INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das deutsche Schlafschaf
29.05.2015, 12:44
Beitrag #9
RE: Das deutsche Schlafschaf
Zitat:...anfangs ja, aber es hat sich auch schon längers hier herumgesprochen das der Soli Gesamtdeutsch kassiert wird...nur im Osten durch das Lohnniveau bedingt eben etwas niedriger... allgemeines West nach Ost Gefälle eben...

Ich hatte mal Diskutiert das ich gerne 100 DM Soli zahlen würdeExclamation
Als ich auf Unverständnis stieß, sagte ich ganz einfach,sie sollten einfach mal ausrechnen wie viel Netto ich dann hätte.
Ist die Steuergruppe bekannt ist alles Ausrechenbar.;-)

..also freut euch ,Bürger der alten Bundesländer, das ihr "viel" SOLI bezahlt.

Aber eine Frage:
Ist es für dich Rechtens ,das Millionen von Beschäftigten in den neuen Bundesländer
weniger Leistung für ein Rentenpunkt erhalten.
Keine Polemik!
Gruß

Nicht jeder Neuling in einem Forum hat keine Ahnung über die Materie!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.05.2015, 15:06
Beitrag #10
RE: Das deutsche Schlafschaf
ach ja, du hattest das Rententhema angesprochen. Hast aber vermutlich auch die Antwort mitgeliefert: divide et impera! So viele Keile zwischen sie treiben, wie geht. Zwischen Mann und Frau (der Genderwahnsinn), zwischen Alt und Jung, und natürlich auch zwischen Ost und West. Im vergangenem Jahr habe ich 0,3% Rentenerhöhung bekommen, die im Osten aber 3,3% . Na und? Dann beziehen die Frauen im Osten durchschnittlich viel mehr Rente, als im Westen. So arm sind sie also nicht wirklich dran. Kürzlich hat ein Thüringer geläster: Wie die Straßen bei euch aussehen! Diese Zeiten sind bei uns vorbei. Wir werden bald ernsthaftere Probleme bekommen.

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.05.2015, 15:38
Beitrag #11
RE: Das deutsche Schlafschaf
Zitat:ich 0,3% Rentenerhöhung bekommen, die im Osten aber 3,3%

Ich selbst würde lieber mit 0,3% RENTENANPASSUNG auskommen wollen.
Wenn meine Rentenpunkte den Altbundesländern angepasst werden würden.
Hätte immerhin ca. 15% mehr.Big Grin

Auch die Statistische Berechnung der Renten ist Hurenhaft gemacht(Tante Goggel findet).
Alle Großverdiener hatten in der DDR in die Rentenkasse eingezahlt,dadurch
ist der Durchschnitt gewaltig gestiegen.(keine Privat,Betriebs und Sonstige Renten)
In den Alten Renten Berechnungen der Altbundesländer fehlen diese.

Das nur Nebenbei.

Über dieses Problem haben leider nach meinen Erfahrungen sehr wenig Ahnung,
deshalb ende der Diskussion für mich zu diesen Thema.

Gruß

Nicht jeder Neuling in einem Forum hat keine Ahnung über die Materie!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.05.2015, 22:16
Beitrag #12
RE: Das deutsche Schlafschaf
Ähm also ich möchte nur mal daran erinnern das die Rentner in den neuen BL in das Westliche Rentensystem je nach Rentenzugang gar nichts bis wenig eingezahlt haben und trotzdem Rente bekommen....wo bekommt man Heute noch was geschenkt ?
Weil wie das Ost Rentensystem auch ausgesehen haben mag... es existiert wohl nicht mehr.
Von daher würde ich wohl eher mal den Bach flach halten...
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.05.2015, 00:32
Beitrag #13
RE: Das deutsche Schlafschaf
[/quote]

Über dieses Problem haben leider nach meinen Erfahrungen sehr wenig Ahnung,
deshalb ende der Diskussion für mich zu diesen Thema.

Gruß
[/quote]

Nicht jeder Neuling in einem Forum hat keine Ahnung über die Materie!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.05.2015, 06:12
Beitrag #14
RE: Das deutsche Schlafschaf
dazu muss ich jetzt doch noch etwas sagen: meine Rente liegt knapp über 800€, während die Altrentner in meinem Umfeld ca. 100% mehr bekommen. Sie verließen auch fast alle vor dem Erreichen des 60. Geburtstages die Arbeitswelt, allerdings noch ohne Krankheitsbedingung und Abzüge. Wer noch jünger ist, bekommt noch weniger, das bedeutet praktisch Grundsicherungsanspruch auch im Rentenalter, mit all den damit verbundenen Repressalien. Will heißen: der Staat passt höllisch auf, dass jeder Euro, den sie dazuverdienen, von ihm durch Kürzung wieder abgegriffen wird, und sei es Rürup- oder Riesterrente! Unsere Staaten sind zu Bonzenmversorgungseinrichtungen verkommen, für die das Volk nichts weiter darstellt, als eine auszubeutende Ressource. Nicht zuletzt deshalb sind sie gerade dabei, das Bargeld abzuschaffen.

@allgemein: Aufwachen! Es geht um deine ganz persönliche Zukunft!

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.05.2015, 08:31 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.05.2015 08:36 von HaWe.)
Beitrag #15
RE: Das deutsche Schlafschaf
An Renten kann nur ausbezahlt werden, was in den Rentenkassen drin ist, und drin ist nur, was vorher einbezahlt worden ist.
In der alten BRD ist halt schon viel länger einbezahlt worden, insb. aus den geburtenstarken Jahrgängen, entsprechend hoch sind die Rückstellungen.
Aus der alten DDR liegen kaum nennenswerte Rückstellungen vor, das ist leider das Erbe der desaströsen DDR-Wirtschafts- und Rentenpolitik.
Seit der Wiedervereinigung müssen aber nun sowohl die alten Ansprüche der BRDler weiter bedient werden, andererseits aber auch Ansprüche der nun neu hinzugekommenen DDR-Arbeitnehmer/Rentner zusätzlich bezahlt werden, aber ohne dass hier vorher jemals wer entsprechend eingezahlt hätte. Hier liegen also ungleiche Grundvorraussetzungen vor...

Da es zu keiner wundersamen Geldvermehrung kommen kann, muss man nun einfach aus den ungleichen Grundvorraussetzungen das Beste machen, und das Beste kann nicht bedeuten: 100% Gleichstellung, denn dazu ist schlicht kein Geld im Säckel.

Übrigens trifft diese Ungleichheit nicht nur das Rentensystem, sondern auch das Gesundheitssystem, denn auch hier fehlten die jahrzehntelangen Rückstellungen der Krankenversicherungen von ihren jüngeren (und im jüngeren Alter eher gesünderen, sprich weniger teuren) Mitgliedern. Damit haben sich seit der Wiedervereinigung für die alten BRDler die Sozialversicherungs-Situationen generell extrem verschlechtert und verteuert. Die Agenda 2010 war die logische Folge.

Dies haben viele damals angemahnt, Kohl hätte niemals die Wiedervereinigung derart Hals-über-Kopf durchziehen dürfen (politisch sicher eine große Gunst der Stunde, aber wirtschaftlich ein Desaster). Nicht nut Lafontaine hat dies überdeutlich gemacht, auch viele andere in der SPD und bei den Grünen.

Es ist aber nun heute mal so wie es ist, und wir können nur ausgeben, was wir haben, und damit müssen wir leben. Keine Verschwörung, sondern reines wirtschaftliches Einmaleins.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.05.2015, 10:37 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.05.2015 10:38 von fraju.)
Beitrag #16
RE: Das deutsche Schlafschaf
Zitat:und drin ist nur, was vorher einbezahlt worden ist.

Das ist gelinde gesagt nicht richtig.Exclamation



Die Rentenkasse ist keine BankBig Grin
Die Rentenpunkte sind nur Anwartschaften zur Berechtigung einer zu zahlenden Rente.
Deshalb hatte das Renten System auch 2 Weltkriege überlebt.
Das jetzt arbeitende Volk zahl die durch Rentenpunkte erwirtschafteten Anwartschaften.
Meine Frage war eine Meinungsäußerung zu hören über die Ab 1990
in das Arbeitsleben eingestiegenen Jugendlichen.
Diese bekommen wenn der Arbeitsstandort in den neuen Bundesländern ist,
weniger für ein Rentenpunkt.
Wenn diese in den Alten Bundesländern z.B. auf Montage sind
bekommen sie auch nur den Rentenpunkt (Ost) .
Ich vermeide den Ausdruck Ost/ West immer, aber bei den Rentenpunkten steht es so in den Dokumenten.
Tante Goggel hat da Sack weise Informationen,
man muss nur die richtigen finden.

Das ist alles nur haltbar weil dieser Punk nicht richtig im Einigungsvertrag
eingebunden war.
Für mich ist es unwürdig für Deutschland diesen Zustand aufrecht zu halten.

P.S.
Der Gegenschluss ist, das alle in den Neuen Bundesländern ca. 15 Prozentpunkte
zu viel Rentenbeitrag bezahlen, auch der anteilige Unternehmer Beitrag.
Inf Tante Goggel

Nicht jeder Neuling in einem Forum hat keine Ahnung über die Materie!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste