Eddy Kett
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.09.2014, 12:12
Beitrag #19
RE: Digitales Eingangssignal zu schwach
(21.09.2014 11:34)eddykett schrieb:  Guten Tag,
Durch Zufall bin ich hier drauf gestoßen
und finde das sehr Interessant weil ich mir vor kurzen auch diese Platine gebaut hab
und sie jetzt auch an den Arduino hängen möchte um mir die Drehzahl anzeigen zu lassen ;-).
Deswegen wollte ich fragen ob hier doch schon jemand eine Lösung hat ;-)?

Mfg Eddy Kett

Hallo Eddy,
du kannst dir ja mal meine Ausführungen in dem Post in den vorigen Seiten hier zu Gemüte führen...hat anscheinend noch keiner versucht das umzusetzen....außer im jammern...Huh
Wenn du dann noch Hilfe benötigst helfe ich dir gerne weiter.
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.09.2014, 14:23
Beitrag #20
RE: Digitales Eingangssignal zu schwach
hi, danke
die Seiten vorher hab ich mir schon angeguckt
ich will aber die klinke Buchse dran lassen damit ich den rollenprüfstand weiter nutzen kann sozusagen bleiben auch die widerstände und die Dioden .
Ich möchte auch keine Anzeigegerät anschließen sondern mir das nur seriell anzeigen lassen und ein paar Drehzahlen auswerten
zb.
bei 5000u/min schaltet die erste led zu
bei 12000u/min die nächste
usw....

ich dachte mir das ja so:
ich hab einen großen klinenanschluß draufgelötet der ist mit Kontakten versehen
dh. wenn die klinke eingesteckt wird öffnet der den Kontakt und er ist damit "freigeschaltet" und wenn die klinke nicht in der Buchse steckt geht das signal auf mein arduino , liege ich da erst mal richtig ?
so jetzt hab ich das prob das das signal nur 0.6 V ist dh. für mich das ich keinen digitalen Eingang nehmen kann weil der nicht auf high schaltet oder ?
mein motor dreht auch etwas höher als der von den vorherigen Moped für das das gedacht war, schätzungsweise 18.000 u/min
dh 300 u/sec
jetzt will ich aber nicht 1 sec warten bis der Drehzahlmesser wieder einen neuen wert anzeigt/ausgibt
sagen wir so 0,3 sec
sind wir immer noch bei 90 pulsen

und da weis ich noch nicht so richtig wie ich anfangen soll :-(
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.09.2014, 22:14
Beitrag #21
RE: Digitales Eingangssignal zu schwach
Hallo,
ich hab mal noch nen bissel im netz gesucht und bin dann schon auf so ein Projekt gestoßen jetzt hab ich es mal versucht für mich anzugleichen und ich hoffe es ist mir gelungen ...
wenn mal wer mag der Ahnung hat würde ich mich freuen wenn er/sie mal drüber guckt und noch Verbesserungsvorschläge bringt falls welche vorhanden sind ;-)
danke schon mal im voraus
mfg eddy kett

Code:
/*
"Signal-Auswertung + Led's schalten"
*/

// Beginn Def der Variablen ->
int Signal;
int drehzahl;
int pinSignal = 5;  // Digitalpin 5 (PWM)
int pin_5000 = 7;
int pin_10000 = 8;
int pin_12000 = 9;
int pin_14000 = 10;
int pin_16000 = 11;
int pin_18000 = 12;

// <- Ende Def der Variablen

// Beginn Setup ->
void setup()
{
  pinMode(pinSignal, INPUT);  // Def der Pins
  digitalWrite(pin_5000, LOW);
  digitalWrite(pin_10000, LOW);
  digitalWrite(pin_12000, LOW);
  digitalWrite(pin_14000, LOW);
  digitalWrite(pin_16000, LOW);
  digitalWrite(pin_18000, LOW);
  Serial.begin(9600);    // initalisierung der seriellen Schnittstelle
}          
// <- End

// Beginn der Hauptroutine ->
void loop()
{
  Signal = pulseIn(pinSignal, CHANGE, 24000);
  
   if (drehzahl > 5000)
    {
      digitalWrite(pin_5000, HIGH);
    }
    
   if (drehzahl > 10000)
      {
        digitalWrite(pin_10000, HIGH);
      }
      
   if (drehzahl > 12000)
      {
        digitalWrite(pin_12000, HIGH);
      }
      
   if (drehzahl > 14000)
      {
        digitalWrite(pin_14000, HIGH);
      }
      
   if (drehzahl > 16000)
      {
        digitalWrite(pin_16000, HIGH);
      }
      
    if (drehzahl > 18000)
      {
        digitalWrite(pin_18000, HIGH);
      }
      
      
  // nur zu Kontrolle über den seriellen Monitor
  Serial.print("Impuls      (ms):  ");
  Serial.println(Signal);
  
  drehzahl = ((1000/Signal)*60);
  Serial.print ("Drehzahl (U/min):  ");
  Serial.println(drehzahl);
  delay(300);
  
}
// <- End
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.09.2014, 09:00
Beitrag #22
RE: Digitales Eingangssignal zu schwach
Guten Morgen,
dieses Wochenende hatte ich mal Zeit
und hier stand nen 2T Moped rum,
da konnte ich das Programm mal testen.
Leider musste ich feststellen das es nicht ganz so funktioniert wie ich es
mir gedacht hab .
es zeigt mir immer mal zwischendurch komische werte schon im standgas an wie zb :
Drehzahl U/min 780
Drehzahl U/min 1300
Drehzahl U/min 30000
Drehzahl U/min 5500
Drehzahl U/min 780

was ich noch zum Programm das genommen hab ist
ist die Drehzahl 2.
Die macht im Prinzip das gleiche wie Drehzahl
nur das ich noch
Signal1 = pulseIn(pinSignal,HIGH , 24000);
Signal2 = pulseIn(pinSignal, LOW, 24000);
auslese
und mir dann errechnen lasse
Drehzahl 2 = ((1000/(Signal 1 +Signal 2 ))*60)
oder sehe ich das falsch ?

Ich denke das weil das halt nur ein Signal misst das da diese Toleranzen entstehen.
Wenn ich das Signal jetzt mehrere ms Messen würde so ca 300ms und das durch die Anzahl der Signale wieder teile müsste es doch besser werden oder bin ich gerade auf den totalen Holzweg ?

Ich würde mich freuen wenn vielleicht doch jemand Lust hat Aktiv zu Helfen
so dann wünsche ich schon mal nen schönes erst We und ich danke auch schon mal im voraus ...

mfg. Eddy Kett
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Eingangssignal ermitteln Nimmo Gogh 3 1.480 16.05.2015 18:10
Letzter Beitrag: Nimmo Gogh
  Digitales Poti gesucht itsy 14 4.152 07.01.2014 19:51
Letzter Beitrag: itsy

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste