INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
DF Player
29.07.2016, 16:37
Beitrag #17
RE: DF Player
Das rote kann ich mir denken, oder übersetze es Bitte.
Der Controller hat keinen Einfluss,wenn ich vom PC Befehlssequenzen sende.
Auch habe ich keinen Arduino dran Pic(axe) oder Tasten.
Habe einen 8Ohm Lautsprecher getestet.Könnte 2 Watt max herauskommen.
Lautstärke reduzieren um Übersteuerungen herauszunehmen.(ca.0,5-1W)

Nicht jeder Neuling in einem Forum hat keine Ahnung über die Materie!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.07.2016, 17:32
Beitrag #18
RE: DF Player
(29.07.2016 16:37)fraju schrieb:  Das rote kann ich mir denken, oder übersetze es Bitte.
Der Controller hat keinen Einfluss,wenn ich vom PC Befehlssequenzen sende.
Auch habe ich keinen Arduino dran Pic(axe) oder Tasten.
Habe einen 8Ohm Lautsprecher getestet.Könnte 2 Watt max herauskommen.
Lautstärke reduzieren um Übersteuerungen herauszunehmen.(ca.0,5-1W)

Die Übersetzung bedeutet, beim Betrieb an einem Arduino soll der DFPlayer eine eigene, getrennt vom Arduino, Spannungsversorgung erhalten.

Ich setze z.B. in meinen Projekten für den Controller und den DFPlayer jeweils einen eigenen Spannungsregler (meist AMS1117-5) ein. Dann ist das NF-Signal sauber.
Betreibst du beides an einer 5 Volt-Versorgung, können Störungen aus der Taktfrequenz des Controllers auftreten.

Da du bisher keinen Arduino verwendest, spielt das noch keine Rolle.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.07.2016, 18:36 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.07.2016 18:39 von fraju.)
Beitrag #19
RE: DF Player
Zitat:Betreibst du beides an einer 5 Volt-Versorgung, können Störungen aus der Taktfrequenz des Controllers auftreten.
Manches kann auch durch Sternförmige Spannungsverbindungen behoben werden.
Aber bei den Steckbrettschaltungen ist es schon besser direkte Masseverbindungen
(verhindert Spannungssprünge in den Masseleitungen)
zu legen und Steuer und Leistungsteile zu trennen(allgemein)
Schaden kann es bei keiner Schaltung dies zu tun!

Wichtiger ist für mich ,was das USB Teil macht!??

Gruß

Nicht jeder Neuling in einem Forum hat keine Ahnung über die Materie!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.07.2016, 20:59
Beitrag #20
RE: DF Player
(29.07.2016 18:36)fraju schrieb:  Wichtiger ist für mich ,was das USB Teil macht!??

Da im Web offensichtlich nichts darüber bekannt ist, hilft dann nur, es selbst zu probieren.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.07.2016, 12:27
Beitrag #21
RE: DF Player
Hallo
Hier mal ein Daten Ausschnitt!
Was könnte U-Disk sein.
Wie könnte der Testanschluss eines USB Sticks aussehen.
   

Nicht jeder Neuling in einem Forum hat keine Ahnung über die Materie!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.08.2016, 17:23
Beitrag #22
RE: DF Player
http://www.picaxe.com/docs/spe035.pdf
Letzte Seite!
Werde es mal testenExclamation

Nicht jeder Neuling in einem Forum hat keine Ahnung über die Materie!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.08.2016, 17:39
Beitrag #23
RE: DF Player
Hier hat es schon jemand versucht. Scheinbar hat es auch ein mal geklappt.
Der Chip arbeitet doch mit 3,3V und die Eingänge sind nicht 5V tolerant.
Deshalb würde ich vorsichtshalber wie bei den Rx/Tx Signalen 1k Widerstände reinschalten. Sollte der PC dann mit den Signalen nicht mehr klar kommen, könnte man es mit Levelshiftern versuchen.

Gruß
Arne

ExclamationMit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Problemstellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.Exclamation
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.08.2016, 21:32
Beitrag #24
RE: DF Player
@fraju
Danke für die Doku, die ist ja sehr aussagekräftig.

@ardu_arne
Die Beschreibung auf der letzten Seite zielt auf die Benutzung eines "Memory-Sticks" hin. Da sollte die Spannung (3,3 Volt) dann kein Problem machen, außer das reicht dem Stick nicht aus.
Das Video werde ich mir aber mal ansehen.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste