INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das deutsche Schlafschaf
27.05.2015, 07:29
Beitrag #1
Das deutsche Schlafschaf
Das deutsche Schlafschaf schläft zu wenig. Aus Zeitmangel. Es ist überlastet. Es steht auf, verlässt früh das Haus, kauft sich auf dem Weg zur Arbeit beim Bäcker die Bildzeitung, kommt ca. 12 Stunden später wieder nach Hause, um ermattet vor den Fernseher zu sinken. Ich war auch eins, wenngleich die letzte Bild, die ich gekauft habe, 30 Pfennig gekostet hat. Es will vor allem dazugehören und nicht auffallen. Deshalb macht es praktisch alles mit, was die Anderen auch zulassen.

Dieser Umstand hat uns in eine gefährliche Situation gebracht. Nur den Wenigsten ist der Umstand bewusst, auf wie dünnem Eis wir leben und wieviel Glück wir bisher hatten. Wir leben zwar in einer geophysisch stabilen Zone, kein Vulkan bedroht uns, Erdbeben sind selten, dafür ist unser Lebensraum die geopolitische Bruchkante schlechthin. Wie oft wir in der Zeit des Kalten Kriegs einer nuklearen Zerstörung gerade noch entgangen sind, ist wenig bekannt, ebenso, dass diese Gefahr heute wieder dramatich steigt. All das wird vom deutschen Schlafschaf fern gehalten. Es bekommt immer nur einzelne Meldungen serviert, streng vorsortiert, aber niemals die Zusammenhänge dahinter. Die soll es selbst erkennen, wozu es aufgrund der informellen Aufbereitung allerdings kaum eine Chance hat, denn die medialen Stalinorgeln feuern derart hochfrequent, dass dazu Interesse, viel Erfahrung und reichlich Zeit erforderlich sind.

Unsere Staaten sind zu Lügengebäuden geworden, wie inzwichen immer deutlicher wird. Praktisch nichts von den Direktiven, die in den Verfassungen stehen und tatsächlich in Stein gemeißelt sind, wird praktiziert - sondern eher das Gegenteil davon. Gestern Abend sendete das ZDF, ein Hauptbestandteil der deutschen Propagandaindustrie, die neueste Ausgabe der "Anstalt". Respekt! kann ich da nur sagen. Es erscheint verwunderlich, dass die Kabarettisten soviel Wahrheit zur Primetime offen aussprechen dürfen, wenn auch vermutlich nur deshalb, weil es als Satire verstanden werden soll, an der zwar etwas dran ist, aber auch maßlos übertrieben. Ist es nicht! Es ist so schlimm. Wir kämpfen gerade um die letzten Demokratiereste, um Frieden und eine lebenswerte Zukunft, vor allem für unsere Nachfahren.

Die Lage ist hoch komplex. Es ist nur schwer zu erkennen, wer an welchem Strang zieht. Selbst die angebliche Systemfrage, früher wenigstens geographisch klar, ist keine mehr. Die Musse sind immer und überall. Nie gab es ein Land, in dem ein System echt war. Es gab schon immer Kapitalismus für die Bonzen und Kommunismus, bzw. Sozialismus für die Völker. Selten wurde dies deutlicher, als heute. Im Namen des angeblich alternativlosen Kapitalismus, blüht auch der Kommunismus, wenn auch nur als Verschiebebahnhof. Es ist den meisten Leutchen gar nicht bewusst, dass es der Kommunismus war, der uns, hier im Westen, die angenehmen Zeiten unserer Lebensspanne bescherte. Und zwar nicht nur indirekt, durch das besser sein wollen, als die dort drüben im Osten, sondern dem fest im eigenen System integrierten, den Kommunen eben. Unsere Infrastruktur gehörte uns und eben nicht irgendwelchen Hedgefonds in Amerika. Das war der Garant dafür, dass diese öffentlichen Angelegenheiten sinnvoll erledigt wurden. Ein ausländischer Investor hat hingegen nur Interesse daran, möglichst hohe Rendite einzufahren, was ich ihm auch nicht verübeln kann.

Seitdem der Neoliberalismus die möglichst vollständige Privatisierung fordert und umsetzt, geht es bergab. Privat kommt von privare und bedeutet berauben. Die Folgen sind bereits überall zu besichtigen, praktisch alle Staaten und Kommunen sind pleite, haben kein Geld mehr, um ihre Aufgaben zu finanzieren. Schwimmbad? Ubahn? Braucht man das? In USA haben sie bereits viele Feuerwachen geschlossen. Und das, während über 1000 mal mehr FIAT-Money zirkuliert, als der Realwirtschaft entspräche. Aber, sie merken nichts. Fest verschlossen sind Augen und Verstand. Als wäre es ein Erfolgsmodell und nicht die Fahrkarte in den sicheren Zusammenbruch, treiben unsere Politiker dieses Verbrechen an Menschen und Umwelt gnadenlos voran. Merke: Die größten Schlafschafe sitzen in den Parlamenten. In den Regierungen hingegen die Täter, die genau wissen, was gespielt wird.

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.05.2015, 14:09
Beitrag #2
RE: Das deutsche Schlafschaf
Zitat:Es ist den meisten Leutchen gar nicht bewusst, dass es der Kommunismus war, der uns, hier im Westen, die angenehmen Zeiten unserer Lebensspanne bescherte. Und zwar nicht nur indirekt, durch das besser sein wollen, als die dort drüben im Osten, sondern dem fest im eigenen System integrierten, den Kommunen eben. Unsere Infrastruktur gehörte uns und eben nicht irgendwelchen Hedgefonds

Woher ist dir das bekannt?

Der Artikel wiederholt nur die Wahrheit!
Ich kenne vieles davon habe mich aber dagegen gewehrt,
auch passiver Widerstand reicht schon, so wie in der ehemaligen DDR.

Nicht jeder Neuling in einem Forum hat keine Ahnung über die Materie!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.05.2015, 08:30
Beitrag #3
RE: Das deutsche Schlafschaf
Fraju, "die Wahrheit" ist ein großes Wort. So weit würde ich nicht gehen wollen. Es ist meine Sicht der Dinge und offenbar auch deine. Die der Mehrheit ist es sicher nicht, denn sie bildet sich aus Erfahrungen und zugetragenen Informationen. So entsteht in der Regel ein bewusst so eingeprägtes Weltbild, das fast nie der Wahrheit entspricht. Es funktioniert durch Wiederholungen. So wurde uns von Kindsbeinen an immer wieder gesagt: Kapitalismus ist gut, Kommunismus schlecht. Die Amerikaner wurden uns als Freunde verkauft, die Russen als die Bösen. All das stimmt nicht. Und, dass wir eine ewige Schuld hätten gegenüber den Juden, die hierbei mit Israel gleich gesetzt werden. Tatsächlich aber vertritt der israelische Staat keineswegs die Juden, sondern die Zionisten. Es ist der amerikanisch-zionistische Komplex, der heute die Welt beherrscht und den Weltfrieden massiv gefährdet. In Deutschland muss jeder, der Bundeskanzler werden will, die sog. Kanzlerakte unterschreiben, in der er erklärt, nichts gegen die Interessen dieser beiden Staaten zu unternehmen. Selbiges musst auch du, wenn du in einem größeren Verlag als Redakteur anfangen willst, in deinem Arbeitsvertrag tun und dich so entgegen deinem eigentlichen Berufsauftrag prostituieren.

Dann glaubst du, dass passiver Widerstand (was ist das überhaupt?) beim Ende der DDR etwas bewirkt hat? Da sehe ich allenfalls einen kleinen Erfolg der aktiven DDR-Bürger, den Hauptgrund aber in der Schwächung der UdSSR durch den Afghanistankrieg, sowie in einigen glücklichen Umständen. Wäre die Verwirrung in Ost-Berlin nicht so groß gewesen, es hätte auch mit einem Blutbad enden können. Heute installieren ehemalige OST-Funktionäe die DDR 2.0 in amerikanischem Auftrag, und das europaweit. Sie mussten lediglich den Hegemon austauschen und konnten weitermachen, wie sie es erlernt hatten.

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.05.2015, 09:45
Beitrag #4
RE: Das deutsche Schlafschaf
Zitat: passiver Widerstand (was ist das überhaupt?)
Ganz einfach gesagt:
Wenn z.B. in 60/70 zigern keiner zu 1.Mai Demo gegangen wäre.
Nicht der Pionier und FDJ/ Partei Organisation Beigetreten ist.
Es sind auf solche Personen langjährige im Einzelfall sogar eine lebenslange Verfolgung zugekommen.
Ich kenne dies aus eigener Erfahrung.
Trotzdem differenziere ich die Schuldfrage.

Alles was EHEMALIGE heute machen dürfen ist nur mit der Duldung der jetzigen und damaligen Regierung möglich.
P.S.
"Mein größte Aufgabe ist es die Renten rechtliche Benachteiligung der
Berufstätigen in den neuen Ländern abzuschaffen.
Das ist eine Diskriminierung von Menschen, welche die DDR oft gar nicht mehr bewusst kennen.
Nach 25 Jahren ist das eines Deutschen unwürdig.

Nicht jeder Neuling in einem Forum hat keine Ahnung über die Materie!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.05.2015, 11:10
Beitrag #5
RE: Das deutsche Schlafschaf
..un dich bin dafür das man den für 10 Jahre angesagten Soli endlich mal abschafft und zwar OHNE Ersatzanwendungen die da hochkochen AngryAngryAngryAngryAngryAngry
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.05.2015, 11:16 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.05.2015 11:19 von Stefan.)
Beitrag #6
RE: Das deutsche Schlafschaf
Ja, die Schuldfrage ist wichtig. Sie wird gerne benutzt, um alle mitschuldig zu machen. Aber, sind sie es wirklich? Falls ja, dann nur unter Berücksichtigung ihrer Relevanz, also ihres tatsächlichen Einflusses, den sie ausüben. Hier werden die völlig im Dunkeln liegenden Machtverhältnisse wichtig. Zwar wird in einem fort weiter behauptet, wir seien eine Demokratie, aber dies lässt sich heute bei auch nur halbwegs wachem Blick nicht mehr bestätigen. Schuld tragen all jene, die aktiv unsere Lebensbedingungen gestalten und verwalten. Und sie sind es auch, die den Rest entmachtet haben und permanent hinters Licht führen wollen, was heute weniger gelingt, als früher. Es wird erst heute langsam klarer, dass die Tagesschau der Aktuellen Kamera des DDR-Fernsehens ähnlicher ist, als kaum jemand gedacht hätte.

Mir fiel über sehr lange Zeit hinweg nur auf, dass sie immer die selben Themen repetieren, ohne dass irgend eines der Probleme eine Verbesserung, bzw. sogar eine Lösung erfahren hätte. All das wissen wir nur dank der Aussteiger, die es uns glaubhaft versichern, die auch hier in der BRD mächtigen Repressalien ausgesetzt sind. Leuten, die von klein auf effektiv indoktriniert wurden, kann ich keine Schuld zuweisen, wohl aber ihren Programmierern. Die Teilnahme an einer Demonstration zähle ich übrigens schon zum aktiven Widerstand. Oder habe ich dich da falsch verstanden?

(29.05.2015 11:10)Bitklopfer schrieb:  ..un dich bin dafür das man den für 10 Jahre angesagten Soli endlich mal abschafft und zwar OHNE Ersatzanwendungen die da hochkochen AngryAngryAngryAngryAngryAngry

das wird nicht passieren, im Gegenteil. Derzeit wollen sie schon an unsere Ersparnisse. Aus diesem Grund soll auch das Bargeld abgeschafft, bzw. wenigstens drastisch eingeschränkt werden.

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.05.2015, 11:43 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.05.2015 11:45 von fraju.)
Beitrag #7
RE: Das deutsche Schlafschaf
Zitat:Wenn z.B. in 60/70 zigern keiner zu 1.Mai Demo gegangen wäre.
Nicht der Pionier und FDJ/ Partei Organisation Beigetreten ist.
Es ist Passiv,man musste es nicht.
Aktiv wäre wenn man dazu aufruft, das hätte aber in den meisten Fällen Knast bedeutet.
Die Benachteiligung erfolgt bei nicht BeteiligungExclamation

Zitat:Bitklopfer schrieb:
..un dich bin dafür das man den für 10 Jahre angesagten Soli endlich mal abschafft und zwar OHNE Ersatzanwendungen die da hochkochen AngryAngryAngryAngryAngryAngry

Ich habe es so gelesen ,das Bitklopfer denkt wie noch viele Andere, Soli wird nur in den alten Ländern gezahlt!
Es war aber von Anfang an nur eine getarnte Gesamtdeutsche Steuer.

Es wurde aber den Menschen in den alten Ländern suggeriert das nur Sie allein für die neuen Länder Zahlen solle.

Das hat aber wenig mit der Gleichheit der Rentenpunkte zu tun.
..teile und herrsche

Zitat:Wenn z.B. in 60/70 zigern keiner zu 1.Mai Demo gegangen wäre.
Nicht der Pionier und FDJ/ Partei Organisation Beigetreten ist.
Es ist Passiv,man musste es nicht.
Die Benachteiligung erfolgt bei nicht BeteiligungExclamation
Aktiv wäre wenn man dazu aufruft, das hätte aber in den meisten Fällen Knast bedeutet.


Zitat:Bitklopfer schrieb:
..un dich bin dafür das man den für 10 Jahre angesagten Soli endlich mal abschafft und zwar OHNE Ersatzanwendungen die da hochkochen AngryAngryAngryAngryAngryAngry

Ich habe es so gelesen ,das Bitklopfer denkt wie noch viele Andere, Soli wird nur in den alten Ländern gezahlt!
Es war aber von Anfang an nur eine getarnte Gesamtdeutsche Steuer.

Es wurde aber den Menschen in den alten Ländern suggeriert das nur Sie allein für die neuen Länder Zahlen solle.

Das hat aber wenig mit der Gleichheit der Rentenpunkte zu tun.
..teile und herrsche

Nicht jeder Neuling in einem Forum hat keine Ahnung über die Materie!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.05.2015, 11:49 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.05.2015 11:50 von Bitklopfer.)
Beitrag #8
RE: Das deutsche Schlafschaf
(29.05.2015 11:43)fraju schrieb:  
Zitat:Bitklopfer schrieb:
..un dich bin dafür das man den für 10 Jahre angesagten Soli endlich mal abschafft und zwar OHNE Ersatzanwendungen die da hochkochen AngryAngryAngryAngryAngryAngry

Ich habe es so gelesen ,das Bitklopfer denkt wie noch viele Andere, Soli wird nur in den alten Ländern gezahlt!
Es war aber von Anfang an nur eine getarnte Gesamtdeutsche Steuer.

...anfangs ja, aber es hat sich auch schon längers hier herumgesprochen das der Soli Gesamtdeutsch kassiert wird...nur im Osten durch das Lohnniveau bedingt eben etwas niedriger... allgemeines West nach Ost Gefälle eben...
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste